Docker auf einer WD MyCloud installieren - geht!

Hallo zusammen,

hier eine Info wie sich Docker auf einer WD MyCloud installieren läst:

HALT! Mach zuerst ein Backup von dem NAS.
Sichere die Einstellungen und die DATEN von dem NAS!

Es war ein wenig Abenteuerlich die passende Docker Installation - für das WD-OS5 - zu finden, hier bin ich dann fündig geworden:
https://cloudsmith.io/~wd-community/repos/

Starte die manuelle Installation auf der WD-MyCloud. Wähle die GENAU passende .bin Datei aus.

Für OS3 gibt es Docker hier:
https://wdcommunity.com/

Menü → Apps / „App manuell installieren“ (links oben) – die Datei auswählen
Die Installation dauert eine Weile. Danach ggf. das NAS über das Menue neu starten.
Ganz rechts oben → Pfeil nach unten → neu starten

Hinweis: Um die installierbaren Apps angezeigt zu bekommen, musst du ggf. die
Gerätesperre für das NAS und den Installations-PC unter der Kindersicherung der
Fritz!Box auf - unbeschränkt - stellen.

Damit hast du eine große Hürde zur weiteren Nutzung deines NAS genommen! Dir stehen unzählige Docker Container (APPs) zur Verfügung. Ich danke allen, die die Installationspakete zusammenstellen und Pflegen!

Und wie schaut es dann bei einem Firmwareupdate aus? Bleibt es bestehen oder muss neu installiert werden?

Ich hoffe doch das es bleibt. Bisher ist Docker noch eher ein Experiment für mich.
Bevor ich mehr damit mache warte ich noch ein Update von WD ab.

Ok danke dir.

Hallo zusammen,

eben das Update auf 5.19.117 gemacht, es hat über eine halbe Stunde gedauert bis die Netzwerklaufwerke wieder erreichbar waren.
Auch nach fast einer Stunde ist nur die Startseite der My Cloud erreichbar.
Kein anderer Menuepunkt. Kein Abmelden, Neustart - nichts.
Das Update von OS3 nach 5 ging schneller.

Docker / Portainer konnte ich im Browser über die IP / Port-Nummer erreichen.

Update: 15:30 Uhr jetzt geht alles wieder, hat wohl fast 2 h gedauert.

Hallo zusammen,

kleiner Zwischenbericht zu Docker.
Docker und die Anwendungen / APPs laufen stabil.
Auch das NAS läuft stabil.

Docker hat alle NAS-Frmwareupdates überstanden.

Leider ist meine kleine WD MyCloud EX2 Ultra zu “klein” für größere Anwendungen wie NextCloud.

Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden, das Änderungen die über SSH gemacht wurden, nach einer Weile vom NAS-OS wieder Rückgängig gemacht werden.
Leider reichen meine Linuxkenntnisse nicht aus um den Umstand SICHER ändern zu können.

Änderungen die über die Benutzeroberfläch (dashboard) gemacht wurden, wie die Docker Installation, bleiben erhalten.

1 Like

Ich kann auch bestätigen, dass

- Docker auf WD MyCloud läuft
- Stabil läuft
- Firmware Updates überlebt
- System Restore überlebt
- die WD MyCloud exponentiell besser macht

Tipp: Das Repo im Original-Post hat nicht die neuesten Docker-Version.

Stattdessen hier vorbeischauen und (aktuell) auf 20.10.x aktualisieren:

Docker 20.10.14: Releases · WDCommunity/wdpksrc · GitHub
Docker 20.10.15: Releases · JediNite/wdpksrc · GitHub

Bei mir läuft sogar schon 20.10.16 - kann man selber anhand der verlinkten Repos builden. :wink:

Hallo !

Besteht nicht die Gefahr das man sich Schadsoftware mitinstalliert ?

Hallo,

das gute an Open Source ist ja das jeder (mit ein bisschen Ahnung) sehen kann was drin ist.
Und das dieser sich seine eigene Version bauen kann.

Das Betriebssystem vom NAS ist ein Debian Linux.
https://os5releasenotes.mycloud.com/

Dessen Quellen wohl auf GitHub liegen.
https://support-en.wd.com/app/answers/detailweb/a_id/30295

Im Falle von Docker (die Links, ich die oben gepostet habe) werden die Dateien direkt über die offiziellen Docker Repos installiert.

:slight_smile:

Hallo
Wie verhält es sich mit den Daten die ich auf meinen Festplatten gespeichert habe? Bleiben die erhalten?
Ist leider soviel, dass ich es nirgends sichern kann.
Gruß
Payo

Hi,

MACH EIN BACKUP!
BISHER hat es zwar noch keinen Datenverlust gegeben.
ABER sicher ist das NICHT!
Kein Backup - keine Gnade!

Hallo
Danke für Deine Antwort. Hab ein Backup aller Daten gemacht, aber bei mir tut sich ein neues Problem auf.
Habe die aktuelle Version von Docker für meine MyCloud installiert, NAS neu gestartet, aber sobald ich auf meiner MyCloud unter Apps → Docker auf Konfigurieren klicke werde ich zwar auf die Seite http://“Lokale NAS IP”/docker/index.html weitergeleitet, doch nach ein paar Sekunden werde ich auf http://“Lokale NAS IP”:9000/ umgeleitet und erhalte im Browserfenster die Fehlermeldung auf dem Foto im Anhang. Unter dieser Adresse habe ich bisher die Konfigseite für meinen Twonky Server erreicht.
Screenshot_3

Vielleicht hätte ja nochmal jemand einen Rat für mich.

Hi,

leider verwenden der Twonky Server und Docker die gleiche Portnummer :9000 zur Konfigurationswebseite.
Auf dem NAS ist unter /etc/config/ die jeweilige Konfigurationsdatei gespeichert, allerdings reichen meine Linuxkenntnoísse nicht aus dir eine Anleitung zum Ändern zu schreiben.
Erstmal Docker wieder deinstallieren.

Hi,
hier habe eine Diskussion zum Thema gefunden, vielleicht hilft es dir:

Wenn mein Backup fertig ist, werde ich mir das mal ansehen.
Zwischenzeitlich hatte ich Docker deinstalliert (brauche ich derzeit nicht) und den Twonky Server installiert - funktioniert.

Du kannst ja beides installieren und den Twonky kurz deaktivieren wenn du auf den Docker willst zum einstellen.