WD My Cloud 3TB geht nicht in den Standby

Meine neu gekaufte WD My Cloud (Modell 3 TB) geht nicht in den Ruhezustand.

Standbymodus ist im Menü angehakt. Auf der Cloud ist bislang nicht eine Datei drauf, eventuelle aktive Indexierung fällt also aus. Die Platte wurde nur automatisch vom Installationsprogramm eingerichtet, neueste Firmware ist drauf. Die WD hängt per Gigabit-LAN an einer Apple Time Capsule, die als Router dient. Allerdings geht die Platte auch nicht in den Standby, wenn ich sie testweise an eine Fritzbox 7270 hänge.

Die Platte läuft weiter ungerührt, egal was im Menü eingestellt ist, oder ob der Rechner im Netzwerk ausgeschaltet ist und definitiv kein Zugriff mehr erfolgt. Sie geht nicht mal in den Standby, wenn man das Netzwerkkabel abzieht, so dass definitiv kein Zugriff mehr möglich ist.

Eine testweise eingehängte WD My Studio und die Time Capsule selbst gehen völlig problemlos in den Ruhezustand.

Wenn sich keine Lösung findet, geht die WD My Cloud wieder zurück, so hat das Produkt keinen Sinn.  

Wie ich gesehen habe, haben eine ganze Reihe von Usern dieses Problem mit dem Standby.  Ich frage mich wirklich, was sich WD dabei gedacht hat. Bislang war ich mit der My Studio sehr zufrieden

Ja, ich habe seit gestern meine Gerät.

Auch meine MyCloud geht nicht in den Standby. Außerdem habe ich auch das Problem, das die Verbindung zum Netzwerk getrennt wird. Nur dich Netzstecker ziehen, bekomme ich das Laufwerk wieder ins Netzwerk.

Hallo,

auch meine 3TB MyCloud ist auch nicht dazu zu bringen in Standby gehen.

Firmware ist die aktuelle 03.01.04-139

Hi, habe genau dasselbe Verhalten mit meiner MyCloud 2TB (habe sie vor 3 Tagen in Betrieb genommen) an einer FritzBox - gibt es dazu mittlerweile Neuigkeiten oder besser noch eine Lösung ?

Auch ich besitze ein WD MyCloud 2TB.

Übernacht gelassen trennt es sich automatisch vom Netz, aber leuchtet weiterhin Blau ohne in den Standby zu gehen.

Nur noch durch ein trennen des Stroms wieder verbindbar.

Standby wird auch nicht erreicht wenn alle Benutzer vom WD App getrennt sind.

Obwohl es auf der persönlichen MyCloud Seite auf Leerlaufbetrieb steht, geht es nicht in den Ruhezustand

Sehr schade, denn erst seit einer Woche im Betrieb.

Bestellt aus Amazon und bereits auf neusten Stand.

Problem scheint ja schon länger als ein Monat angehalten zusein. Liest das hier überhaupt einer von der WD Support??

Mfg

Lunico

Habe am 09.01.2014 auch eine HD WD 3TB MyCloud gekauft. das gleiche Problem, kein Standby der Harddisk.

Nach mehreren Stunden kann die HD WD 3TB nicht mehr über das Netzwerk erreicht werden, nur noch ein trennen der Stromversorgung löst das Problem.

E-Mail an den Support wurden bis jetzt nicht beantwortet, Hatte früher ein NAS von QNAP und damit keine Probleme, auch reagierte wenn es Fragen zur Konfiguration gab der QNAP Support in kurzer Zeit.

Jedenfalls werde ich sicher nicht meiner Tochter unter diesen Umständen die WD HD My Cloud vorschlagen.

Bin sehr entäuscht von diesem Gerät.

:cry:

Hallo…

Auch ich habe seit 2 Wochen ein solches Gerät. Das Gerät geht auch nie in den Ruhemodus. Der Support, welcher vor 6 Tagen kontaktiert wurde hat sich bis jetzt nicht gemeldet. Sehr schwach!!! 

Zudem verliert sich das Gerät sporadisch aus dem Netzwerk und lässt sich nicht mehr ansprechen. Nur ein Hardwarereset kann es dann wieder zu Leben erwecken. Auch ein Update auf die aktuelle Version 03.03.01-156 brachte keine Verbesserung, im Gegenteil: Jetzt sind die Abstürze in der Anzahl noch häufiger geworden und einen funktionierenden Ruhemodus gibts abermals nicht.

Ich denke ja nicht, das Geräte immer sofort einwandfrei funktionieren müssen…(sie könnten es aber, wenn der hersteller nicht immer den Kunden zum Versuchskaninchen erklären würde), jedoch eine solch mieser Support ist für einen Namen wie WesternDIgital schon unter aller Kanone.

Ich werde das Gerät Montag zurückgeben und mich nach einem anderen NAS Laufwerk mit mehr Funktionalität und besserem Support umsehen!

Sehr Schade.

Wenn das Gerät über die Netzwerkverbindung nicht mehr erreichbar ist nehme ich kurz die Stromversorgung weg dann wird die verbindung wieder hergestellt.

Selber habe ich dem MyCloud noch eine feste IP-Adresse verpasst damit das ganze stabiler läuft, gut habe ich die WDHD MyCloud nur zum Testen installiert,

Jedenfalls in der jetzigen Situation ist das Gerät nicht zu gebrauchen !

N.b. hast Du auch die Firmware unten drauf ?

Aktuelle Version WDMyCloud v03.03.01-156 : Core F/W

So habe es mit dem Standby auf nicht normalen Weg hingebracht.

1.  Werkeinstellung herstellen nur *System*

2.  Firmware noch mal installieren, wichtig es muss bei letzte Aktualisierung das richtige  Datum drinnen stehen.

  1. Neu starten lassen.

  2. MyCloud über das Menu herunterfahren, anschliessend Stromversorgung trennen.

  3. My Cloud wieder einschalten, das Gerät initialisiert sich neu, kann länger dauern, beim freien HD Platz können

     falsche Werte drinnen stehen.

  1. Menu verlassen und wieder aufrufen.

N.b. wichtig ist noch die Firmware auf den Rechner in einem Ordner zu speichern und von dort aus die Firmware auf

das MyCloud zu installieren.

Firmware Upgrade

Also bei mir läuft es jetzt ohne Probleme seid ich gemäss   Message 9   die Firmware installiert haben !

Auch wird das MyCloud im Standby nach mehreren Stunden im Netzwerk gefunden.

Wichtig ist wenn man die Firmware installiert das wirklich das aktuelle Datum und die Zeit nach der Installation vorhanden ist, am Anfang war bei mir immer der Dezember 2013 drinnen obwohl ich die Firmware im Januar 2014 installiert hatte. Erst durch die Wiederherstellung vom System wurde die Firmware richtig installiert. So wie ich es weiter oben beschrieben habe, Der Ablauf entspricht jedenfalls nicht der Norm um eine Firmware zu installieren, jedenfalls funktioniert es jetzt.

:smileyvery-happy:

Auf einer WD My Cloud hatte ich das Problem noch nicht (sie blinkt blau im Standby), aber auf einer WD My Book Live kenne ich das Problem, die wollte wochenlang nicht in Standby gehen. Ursache war der mit 99% laufenden mpe_server, der die Thumbnail (Bildvorschaudateien) u.a. Dinge erstellt. Erst das Überprüfen aller Fotodateien brachte die Lösung: von einem Foto konnte der mpe_server kein Thumbnail bzw. Vorschaubild erstellen und er rannte in einer Endlosschleife. Erst als ich die entsprechende Datei von 1,3 MByte auf 1,5 kbyte verkleinert habe, war das Problem gelöst und die MBL ging in Standby (leuchtet dann blau). Da auf einer MBL allerdings der WD DLNA Mediaserver läuft und auf einer WD MyCloud der TwonkyServer weiß ich nicht genau, ob es sich da genauso verhält; einen mpe_server konnte ich auf einer MyCloud noch nicht ausmachen, aber es werden für die App “WD Photos” ja auch Vorschaubilder von der WD MyCloud erstellt.

ich kenne den Twonky Server 7, vewende ihn nicht nur auf WD MyCloud, sondern auch auf meinem Windows 7 und Linux Rechner. Die aktuelle Version 7.2.6-2 ist an sich ganz gut und hat bei mir auch noch zu keinen Problemen geführt (im Gegensatz zum WD DLNA Mediaserver auf der My Book Live), außer das ich ihn einmal neu installieren musste, weil er, der TwonkyServer immer abstürzte, nachdem ich auf dem Computer größere Datenverluste in %appData% erliitten hatte.

Ich habe vorher noch die Medien gezählt, inzwischen ist die WD MyCloud wieder im Ruhezustand. Klappt bei mir also, Welche Einstellungen könnten es sonst noch sein. Samba hat bei mir auch viele Fehlermeldungen, würde ich als Grund aber ausschließen.

Vielleicht dann noch austauschen, WD macht dies mit einem RMA ziemlich unkompliziert, ohne Hürden und bei Hinterlegung der Kreditkartendaten kannst du das Austauschgerät schon vor dem Zurücksenden des “defekten” erhalten und innerhalb von 30 Tagen alle vorhandenen Daten in Ruhe umkopieren.

Also bei mir lag es eindeutig an einigen Bilddateien, für die der miocrawler keine thumbnails bzw. eine Vorschaudatei erstellen konnte und der mpe_server in einer Endlosschleife lief, allerdings auf einer My Book Live und nicht einer My Cloud. Festgestellt habe ich es a) mit dem WD Photos App, in dem ich alle Fotos überprüfte, ob vorhanden, angezeigt mit Vorschaubild und b) mit SSH im Betriebssystem der NAS die Datei /var/log/miocrawler.log anzeigen lies, den dort gab es mehrere Einträge mit

miocrawler: *** failed to create thumbnail /CacheVolume/.miocrawler_cache/1FBC3394E2F1E8540E9573BC2A6B9627.4E8DE500.jpg, source /shares/Public/Shared Pictures/Covers/cover_002.jpg

Daraufhin habe ich die betroffenen Bilder in mspaint oder auch Paint ShopPro bearbeitet, verkleinert oder auf eine passende Größe z.B. 175x175 Pixel (vorher 175x176) gebracht und neu auf der Box gespeichert, seitdem geht die Box in Energiesparmodus und die Fehlereinträge in miocrawer.log sind nach Neustart des Medienservers und der Box nicht mehr neu hinzugekommen

Wie es sich auf der MyCloud verhält, da dort andere Prozesse und der Twonky laufen, kann ich noch nicht sagen. DIe MyCloud geht bei mir in Schlafmodus.

Hallo,

ich habe meine 2TB MyBook Live NAS gegen eine MyCloud 3TB gewechselt und nun auch das selbe Problem mit dem Standby. Ich habe bereits die Anleitung probiert mit dem nochmaligen aufspielen der Firmware, hat aber auch keine Änderung gebracht.

Bin schon einwenig enttäuscht, das es bei alten Produkten ohne Probleme funktioniert und bei den neuen nicht mehr ?

Mfg

Andreas

bei alten Produkten - MBL - funktioniert es ja auch nicht so richtig ohne Probleme ; nach Jedem Hinzufügen neuer Dateien, vor allem Fotos, rödelt das Gerät erst mal mehrere Tage, bis es sich beruhigt hat und in den Energiesparmodus wechselt, besonders wenn die neuen Fotos nicht im App WD Photos erschienen,  die Datenbank des Medienservers deshalb neu erstellt werden muss und zudem das Gerät noch einen Neustart braucht.

Hast Du schon Daten drauf, wie Fotos oder Videos? Wenn ja, wieviel Zeit hast du abgewartet?

Auch der Twonky braucht Zeit, um bestimmte Dinge zu erledigen. Ein nochmaliges Aufspielen der Firmware hilft da nichts, nur komplett die Daten sichern und dann die MyCloud in Werkseinstellung mit komplettem Löschen setzen. Dann erst mal ohne neue eigene Dateien beobachten. Bei meiner MyCloud dauert es manchmal auch einen Tag und eine Nacht, bis sie in den Standby wechselt.

Gruß

hfrsamba

Hallo, hatte auch das gleiche Problem mit neiner neuen MyCloud 4TB

Habe es mit einer abgewandelten Anleitug von Walter-Buergin geschafft.

  1. Firmware herunterladen und auf den Rechner in einem Ordner zu speichern.

2.  Werkeinstellung herstellen nur *System*

3.  Firmware noch mal installieren, wichtig es muss bei letzte Aktualisierung das richtige  Datum drinnen stehen.

  1. Neu starten lassen.

  2. MyCloud über das Menu herunterfahren, anschliessend Stromversorgung trennen.

  3. MyCloud Dashboard schließen.

  4. My Cloud wieder einschalten, das Gerät initialisiert sich neu, kann länger dauern, beim freien HD Platz können

     falsche Werte drinnen stehen.

  1. MyCloud Dashboard wieder aufrufen.

  2. Mediendaten aktualisieren.

  3. Alle unnötigen Ordner und Funktionen abschalten die man nicht unbedingt braucht.

  4. 8-12 Stunden geduld haben, bei mir bin ich abends fertig gewesen, morgens war die Cloud im Standby :slight_smile:

MyCloudRodeo wrote:

Hallo, hatte auch das gleiche Problem mit neiner neuen MyCloud 4TB

Habe es mit einer abgewandelten Anleitug von Walter-Buergin geschafft.

 

  1. Firmware herunterladen und auf den Rechner in einem Ordner zu speichern.

2.  Werkeinstellung herstellen nur *System*

3.  Firmware noch mal installieren, wichtig es muss bei letzte Aktualisierung das richtige  Datum drinnen stehen.

  1. Neu starten lassen.
  1. MyCloud über das Menu herunterfahren, anschliessend Stromversorgung trennen.
  1. MyCloud Dashboard schließen.
  1. My Cloud wieder einschalten, das Gerät initialisiert sich neu, kann länger dauern, beim freien HD Platz können

     falsche Werte drinnen stehen.

  1. MyCloud Dashboard wieder aufrufen.
  1. Mediendaten aktualisieren.
  1. Alle unnötigen Ordner und Funktionen abschalten die man nicht unbedingt braucht.
  1. 8-12 Stunden geduld haben, bei mir bin ich abends fertig gewesen, morgens war die Cloud im Standby :slight_smile:

 

Hallo,

nach der ersten Anleitung hat es leider nicht geklappt meine 3TB Cloud in den Standby zubringen. Sie ist rund 4 Tage am Stück nicht in den Standby gegangen.

Nach der letzten Anleitung habe ich gestern nochmals die Firmware installiert und siehe da heute morgen war sie im Standby endlich drinnen. :smiley:

Habe auch gleich die automatische Aktualisierung der Firmware abgeschaltet, denn “Never touch a running System”

So nun läuft meine neue Cloud so wie sie soll.

Hallo Leute,

ich habe meine WD Cloud nun seit 2 Tagen in der 4TB Version. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, dass auch meine Platte keine Anstalten macht, sich in den Sleep-Modus zu verziehen. Kurz zu meiner Situation. Ich habe direkt nach Auspacken damit begonnen Daten auf das NAS zu verschieben. Dieses ist aus Performance Gründen per SSH erfolgt - ging dank USB 3.0 auch recht zügig. Insgesamt befinden sich nun ca. 2,5 TB Daten auf der Platte.

Meine erste Frage: 

Würde die Platte schon aufwachen, sobald man das Dashboard aufruft? Falls nein, sollte sich die Platte im Standby befinden, wenn bei der Inhaltsprüfung Idle steht?

Frage 2 direkt an  hfrsamba:

Du hast geschrieben, dass du über SSH einen Log auslesen konntest, wo eine Datei in einer Schleife lief. Kannst du mir da ggf. eine Step by Step Anleitung geben, wie ich an diese komme, um das auch zu checken?

Frage 3:

Wenn ich nun nach der Anleitung, die hier gepostet wurde vorgehe, sind dann alle Daten, die ich bereits kopiert habe, verloren?

Das soll es dann an dieser Stelle erstmal gewesen sein und ich freue mich bereits auf eure Antworten. :smiley:

LG cin4040

Update während des Superbowls :slight_smile:

Ich bin nach Anleitung hier vorgegangen. Alle Daten weiterhin vorhanden und siehe da: Sleepmodus läuft und Platte kommt auch wieder. Woohoo! Ich danke euch!

Frage 2: die Datei miocrawler.log (in ihr kann man nachsehen, bei welchen Fotodateien bzw. Bildern die Vorschaubilderstellung nicht funktioniert hat) gibt es nur auf einer My Book Live mit dem WD DLNA Medienserver,  aber nicht auf einer WD MyCloud mit dem TwonkyServer. Wo Twonky seine Logfiles speichert, habe ich noch nicht gesucht.

Um per SSH auf die MyCLoud zuzugreifen, muss SSH erst im Dashboard aktiviert werden. Dazu auf http:///UI/ wechseln und unter Einstellungen -> Netzwerk -> Netzwerkdienste SSH auf “EIN” setzen.

Danach kann mit einem beliebigen SSH-Client Programm (z.B. F-Secure SSH Client oder bereits im Betriebssystem integriert mit LINUX) remote auf Konsolenebene mit der MyCloud bzw. desses Betriebssystem Debian kommuniziert werden. Linux Kenntnisse sind dazu erforderlich. Ein einfacher Befehl ist “ls -al” (zeigt die Dateien und Ordner im aktuellen Verzeichnis), "cd " (wechselt in das " oder "cat " (gibt den Inhalt einer Text- oder Logdatei am Bildschirm aus).

Per SSH habe ich bereits Daten mit Putty übertragen. Das ist wesentlich schneller als die Daten z.B. über Netzlaufwerke zu kopieren. Ich weiß nicht, ob per FTP ähnliche Werte bei der Übertragung erreicht werden können, das werde ich demnächst nochmal versuchen. Ich dachte nur, dass du ggf. weißt, wie ich an das Log-File ran komme.

Ich bin jetzt auf jeden Fall sehr zufrieden. Die Daten schlummern auf der Platte und diese schläft auch ein, so wie es sein soll. Für den Preis bin ich bisher mehr als zufrieden.