24 TB -> OS 5 indizieren (Cloud) Erfahrungsbericht *fertig*

Ich habe ebenfalls den Fehler gemacht und von OS3 auf OS5 gewechselt.
Seit 23.12 wird bei mir nun indiziert (Cloud) und ich wollte euch einen kleinen Einblick geben und evtl. ein paar Tipps, wie es bei euch schneller geht.

System: WD My Cloud PR4100, Bj 2018
Firmware Version: 5.08.115 , OS 5
Speicher: 24 TB, RAID 5 -> 17.91 TB verfügbar

Natürlich wurde bei mir auch zu Beginn des Wechsels auf OS5 indiziert, was bei mir aber relativ schnell ging. Das waren am Stück nur ca. 2-3 Tage. Es gab jedoch keine Ausschalt-Möglichkeit und die Sperre von einigen Funktionen.
Oft werden die zwei hier in den Kommentaren verwechselt. Ich spreche hier jetzt von der Indizierung des Cloud Zugriffs, die wesentlich (!) länger dauert, zumindest bei mir.

Ich habe mit dem indizieren des Cloudzugriffs gewartet bis das neue Update 5.08.115 erschienen war, da es dort hieß : „Indexing time & resources : In today’s firmware 5.08.115, we have addressed some more indexing and thumbnail generation related issues. Please continue to provide your feedback in the WD Community if you are still seeing related issues.“

Aus dem Forum hier habe ich mitbekommen das jetzt ein Ladebalken erscheint und es stabiler laufen soll, daher dachte ich: Du machst das jetzt, während der Weihnachtsfeiertage, da du beruflich dann doch darauf angewiesen bist.

Meine Erfahrung bisher:

Ladebalken und Prozentfortschritt sind sichtbar. Einmal am Startbildschirm und einmal im Could-Zugriff Fenster. Das NAS ist „normal“ benutzbar und ich kann es ausschalten, sowie auch normal auf meine Daten zugreifen, manchmal hängt das aber. Speziell bei Ordner mit einem großen Dateiinhalt (logisch da CPU bei 100%).

Am 23.12.20 / 19:00h gestartet und Stand jetzt 29.12.20 / 21:30 -> 78%
Daraus ergibt sich theoretisch:
78% : 146h = 0,53% Pro Stunde
24h 12,7 % = (Real: 10% dann wieder 15%, bzw. schwankt)

Temperatur und Lautstärke:

  • Soweit hält sich alles wirklich in Grenzen. Temperatur ist zwischen 49° und max. 55°
  • Es ist nur das normale Kratzen zu vernehmen wie beim normalen kopieren, großer Unterschied erkennen ich da nicht wirklich, teilweiße sogar ganz ruhig. Lüfter 540 RPM
  • CPU ist so gut wieder 24h bei 100%

Ich habe mehrere Bilder hochgeladen, welche meine Einstellung und Fortschritte sowie Auslastung zeigen.

Tipps:

Da ich hier aus dem Forum einige Tipps gesammelt habe, die bei mir auch wirklich geholfen haben, will ich die mal gebündelt weitergeben:

  • Energiesparplan unbedingt abschalten (Auch Laufwerk Ruhezustand)
  • Time Machine deaktivieren
  • Handy Backup in der App ausschalten ( evtl. sogar Löschen vorher und woanders sichern, je nach Handy sind das ganz viele kleine Dateien und Verzeichnis-Strukturen)
  • Apps deaktivieren vor allem Plex. Das hat bei mir doch einen merkbaren Unterschied von ein paar Prozenten pro Tag ausgemacht, warum k.a. Ich habe daraufhin alle Apps nicht nur deaktiviert, sondern gelöscht. Laut anderer Erfahrungsberichte soll es auch nur mit deaktivieren gehen.
  • Zugriffe durch Programme oder anderer Personen auf die NAS so weit wie möglich einschränken. Alles was CPU frisst, verlängert den Prozess.

Probleme bei mir:

  • Ich habe sehr große Dateiverzeichnisse bzw. relative tiefe Verzeichnis-Strukturen mit zusätzlich verschiedensten Dateiformaten, da ich mein NAS als Foto- & Grafik Sicherung Nutze. z.B ein reines Film oder Foto NAS sollte wesentlich schneller gehen.
  • Alle Ordner sind bei mir freigegeben, d.h mein kompletter genutzter Speicher wird indiziert
  • Leider ist meine Time Machine auch in diesen Ordnern Dabei, da ich auch mal außerhalb arbeite und sichern will, denke mal das wirkt sich auch negativ aus.
  • Zu Beginn hat sich das NAS in den Ruhezustand begben oder sogar ganz ausgeschaltet. Sowie ich die Tipps angewendet hatte, war das NAS 24h am arbeiten.

Ich halte euch am Laufenden wenn (und ob ?) ich bei 100% angekommen bin. Angeblich kann es passieren das OS5 meint, es muss den ganzen Prozess nochmal machen, mal schauen.

Lg, Alex :slightly_smiling_face:!

Fotos:

1 Like

Einstellunegn

Einstellungen

1 Like

Max Temperatur sowie Min Temperatur

1 Like

Hallo dustbin,

wie ging das ganze denn aus? Wann wurden die 100% erreicht?

Ich habe eine MyCloud Mirror Gen2, aber die gleiche Version der Firmware drauf und Deine Hinweise beachtet - vielen Dank dafür. Jetzt geht’s deutlich schneller voran - siehe unten beschrieben.

Der Zugriff im Netzwerk auf die Dateien (bspw. über den Windows Explorer) geht bei mir nun deutlich schneller als bei OS 3.

Ich habe die Indizierung gestern (14.01.2021 um 22:30) wieder neu gestartet bei 7%, da ich sie unterbrochen hatte. Die 7% habe ich in ca. 26 h geschafft. Dann habe ich die Ratschläge von dustbin befolgt und die entsprechenden Dienste usw. deaktiviert. Stand heute (15.01.2021 12:30 Uhr) bin ich nun schon bei 16 %. Schauen wir mal wie es weiter geht.

Anmerkung: es geht hier wie von dustbin schon angemerkt um die Cloud-Indizierung.

Anbei noch meine Daten:

Laufwerk 1 3 TB 47 Grad
Laufwerk 2 3 TB 48 Grad

Update 16.01.2021 - 08:36 Uhr 29%
Update 16.01.2021 - 12:34 Uhr 31%
Update 17.01.2021 - 21:05 Uhr 50%
Update 18.01.2021 - 10:11 Uhr 59%
Update 19.01.2021 - 10:52 Uhr 63%
Update 20.01.2021 - 08:29 Uhr 68%
Update 21.01.2021 - 21:52 Uhr 77%
Update 22.01.2021 - 08:12 Uhr 83%
Update 22.01.2021 - 11:30 Uhr 85%
Update 22.01.2021 - 17:15 Uhr 89%
Update 23.01.2021 - 08:20 Uhr 95%
Update 23.01.2021 - 17:38 Uhr 98%
Update 24.01.2021 - 08:26 Uhr Fertig

Hier noch ein Nachtrag: seit 19.01.2021 gibt’s eine neue Firmware 5.09.115.
In letzter Zeit kommen hier häufig neue Versionen raus.
Das Thema Indizierung für bestimmte Dateitypen ist auch dabei:

Grüße,

Marcus

Hey Marcus,

Ja bin mittlerweile endlich fertig :+1:
Ich hab den Fortschritt mal dokumentiert und hier angehängt.
Anfangs ging es bei mir echt relativ schnell, zum Schluss so ab 80% hatte ich Tage dabei wo es nur um 1-2% hochging. D.h ich komme zum Schluss ungefähr auf 8% pro 24h.

Start: 23.12.2020
Ende 04.01.2021 = 13 Tage
Dauer in Stunden: 280h
Prozent in Stunden: 0,35%

Bei dir scheint es noch etwas weniger zu sein. Ich denke mal dass auch die Rechenleistung des NAS unterschiedlich ist. Inwieweit sich da jetzt MyCloud Mirror Gen2 unterscheiden und meine PR4100 besser/schlechter ist hab ich jetzt nicht wirklich Ahnung.

Aja und nicht schrecken lassen, wenn das NAS mal runterfährt und man bei statt 80% bei 20% anfängt. Das legt sich und holt in ner Stunde wieder auf. Ich hatte zwei mal einen Stromausfall ( selbstverschuldet :grimacing: ) und das NAS hat dann unbeirrt wieder aufgeholt und weitergemacht.

Mit den Temperatur-Schwachsinn kann ich auch endlich mal aufräumen. Was hier und im englischen teilweiße gepostet wird ist echt verwirrend, weil die Leute nicht richtig lesen können. Ambient bzw. deutsch Raumtemperatur ist nicht Festplattentemperatur! Im NAS Handbuch stehen die Raumtemperaturen.

Hier mal ne klare Aussage was Festplatten-Temperaturen angeht:

  • Im üblichen Betrieb ist eine Festplatten-Temperatur von 40°C ideal, 30 bis 45°C sind normal.
  • Bei wenig Betrieb sollte die Festplatte nur 35° warm sein, bei stärkerer Beanspruchung sind 55°C nicht unüblich, kurzfristig sogar 70°C oder mehr.

Mache drehen hier am Rad und bauen sich i.welche Lüfter oder haben Angst sie explodiert bei 50C° …

lg, Alex

Hi dustbin,

danke für die Infos und Rückmeldungen.

Wie hat sich denn der Geräuschpegel nach Abschluss der Indizierung verhalten?
Während des Indizierungslaufs ist der ja doch recht hoch.

Viele teilten ja auch die Erfahrung dass sich die Geräusche (Lüfter, Platte?) wohl deutlich im Rahmen von OS 5 erhöht hätten.

Grüße,

Marcus

Hey Marcus,

Also im Prinzip hat sich nicht viel verändert bzw. so wie ich im Beitrag geschrieben habe:

Normales kopieren von größeren Dateien ist lauter aber ansonsten komplett ok. Es hat sich nichts an der Drehzahl des Gebläses getan, von dem her is da auch nichts lauter.
Bei mir ist also kein Unterschied zum OS3 wahrnehmbar. Evtl haben andere Systeme da aber Änderungen. Bei meinem PR1400 aber nicht.
Hm… Ansonsten hat sich das OS% ein paar mal beim runterfahren aufgehangen, ich hoffe das löst sich i.wann mit nem Update, ansonsten nur die normalen Einschränkungen wie bisher bekannt. Aber Lautstärke und Temperatur sind (bei mir) gleich.

gr, Alex

Hallo Alex,

danke für deine gute Dokumentation. Da ich das selbe SetUp habe und genau aus dem selben Grund wie du auf OS5 gewechselt bin, würde mich mal interessieren ob du bei der Konfiguration von neuen Benutzern eine E-Mail-Adresse angeben kannst. Bei mir fehlt die entsprechende Maske im Dashboard.

User-Dashboard

LG, Basti

Hallo,

Da ich nun auch mit der Indizierung durch bin meine Zusammenfassung :slight_smile:

Indizierung lief lange, siehe Beitrag oben. In dieser Zeit sind natürlich höhere Geräusche wahrzunehmen. Nun nach der Indizierung ist alles beim alten. Der Zugriff über die App geht flott, das Design der App finde ich ansprechend. Außerdem funktioniert nun auch endlich die “Zurück - Funktion” unter Android.

Weitere Funktionen habe ich noch nicht ausprobiert. Ich habe auch keine Apps aktiviert. Ich nutze das Ganze als Dateiablage und zur Sicherung. Daher kann ich sagen dass alles zu meiner vollsten Zufriedenheit funktioniert.

Plattentemparatur liegt bei 47 bzw. 48 Grad.

Grüße,

Marcus

Hallo Basti,

Gerne.
Bei mir fehlt, wie bei dir, die E-mail-Adresse. Evtl haben die das aber ausgelagert, dass nicht bei jedem Benutzer ein Cloudacess nötig ist. Evtl kann man das dann immer später einrichten. Siehe Screenshot, denke ich dass es eben optinal war ?
lg, Alex

Aus dem Handbuch:

Bei mir:
Bildschirmfoto 2021-01-25 um 15.00.42

1 Like

Hey Marcus,

Klingt doch super !
Nachdem es indiziert war fand ich auch dass es extrem schnell via app, bzw Web-App funktioniert.
Hatte auch keine Probleme mit Tiff, PNG, AI, PSD Dateien. Teilweiße is sogar eine Vorschau möglich. Top. Eine Frage hätte ich an dich, hast du eine Möglichkeit bei deiner “MyCloud Mirror Gen2” den Fernzugriff zu steuern? Also MyCloud extern aufzurufen und die Platte zu steuern. Ist ja mittlerweile weggefallen und das bräuchte ich schon dringend. Bis jetzt noch nichts im Forum gefunden, oder ich stell mich grade doof an.
lg, Alex

Falls es wen intressiert:
Ich hab für meine PR1400 jetzt eine Box samt Lüftung und Soundproofing gebaut.
Kann ich nur empfehlen.
gr, Alex

Box

2 Likes

Hi Alex,

die Platten sind nun auch wieder auf 44 Grad runter. Hatten wahrsch. doch einiges zu tun.

Den externen Aufruf habe ich noch nicht versucht. Wie ging das bisher, bzw welche Funktion gab es dafür im alten Release OS 3?

Grüße,

Marcus

Hey Marcus,

Hier wird das Problem schön dargestellt, vor dem steh ich jetzt auch:

Hi Alex,

Das ist ja in der Tat dämlich.

Die Funktion brauche ich zwar nicht kanns aber verstehen.

Wäre mal interessant zu wissen warum man das aus dem Funktions-Scope genommen hat.

Klingt ja schon recht praktisch.

Leider kann ich Dir in diesem Fall leider nicht weiterhelfen.

Grüße,

Marcus

Hallo Alex,

Ich habe nun auch noch eine Frage: Hast Du es geschafft aus der MyCloud App Videos z.B. auf das Smartphone herunter zu laden? Bilder gehen, da gibt’s im Menü des jeweiligen Objekts die Option “auf Mobilgerät speichern”. Bei Filmen, z. B…MOV Dateien gibt’s diesen Eintrag nicht.

Was mache ich falsch?

Grüße,

Marcus

Hey Marcus,

Hab es gerade bei mir probiert und ich habe das selbe Problem. MP4 geht, da zeig es auch die Downloadoption an, aber bei MOV fehlt diese, siehe Screenshot. OS ist Android 10.
gr

Hallo, wollte das auch noch nachträglich hinzufügen : mp4 kein Problem. Mov geht nicht. Ist das evtl ein Android Problem?

Gute Frage, leider keine Ahnung. Leider kein Appel IOS zur Hand :confused:

Moin,

ich hatte das Vergnügen mein 24TB PR4100 zu bearbeiten, da sich nach <3,5 Jahren die 2. Platte verabschiedent hat. Bei meiner privaten Nutzung ein .auerei. Ich benutze es als DNLA Server für Musik. Ansonsten liegen noch verschiedene Backups drauf. Mir dem Abspielen von Videos bin ich nicht zufrieden, was sicher an meinem Netzwerk liegt. Videos werden dann von lokal angeschlossenen Platte abgespielt, worauf man sich verlassen kann.

Die erste defekte Platte habe ich, duch eine 12TB aus einem MyBook (179€) ersetzt. Nachdem die Zweite Platte dann auch kaputt war kam die nächste 12TB. Währen der zweiten Initialisierung gleich noch 2 bestellt, waren teuer als die gleiche Patte vor einem Jahr.

Bis das NAS dann durchgenuddelt war, der letzte Step hat davon 3 Tage in Anspuch genommen, ist eine Woche vergangen. Fand ich schon extrem, habe hier aber schon andere Zeiten gelesen.

Mit dem OS5 bin ich, quasi, glücklich, der der Twonky endlich brauch bar ist. Es war vorher nicht möglich, FLACs aus dem Verzeichnis heraus, nach Tracknummer abzuspielen., es wurde immer nach Titel sortiert, worüber ich mich schon ausge.otz haben. Ansonsten finde das Ganze auch professioneller.