Defekte Festplatte WDC WD6400BEVT-22A0RT0?

Hallo Forumsmitglieder,

ich wollte meine Festplatte mal wieder sichern, aber Norton Ghost brach ab, mit der Fehlermeldung, daß defekte Sektoren vorhanden wären.

Daraufhin, habe ich mit TuneUp ein “CHKDS” durchgeführt, hier wurden sehr viele Fehler erkannt und (angeblich) behoben.

Ghost hat aber nach wie vor seinen Dienst mit der selben Fehlermeldung verweigert.

Jetzt habe ich mit dem Analysetool von WD getestet und folgende Fehlermeldungen (Schnelltest und ausführlicher Test) erhalten:

Test Option: EXTENDED TEST
Model Number: WDC WD6400BEVT-22A0RT0
Unit Serial Number: WD-WXL0AC9E4022
Firmware Number: 01.01A01
Capacity: 640.13 GB
SMART Status: PASS
Test Result: FAIL
Test Error Code: 08-Error was detected while repairing bad sectors.
Test Time: 10:15:48, June 18, 2011

Test Option: QUICK TEST
Model Number: WDC WD6400BEVT-22A0RT0
Unit Serial Number: WD-WXL0AC9E4022
Firmware Number: 01.01A01
Capacity: 640.13 GB
SMART Status: PASS
Test Result: FAIL
Test Error Code: 06-Quick Test on drive 1 did not complete! Status code = 07 (Failed read test element), Failure Checkpoint = 97 (Unknown Test) SMART self-test did not complete on drive 1!
Test Time: 10:19:54, June 18, 2011

Leider spreche ich kein englisch und auch sonst bin ich mit meinen Comuterkenntnissen am Ende.

Könnt Ihr mir einen Rat geben, was ich noch tun kann?

Oder ist die Platte defekt, Garantie habe ich noch?

Wenn Garantiefall: Muß ich mich an meinen Händler wenden oder kann ich direkt WD kontaktieren (muss aber deutschsprachig sein).

DLG hat bei Deiner Festplatte einen SMART Fehler gefunden und die Festplatte muß ausgetauscht werden:

0001 - 0008, 0015

SMART-Fehler Während des SMART-Status/Selbsttestbefehls wurde ein SMART-Fehler gemeldet (SMART ? Self Monitoring, Analysis, and Reporting Technology; Technologie für Selbstüberwachung, Analyse und Berichte). Das Laufwerk ist fehlerhaft.   -->  Laufwerk ersetzen

http://support.wdc.com/techinfo/general/errorcodes.asp?lang=de#v10

Den Garantiestatus einer Festplatte kannst Du hier überprüfen:

http://websupport.wdc.com/warranty/serialinput.asp?aspsid=904483783&custtype=end&requesttype=warranty&lang=de

1 Like

Hallo ! Ich bekomme exakt die gleichen FM wie BlueMarvin. Allerdings hatte und habe ich keine Probleme mit der Festplatte, alles funktioniert einwandfrei. Abgesehen davon, daß ich kein Festplatten-Image erstellen kann. Egal mit welchem Programm (Ghost, Acronis, Paragon), jedesmal bekomme ich eine FM und es ist nicht möglich dieses Image zu erstellen. Aber wie gesagt, ansonsten keine Probleme und ich hätte diesen “Fehler” wohl auch nie entdeckt, wenn nicht die FM bei der Imageerstellung erscheinen würde. Muß ich jetzt tatsächlich die Festplatte tauschen obwohl sonst alles einwandfrei funktioniert ? Das kann ich als User mit durchschnittlichen PC-Kenntnissen nicht so wirklich verstehen. Wer kann mir helfen ? Danke !

@ MrGreenwood

Hast Du denn Deine Festplatte schonmal mit dem DLG getestet? Wenn ja, welchen Fehlercode hast Du bekommen?

Ja klar, habe ich. Exakt die Gleichen FM wie BlueMarvin (oben), sowohl im Quick wie auch im Extended.

@ MrGreenwood

In dem Fall muss das Laufwerk wohl oder übel ausgetauscht werden.

Was ist das für ein Fehler ?  Er scheint ja keinerlei Auswirkung zu haben ausser das kein Image erstellt werden kann. Beim Acronis-Image gibt es die Möglichkeit diesen Fehler zu ignorieren und das Image trotzdem zu erstellen. Aber das ist ja kein befriedigender Zustand, zumal die Auswirkungen für den “Fall der Fälle” ja nicht bekannt sind. Also ob die Kopie in diesem hoffentlich nie eintretenden Fall eines Festplattenfehlers (der auch Auswirkungen zeigt) dann tatsächlich sauber auf eine neue Festplatte zurückgespielt wird. Gibt es da Erfahrungswerte ? Tipps ?

SMART ist die Selbsdiagnosefunktion von Festplatten. Wird ein SMART-Fehler vom Data Lifeguard Diagnostic Tool erkannt, sollte eine Festplatte ausgetauscht werden. Weil bei SMART auch statistische Überlegungen eine Rolle spielen, kann eine Festplatte ggf. auch erstmal weiterfunktionieren, aber das Risiko eines Ausfalls ist sehr hoch und daher sollte die Festplatte nicht weitergenutzt werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Self-Monitoring,_Analysis_and_Reporting_Technology

Das hört sich nicht gut an. Aber wie kann ich die Daten meiner jetzigen Festplatte sichern um sie auf eine Neue aufzuspielen, wenn es nicht möglich ist ein Image zu erstellen ? Danke für jeden Tipp.

Bei Ghost kann ein Haken gesetzt werden “defekte Sektoren ignorieren” oder so ähnlich.

Damit konnte ich dann sichern.

Du hast Glück, wenn Du keine Probleme hast.

Durch das, daß die defekten Sektoren mit kopert werden, habe ich ein wenig Probleme mit dem PC.

Ich habe die Kiste nicht neu aufgesetzt. Hatte aber, im Gegensatz zu Dir, ja erst durch massive Probleme festgestellt, daß die Festplatte defekt war.

Meine Empfehlung:

Höre auf den Moderator und wechsel aus. Er hat das Know-how und deshalb haben wir uns ja mit unseren Fragen hier her gewandt.

1 Like

Bei Acronis habe ich auch die Möglichkeit den Fehler durch einen entsprechenden Button zu ignorieren. Das habe ich auch getan und so entsprechend natürlich auch kein fehlerfreies Image. Aber anders gehts wohl nicht. Oder hat noch jemand eine Idee ? Aber warum sollte ich die Platte jetzt wechseln und nicht warten bis sie bemerkbare Fehler zeigt (falls sie das überhaupt tun sollte). Das Image ist (wenn wohl auch fehlerhaft) erstellt und dieses kann ich dann bei einem evtl. nicht mehr vermeidbaren Wechsel der Platte  immer noch überspielen. Oder unterliege ich jetzt einem Denkfehler oder habe etwas nicht bedacht ? Bin immer noch für gute Tipps aller Art dankbar !

Hallo ? Noch jemand da ??

Also wenn ein SMART Fehler angezeigt wird und sich von der Platte auf einmal kein fehlerfreies Image erstellen laesst, dann wuerde ich eher schon denken, Du musst nicht warten, bis die Festplatte kaputt ist - sie ist es schon.

Das habe ich auch nie bestritten, dass die Platte defekt ist. Nur zeigt dieser Defekt keinerlei Auswirkungen, außer das sich kein fehlerfreies Image erstellen lässt. Schließlich MUSS ich das Image ja von der fehlerhaften Festplatte erstellen. Also: wo liegt der Nachteil, wenn ich meine jetzige Platte weiter benutze und erst tausche, wenn (falls) sich Fehler im Alltagsbetrieb einstellen ? Um das fehlerhafte Image komme ich ja eh nicht drumrum. Und das ist ja nun schon erstellt und falls sich die Platte irgendwann tatsächlich verabschieden sollte, kann ich dieses Image doch dann auf eine neue Platte überspielen. Oder eben auch nicht, wenn die Platte weiterhin ihren Dienst tut. Vielleicht fehlt mir ja irgendwie die Erfahrung, aber ich verstehe nicht, wo der Vorteil liegt die Platte jetzt zu tauschen oder die Jetzige einfach weiter zu benutzen, bis (falls) sich andere Fehler als das fehlerhafte Image zeigen. Puuuh, alles gar nicht so einfach… trotzdem Danke für jede Hilfe. 

Deshalb mein Hinweis auf die Erklärung bei Wikipedia:

  http://de.wikipedia.org/wiki/Self-Monitoring,_Analysis_and_Reporting_Technology

SMART ist eine Technologie, die einen Ausfall der Platte vorhersagen soll, bevor er Eintritt. Ein Administrator kann also bei seinen Servern sehen, welche Platte wahrscheinlich bald ausfallen wird und diese schnell tauschen, damit kein Datenverlust auftritt bzw. ein Stillstand seines Servers über längere Zeit, wenn die Festplatte ausgefallen ist.

Das Ganze basiert auch noch auf statistischen Überlegungen und bei einem SMART Fehler ist es in einigen Fällen nur sehr wahrscheinlich, dass die Festplatte ausfallen wird und daher geht man lieber auf Nummer sicher und ersetzt diese.

Für den Nutzer zu Hause heißt das, dass seine Festplatte evtl. noch funktioniert, aber es sehr wahrscheinlich ist, dass diese bald ausfällt. In der Praxis tauscht man eine Festplatte mit einem SMART Fehler aus, da eine Festplatte, die momentan noch läuft und morgen auch noch, aber vielleicht nächste Woche nicht mehr, kein zuverlässiges Speichermedium mehr ist.

Die Wikipedia-Erklärung hatte ich auch schon gelesen, das ist mir alles auch völlig klar. Nochmal zur Info: Ich habe also ein fehlerhaftes Image, fahre aber auch regelmäßig Backups, jeweils auf externen Platten.

Ok, ich fasse zusammen. Korrigiert mich, wenn etwas falsch ist. Ich habe also 2 Möglichkeiten:

1) Die Platte zeigt keine weiteren Fehler und arbeitet einwandfrei. Ich wechsel sie trotzdem und spiele das fehlerhafte Image und die Backups auf eine neue Platte.

  1. Die Platte zeigt irgendwann weitere Fehler oder fällt aus. Ich wechsel sie erst zu diesem Zeitpunkt und spiele das fehlerhafte Image und die Backups auf eine neue Platte.

Richtig ?

keine Ahnung… das Image hat mit der Frage, ob die Festplatte ausgetauscht werden muss, nichts zu tun

  • eine defekte Fesplatte mit einem Smartfehler sollte ausgetauscht werden

  • wie man jetzt dann die Daten auf eine Austauschfestplatte bekommt, da gibt es keine Vorschriften. Bequem ist es natürlich ein Image zur Hand zu haben… mehr Arbeit ist es dann, alles einzeln zurückzuspielen und zu installieren.

Daß das Image damit nichts zu tun hat, ist wohl ziemlich klar. Ich habe nur die möglichen Szenarien vorgestellt. Und gefragt, ob ich damit richtig liege.

Also fasse ich nochmal in einfachen Worten zusammen, damit es keine weiteren Unklarheiten gibt:

Da die Festplatte noch einwandfrei funktioniert, ich alle Daten gesichert habe und auch weiterhin extern sichere, ist es völlig wurscht ob ich die Platte jetzt wechsel oder erst, wenn sie ausfällt. Falls sie ausfällt. Die Arbeit und die Kosten bleiben gleich.

Also: Sollte die Platte nicht ausfallen, was auch bei einem SMART-Fehler durchaus realistisch ist, spare ich Zeit und Geld, wenn ich diese jetzt nicht wechsel.

Richtig ?

Der SMART Test gibt einen SMART Fehler aus. Ob und wie lange die Festplatte noch nutzbar ist, kann nicht  wirklich gesagt werden. Bei einem SMART Fehler empfiehlt WD den Austausch und was Du mit dieser Empfehlung machst, ist dann Deine Entscheidung.

Natürlich empfieht WD den Austausch. Auch wenn die Platte einwandfrei funktioniert. Davon lebt WD. Aber ok, es ist also völlig egal, ob ich die Festplatte jetzt wechsel oder erst wenn (falls) es akut wird. Schließlich besteht hier durchaus die äußerst realistische Möglichkeit, daß überhaupt kein Wechsel nötig wird.

Danke an alle Beteiligten für die Antworten.

Schließen wir den Thread.