Kein Cloud login nach update auf os5

Hi,

Ich hab eine pr4100 mit 4x 8tb.
Nach dem update über die weboberfläche hab ich mehrere Probleme.

Ich kann über den admin keine Cloudverbindung herstellen.
Fehler:
Etwas ist schiefgelaufen. Bitte überprüfen sie ob eine aktive internetverbindung besteht.

Internetverbindung ist da…

Die plexoberfläche ist nach installation auf dem server nicht konfigurierbar.

Firmware ist 5.04.114

Hallo,
ich hatte das gleiche Problem.

Anscheinden funktioniert die Verwaltung /Zuordnung der Passworter nicht.

Nach etwas probieren mit dem alten Passwort bin ich in die Einstellungen gekommen. Die Überarbeitung der Passwörter im Cloud-Zurgriff habe ich bisher nicht hinbekommen, bzw. sie funktioniert nicht wie erwartet :cold_face: :face_vomiting:

Den Zugriff realisiere ich derzeit über den Win-Explorer.

Eigentlich wollte ich die NAS zum sichern meiner Dateien. War wohl nicht die richtige Entscheidung

In der Tat bekomme auch ich diese Fehlermeldung. Es gibt auch bei mir mehrere Probleme mit der Benutzerverwaltung. Ich kann weder Benutzer, noch deren Cloud-Zugriff löschen. Gestern habe ich die aktuellste Firmware installiert, was Probleme durch das Indizierungsprogramm behoben hat, aber die Benutzersteuerung funktioniert noch immer nicht.
Wenn ich mich über die Weboberfläche einloggen will, erscheint die Meldung, dass diesem Benutzer kein Konto zugeordnet sei. Wenn ich eine Einladung versende, heißt es aber, dass der Benutzer schon angemeldet sei.
Bei einem weiteren Nutzer ist eine Einladung für die Webfreigabe gar nicht erst per Email angekommen.

Mit welcher Resetmethode kann man ale Benutzer zurücksetzen?

Ich schreibe seit anfang november mit dem wd support. Leider immer wieder nur tipps die nichts bringen. Immer noch kein cloud login möglich. Auf fragen zum thema downgrade wird nicht geantwortet. Aktuelle Firmware installiert , keine veränderung. Langsam bin ich genervt…

Hallo,
mir geht es auch so. Ich verwalte die Cloud für unseren Sportclub. Manche Cloudzugänge funktionieren fehlerfrei, an andere kann ich keine Einladung senden und auch das hinterlegte Email-Konto nicht löschen. Es kommt die bekannte “Es ist etwas schiefgelaufen”-Fehlermeldung.
Einen anderen Nutzer sehe ich in der Nutzerverwaltung gar nicht, er hat aber Zugriff. Ich kann im aber logischerweise keine neuen Freigabeordner zuweisen oder andere entziehen.

Das neue OS 5 ist derart Murks. Dass das überhaupt in den Breitenrollout gegeben wurde, ist mehr als fraglich. Teilweise kommen die Nutzer nicht an relevante Daten heran, weil der Cloudzugriff nicht funktioniert. Wirklich hilfreiche Hinweise vom Support sind leider nicht zu erwarten. Dort wurde mir bisher noch kein einziges Mal geholfen.

Hallo zusammen,

ich habe eine My Cloud EX2 Ultra mit OS 5.09.115 an einer Connect Box (Router/Gateway von Unitymedia, was jetzt zu Vodafone gehört), welche direkt die Verbindung zum Internet herstellt. UPnP ist auf der Connect Box deaktiviert (was auch so bleiben soll).

Die NAS zeigt exakt das Verhalten, welches JamesBond00 vom 2. Nov. 2020 beschreibt. Da der WD Support meinen Erfahrungen nach nur Zeiverschwendung ist, habe ich mich in dieser Angelegenheit direkt durch unzählige Internet-Seiten und Foren gekämpft, aber bisher keine Lösung gefunden. Lediglich in einem Beitrag hatte ein Glückspilz offenbar Erfolg durch ein Zurücksetzen (“System Only”) der NAS. Das habe ich noch nicht versucht, weil ich keine Lust habe, danach schon wieder (letztes Zurücksetzen war bei der Aktualisierung auf OS 5 notwendig :roll_eyes: ) noch einmal alles zu überprüfen – um danach womöglich festzustellen, dass alles umsonst war. Das möchte ich erst als letztes versuchen.

Da ich das Cloud-Konto für Admin mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit (100%ig sicher bin ich mir nicht) über das Dashboard der NAS angelegt habe und ich mich auf mycloud.com direkt anmelden kann (mit ebendiesen Benutzerdaten), habe ich die Vermutung, dass die Verbindung halb funktioniert. Allerdings bin ich IT-Laie und bewege mich hier auf dünnem Eis. Ich habe jedenfalls die Idee, dass die Firewall der Connect Box vielleicht eine Anfrage des WD-Servers (NAT) abweist oder ein Paket filtert.

Im ersteren Fall könnte es vielleicht daran liegen, dass UPnP deaktiviert ist (s.o.) und ich eine Portfreigabe einrichten müsste. Diese Idee stimmt mich aber nicht froh, weil ich die Quelladresse ja nicht kenne, aber den Port nicht für alle Welt öffnen möchte. Testen möchte ich das momentan auch noch nicht, weil ich dafür gerne meine Desktop-Firewall erst fit gemacht hätte, womit ich mich aber leider nicht so gut auskenne. Dafür müsste ich bei Adam und Eva anfangen, und mir fehlt aktuell für so etwas die Zeit. Vielleicht müsste ich aber nur die TTL erhöhen.

Im zweiten Fall könnte ich vielleicht den Netbios-Filter deaktivieren (sofern das bei der Connect Box geht).

Kann diese Ideen jemand hier beurteilen?
@JamesBond00 , @stald01, @Thorsten_Frenzel, @Leonardo1602: Besteht dieses Problem bei euch noch?

Ich habe nach der Anleitung hier im Forum ein Downgrade auf Os3 durchgeführt.
Mehrere Wochen schreib ich mit dem Support und bekomme immer nur geistreiche tips wie: haben sie schon mal den stecker gezogen? Lankabel getauscht? Melden sie sich doch mal als admin an…

:roll_eyes::expressionless:

Irgendwann nach 2 monaten ohne das hier was passiert hab ich dann den downgrade durchgeführt…

1 Like

Danke für die Antwort! Sehr unschön das Ganze. Falls ich mit OS 5 noch eine Lösung finde, werde ich es hier mitteilen.

Gruß und ein schönes Wochenende!

Also bei mir auch in der neuesten Firmware 5.10.122 in einer PR2100
My Cloud OS 5

Ein neues Konto wird über NAS Cloudverwaltung angelegt, danach gibt es bei der Anmeldung einen Fehler mit dem verblödeten Hinweis, ob man denn im Internet sei? Der heutige Support per Chat brachte nichts. Ich solle den Chorme-Browser verwenden, Edge und Firefox wären inkompatibel. Dann bitte einfach mal alles zurücksetzen. WD - was soll das?

Update
Hab die NAS auf Werkseinstellungen gesetzt. Noch einmal die Einrichtung! Am Punkt Cloudzugriff erkannte der Einrichtungsassistent, das ein Cloud-Konto da wäre und ob man sozusagen dieses Gerät hinzufügen soll. Ja - und dann der bekannte Fehler. Ob man denn Internet hätte! Gleiches Spiel bei einem neuen Cloud-Konto. Sowas von ärmlich.

Update2
So ich habe es fast geschafft es zum laufen zu bekommen. WD hat bei OS5 https vom Port 443 verlegt. Das ist eigentlich das ganze Geheimnis. Man muss also im Router (bei mir eine Fritzbox) entsprechende Ports öffnen bzw. die Selbstständige Portfreigaben (uPnP) für dieses Gerät (PR2100 etc.) erlauben.
Siehe hier My Cloud OS 5: Port Usage and Assignments (wd.com)
Zusätzlich bestehende Ordner in den Freigaben, welche vielleicht schon aktiviert sind deaktivieren und wieder einschalten ( Freigabeprofil → Öffentlich, Freigabezugriff → Zugriff auf mobile und Web-Apps)

Bei mir wurde jedoch bei Einrichtung tatsächlich schon ein Cloud-Konto erst einmal angelegt, die NAS dann jedoch dort nicht angemeldet. Das ging danach. Wenn also gar kein Konto angelegt wird - dann wird es wohl schwieriger.

2 Likes

Ich habe das gleiche Problem seit Monaten, auch mit der neuesten Firmware. Besitze eine WD EX2 Ultra, auf der ich für insgesamt für sechs (5+Administrator) Cloud-Zugriffe eingerichtet habe. Bei vier Benutzern funktioniert der Cloud-Zugriff per App von unterschiedlichen Mobile Devices. Bei einem Benutzer nicht. Ich versende für den “verlorengegangenen” Benutzer von Zeit zu Zeit Einladungen, um den Benutzer dann über das My Cloud einzuloggen. Das Einloggen funktioniert auch, das unmittelbare Verknüpfen des Benutzers mit dem NAS nicht mehr. Die Cloud auf Werkseinstellungen zurückzusetzen ist für mich keine Option. Ich überlege derzeit auf Synology umzusteigen. Der WD Support hilft auch nicht weiter. Kein Wunder, dahinter sitzen ja keine Menschen mehr, sondern nur eine Software in der Alpha-Test-Version, die nutzlose Tipps zu nicht zielführenden Ergebnissen gibt. Wirklich Schade. WD war mal der “Platzhirsch” und das nicht nur bei Festplatten an sich. Die Zeiten sind offensichtlich längst vorüber. Ich habe die EX2 Ultra in diesem Glauben vor drei Jahren gekauft. Mit OS3 hatte ich auch keine nennenswerten Probleme. Erst nach meinen Umstieg im Herbst letzten Jahres auf OS5 ging der Ärger los.

Ich hatte mein Problem auch im englischen Forum geschildert und dort direkt eine Nachricht vom WD-Mitarbeiter erhalten: https://community.wd.com/t/os-5-cloud-access-cannot-be-established-cloud-account-not-displayed-in-dashboard/263599?u=ichbeans.

Zusammengefasst ist folgendes passiert:
Dieser WD-Mitarbeiter hat mich dazu bewegt, das NAS doch auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Hierbei habe ich direkt bei der obligatorischen Abfrage das exisitierende Cloud-Konto für admin angegeben, am Ende wurde dieses Konto im Dashboard angezeigt. Nachdem ich anschließend den Cloud-Zugriff im Dashboard kurz deaktiviert und wieder aktiviert hatte, war das Cloud-Konto für admin im Dashboard allerdings wieder verschwunden und ward nie mehr gesehen! Ich habe später (gezwungenermaßen manuell, weil auch das wohl nur ab zu zu funktioniert, wie es soll) auf Firmware-Version 5.10.122 aktualisiert, in dessen Release Notes behauptet wurde, dass Probleme mit dem Cloud-Konto/Zugriff behoben worden seien, die z.B. nach Importieren von Konfigurationseinstellungen aufgetreten sind (was ich nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen auch getan hatte). Nach der Aktualisierung war aber immer noch alles wie zuvor, keinerlei Änderung bzgl. des Cloud-Zugriffs.

Kürzlich habe ich vom WD Customer Support (also nicht vom genannten Mitarbeiter) eine E-Mail erhalten, mit dem Inhalt, dass mein Fall zur “Prüfung, Untersuchung und Reproduktion” an den Ingenieurbereich weitergegeben wurde, es aktuell aber leider keine Lösung gebe.

Oh man!! Hätte ich bloss eher hier gelesen. Seit eine Woche kämpfe ich mit OS5. Dieses Update macht alle Fehler die ihr hier oben beschrieben habt. Support? Was ist das? Keine Antworte bekommen. Ich komme nicht mehr über Internet rein, Auch nicht als Admin. Internet? Irgendein andere Fehler oder überhaupt stunden langes warten bis er sagt, er kann keine Verbindung herstellen. Router neu gestartet. WD neu gestartet, Netzwerkkabel gewechselt. Nicht funktioniert. Bei Neustart von WD komme ich kurzfristig in das Admin Menü rein. Sobald ich aber eine Funktion anklicke, ist wieder alles gelaufen. Ein Backup hatte ich letzte Woche, vor das Update versucht zu machen. USB Festplatte angeschlossen. Leider nach zwei Tage war nicht alles kopiert. Etwa 1,5 TB. Ich könnte hier jetzt stundenlang schreiben. Ich denke, es hilft nur eines… Grosse Hammer und das Ding an Western als Geschenk verschicken. Vielen Dank für das grossartige Problem.