[WD My Cloud 4TB] Kein HDD-Standby, dafür LAN Standby

Hallo liebe Community, 

Ich besitze inzwischen (endlich) meine My Cloud. Sie hängt bei mir an einer FritzBox 7490 in einem Gbit-only Netzwerk. Der LAN Port ist in der FritzBox auf “Power-Mode” eingestellt. Die IP wird per DHCP vergeben (mit der Option, dass dem NAS immer die gleiche IP zugewiesen werden soll). Neueste Firmware ist drauf: 

Leider geht das NAS absolut nicht in den Standby (Blaue LED dauerhaft an). Aktuell indiziert er seit zwei Tagen die Dateien auf dem NAS (also der Status ist seit zwei Tagen unverändert so wie in dem Screenshot). Ich vermute, das ist der Grund für den “verhinderten” Standby. Kann man diesen Vorgang irgendwie “beschleunigen” oder abbrechen? Das sind alles Dateien, die NICHT über den Twonky ausgeliefert werden sollen.

Anstatt der Festplatte ging mir jetzt schon zwei mal die Netzwerkverbindung des NAS in einen Standby(?)-Modus, so dass das NAS auf keinerlei Zugriffsversuche (SMB, FTP, SSH, Wake-on-LAN, Netzwerkkabel trennen und wieder einstecken) mehr zu einer Funktion zu bewegen war. Lediglich AEG (Ausstecken, einstecken, geht (wieder)) war die Lösung. Aber das kann doch nicht so gewollt sein? 

Die Transferraten hier im Netzwerk schwanken interessanterweise auch ziemlich stark(getestet mit Dateien größer 1GB, alle Rechner waren per GBit LAN direkt an die FritzBox angeschlossen, an der auch das NAS hängt). Windows 7 liefert etwa 15-25MB/s, ein Linux-Server liefert bei cp oder mv schwankende Werte (bei Dateien >1GB) zwischen 10 und 50MB/s, rsync läuft je nach Dateigröße zwischen 6MB/s (v.a. bei kleineren Dateien) und 50MB/s. 

Was mir auch noch aufgefallen ist: Ich habe Netzwerklaufwerke für die Freigaben auf dem NAS erstellt. Verbunden sind alle (auch Public) über einen Benutzer, der Schreib-/Leserechte auf alle Freigaben besitzt. In meinem Windows Explorer sieht das dann so aus: 

Die Laufwerke N: und Z: lassen sich so problemlos öffnen. Beim Öffnen von Y: erhalte ich folgende Fehlermeldung

Ein Zugriff über die IP bzw den Hostname des IP über die direkte Eingabe von \10.66.66.127 in die Adresszeile des Explorers ist aber problemlos möglich (natürlich nach Eingabe der Zugangsdaten).

Was ich erreichen will: 

  • Festplatte geht in den Standby

  • Dateiindizierung abschließen, abbrechen oder neustarten

  • LAN Port der NAS geht nicht mehr in den Standby. 

  • konsistent funktionierender Zugriff auf die Netzwerklaufwerke

Was ich definitiv nicht möchte: 

  • Ausschalten des Standby Modus für die Festplatte. Sie wird bei mir maximal vier bis fünf Stunden am Tag benötigt und braucht in der restlichen Zeit nicht unnötig Strom verbrauchen. 

  • Reset des NAS auf Auslieferzustand, da ich schon einen ganzen Tag damit verbracht habe, Daten draufzuschaufeln.

Was ich bei Bedarf gerne liefern kann: 

  • Irgendwelche Log-Files (via SSH rauslesen) 

  • ggf auch via SSH sonst irgendwelche Befehle ausführen.

  • sonstige Informationen nachliefern. 

Vielleicht kann mir ja jemand hier ein paar nützliche Tipps geben.

Das gleiche Problem besteht bei mir auch.

WD Support Bitte reagieren sie!

Das gleiche Problem ist auch bei der 3TB WD My Cloud vorhanden und keine Reaktion von dem Hersteller.

:cry:

Also ich kann inzwischen so viel vermelden: Meine MyCloud geht nach dem Update auf die neueste Firmwareversion in den Standby. 

Was immer noch nicht behoben ist, ist die Problematik mit der Inhaltsprüfung.

Bei der 3TB hat die neuste Firmware keine Verbesserung gebracht, müsste eigentlich die gleiche sein wie bei der 4TB MyCloud, der Unterschied ist ja nur die Grösse der Harddisk und die sollte keinen Einfluss haben ?

Aktuelle Version WDMyCloud v03.03.01-156 : Core F/W bei der 3GB

So habe es mit dem Standby auf nicht normalen Weg hingebracht, sollte bei der 4TB MyCloud auch funktionieren !

1.  Werkeinstellung herstellen nur *System*

2.  Firmware noch mal installieren, wichtig es muss bei letzte Aktualisierung das richtige  Datum drinnen stehen.

  1. Neu starten lassen.

  2. MyCloud über das Menu herunterfahren, anschliessend Stromversorgung trennen.

  3. My Cloud wieder einschalten, das Gerät initialisiert sich neu, kann länger dauern, beim freien HD Platz können

     falsche Werte drinnen stehen welche sich dann selber wieder richtigstellen bei neu aufrufen vom Menu.

  1. Menu verlassen und wieder aufrufen.

N.b. wichtig ist noch die Firmware in einen Ordner auf den Rechner zu speichern und von dort aus die Firmware auf das

MyCloud zu installieren.

Firmware Upgrade

Hallo zusammen,

ja, das Problem habe ich seit Jahren beim “WD LiveBook 2TB” und nichts passiert seitens WD.

Habe folgenden Workaround angewendet, wobei der aber auch nicht wirklich zufridenstellend ist. Einen Tod muss man halt sterben. :wink:

Vergabe einer festen IP-Adresse anstelle DHCP.

Vergib in den Netzwerksinstellungen der WD eine feste IP-Adresse ausserhalb des DHCP-Bereichs der Fritz.box. z.B. 192.168.10.3 

Vorteil:

Standby funzt.

Twonky läuft auch irgendwie stabiler. Ich musste seitdem nicht mehr die Datenbank manuell resetten und neu aufbauen weil die DLNA-Cleints nix mehr gefunden haben.  Warum auch immer. Vlt. besteht diese Problem mit Twonky bei den neuen Geräten auch gar nicht mehr. By the way, welche Version von Twonky wird denn gerade mitgeliefert?

Nachteil: Zeitsynchronisation über Internet (z.B. pool.ntp.org) klappt nicht mehr. Man muss Datum/Uhrzeit immer manuell nachstellen. Meine aktuelle Zeit im WD ist gerade 13.11.2013 8:13. Anscheinend stoppt die Uhr bei jedem Standby.

Das kann ziemlich nervend sein, wenn du Dateien nach Datum suchst.

Update:

Gerade habe ich es nochmals probiert mit DHCP aus der Fitz-box (7390)  UND der Einstellung “Diesem Gerät immer die gleiche IPV4-Adresse zuweisen”. Und siehe da es ist Ruhe nach 10 min. Die Festplatte hat abgeschaltet.

Die DLNA-Cliente können auch noch auf Twonky zugreifen, alle Inhalte vorhanden.

Hast du mal geprüft ob diese Backup-Software von WD nicht ständig läuft (permanentes Backup)? 

Den iTunes-Server habe ich auch abgeschaltet.

Mal warten iwe es aussieht wenn das Lease abgelaufen ist. Ich habe da keiine Esintellungn in der Fritz_Box gefunden, dass dies nie ablaufen soll.

Gruß

Willi

Bei mir gibt es momentan keine Probleme seid ich das Update richtig installieren konnte.

Eine feste IP-Adresse vergebe ich immer allen Netzgeräte ausserhalb vom Router IP-Adressen Range.

Mein Router ist ein Centro Grande von Swisscom und dort wurde das Port für den My Cloud automatisch installiert.

Was wichtig ist das der Standby Modus funktioniert das alle Verbindungen von aussen getrennt sind.

Z.b. vom iPad !

N.b. die automatische Zeit einstellung via Internet habe ich auch deaktiviert !

Ich habe den Eindruck, dass der Standby durchaus auch mal zum Zuge kommt. Allerdings nicht, wenn die Inhaltsprüfung stattfindet.

Deshalb: Allerliebste WD-Programmierer: Kann man denn bitteschön diese ÜBERFLÜSSIGE Inhaltsprüfung irgendwo abschalten???

Diese Funktion wäre sehr sehr nötig! Ich finde sie nicht und habe den Eindruck, dass das wohl vergessen wurde…

Bitte denkt daran: Nicht jeder möchte unbedingt mit allem möglichen unnötgen Spielereien (Smartphone und anderes Überlüssiges) auf die NAS zugreifen, um Medien abzuspielen.

Ich zum Beispiel möchte zurzeit lediglich meine Daten darauf sichern und mit allerlei verschiedenen PC´s oder Laptops darauf zugreifen können. Ich benötige gar keine Inhaltsprüfung.

WARUM ZUM TEUFEL KANN ICH DIESE FUNKTION DANN NICHT ABSCHALTEN!!! 

Meine Cloud muss nicht tagelang umsonst herumwerkeln, ohne dass ich davon auch nur den kleinsten Nutzen habe.

Bitte integriert so schnell wie möglich diese absolut zwingend nötige Funktion. Dann hättet ihr auch kein Problem mehr damit, dass wer weiss wieviele Menschen die eigentlich wirklich gute NAS wieder zurückgeben, weil der Standby nicht funktioniert.

Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass die NAS ohne jegliche Möglichkeit des Eingriffes herumrödelt und die meisten Menschen noch nicht einmal merken, warum der Standby nicht funktioniert oder die NAS so wunderbar lahm reagiert (kein Wunder, sie rödelt ja ohne Unterlass herum, um die teilweise völlig überflüssige Inhaltsprüfung zu stemmen…)

Wenn ich dann in den nächsten Monaten mal die Inhalte mit entsprechenden Geräten streamen möchte, dann kann ich die Funktion immer noch anschalten und ein paar Tage warten, bis das Schätzchen damit fertig ist.

Heute will ich das nicht!

Zur INFO:

  • Medienserving ist in allen Freigaben ausgeschaltet!

  • DLNA Medienserver: Medienstreaming ist ausgeschaltet!

Probleme mit Standby:

besonders nach einem Update geht die WD MyCloud nicht mehr in den Standby-Modus, der größte Übeltäter dafür ist der NTP-Dienst, schaltet man ihn ein, wird automatisch die aktuelle Uhrzeit eingestellt - lässt man ihn an, geht die NAS nicht in den Standby-Modus.

Wenn man jetzt zu einem Update kommt, muss man nur einmal kurz den NTP-Dienst wieder ein und wieder ausschalten, danach geht die NAS wieder ganz wie gewohnt in den Standby.

Also in kurz:

  • NTP-Dienst unbedingt aus

  • Bei Update, kurz einschalten, danach wieder aus

Fehler bei Inhaltsprüfung:

Ich selber habe damit keine Probleme, ich habe auf der MyCloud alles abgestellt, denn ich kann ganz normal über LAN von meinen Fernseher auf die NAS zugreifen, wofür brauch ich dann noch den Medienstreaming.

Ich habe jetzt viele Tipps von anderen Usern durchprobiert und mir ist aufgefallen. Wenn ich nur eine Datei, bzw. wenige dateien auf der MyCloud liegen habe klappt alles wunderbar. Festplatte geht in den Standby.

Ich dachte cool alles läuft so wie es sein soll.

Heute morgen dann die Überraschung. Festplatte nicht mehr erreichbar. Ist da wohl auch der LAN Anschluss in den “Standby” gegangen.

Hat jemand dieses Problem bis jetzt in den Griff bekommen???

Danke!!

Also grundlegend habe ich das StandBy-Problem nicht, wenn ich mich jetzt einfach mal auf die blinkende Front-LED verlasse. Wenn ich dann auf die MyCloud zurgeifen will (im Heimnetzwerk vom PC mit Ubuntu 12.04) dauert es halt ein paar Sekunden, da die My Cloud ja erst “geweckt” werden muss und auch die Festplatte anlaufen muss. Nach ein paar Sekunden ist aber alles wie immer.

Ich glaube auch, dass die MyCloud in den standby geht, mal schauen ob sie das auch macht wenn die Erstellung der Ansicht der miniaturbilder beendet ist, nur viel blöder ist, dass nach einem Tag die MyCloud nicht mehr erreichbar ist und ich von nirgendwo einen Zugriff bekomme. Als ob der LAN Anschluss aus ist. Auch die Fritzbox sagt, dass die MyCloud nicht angeschlossen ist. Wenn das nicht schnell behoben wird macht das Gerät keinen Sinn.

Hi,

wenn die MYCloud so lange in der Indizierung häng, dann ist das nicht so wirklich richtig. Wenn so Etwas passiert, und das war bei mir auch manchmal so, dann ist es zunächst wichtig wieder Herr über die Anlage zu werden. D.h. zunächst einmal:

Medienserver = OFF

Remotezugriff = OFF

SSH & FTP = OFF

Quasi alles abstellen was von Aussen auf den Server einfluss nehmen kann.

Und das Gerät runterfahren. 'n paar Minuten warten und dann wieder hochfahren lassen. Erst mal rattern lassen die Maschine damit alle Routienen auch wirklich durchlaufen werden. Dann sehen ob immer noch die Indizierung anläuft. IP über DCHP im “Normalbereich” setzen und ggf. am Router die Standby-Funktion fürs LAN = OFF stellen (bzw. auf “Immer AN”)

Dann auf jedenfall die MediaDatenbank “Wiederherstellen”. Dannach bei Bedarf

MedienServer und Remotzugriff = ON

Und dann den Twonky einrichten - weil der manchmal die Erstellung der Miniaturansichten gestört hat.

Zumindest hat’s so bei mir funktioniert. Und alles schön langsam und nach einander. Linux will installiert sein und laufen. Viele KLICKS hier - KLICKS da… bringen es nur durcheinander.

Gruß

Lucky:wink:

@Ikuria

Genau das war´s - NTP-Dienst gestern auf Deinen Hinweis hin ausgeschaltet und seitdem geht die MyCloud auch bei mir kontinuierlich in einen richtigen Standby. Totenstille … und dann der Zugriff, schon fängt die Platte an zu laufen.

Perfekt. Danke Dir!

Tja WesternDigital antwort seit ner Woche auf keine Mail. Ich werde das Gerät dann mal wieder zurückgeben, denn so macht das alles keinen Sinn…

Hallo,

ich habe hier das gleiche Problem.
Die WDMyCloud (3TB) geht nicht in den Ruhemodus.
Mittlerweile habe ich alles versucht was ich in div. Foren gefunden habe.
Dienste deaktiviert, System zurückgesetzt, Firmware neu aufgespielt… usw

Nichts funktioniert.
Ziemlich frustrierend!

Hallo, ich sehe dass die Dikussion schon ein wenig älter ist, habe aber auch das Problem mit dem Remote anschalten meines NAS gehabt. Das konnte ich durch ein wenig experimentieren lösen:

• Habe meinem NAS eine feste IP außerhalb der DHCP Range gegeben

• UDP Server ist nach wie vor auf dem NAS an (spielt keine Rolle)

• auf meiner FritzBox 7390 habe ich unter Heimnetz -> Netzwerk  die Detailansicht meines NAS geöffnet.

• ganz unten links das Häckchen gesettzt.

NAS ganz normal runtergefahren.

Dann auf die Oberfläche meiner FritzBox gegangen. Dass geht auch von “draußen” entweder über den FritzVPN oder über MyFritz.

Dann rechts den Knopf gedrückt: et voilà: mein heruntergefahrenes NAS startet, als hätte ich den Anschaltknopf gedrückt.