Raid1 Kapazität erweitern


#1

Hallo zusammen,

ich bin im Besitz einer WD MYCLOUD EX2.

Anfänglich hatte ich 2x1TB als RAID 1 verband verbaut, vor kurzem ist jetzt eine der beiden Platten abgeraucht.
Diese Gelegenheit hab ich genutzt um das ganze auf 2x2TB zu vergrößern.

Also kaputte Platte raus, neue 2TB Platte rein, dann das RAID 1 wiederhergestellt.
Dann das gleiche spiel mit der 2. 2TB Platte.

Jetzt kann ich im RAID 1 allerdings nur auf die vorherigen ca. 1TB zugreifen.

Gibt es hier eine Möglichkeit das ganze auf die vollen 2TB zu erweitern ohne dass mir die Daten die schon drauf sind verloren gehen?

Was ich hier ab und zu schon gesehen habe ist, dass beim “RAID-Modus ändern” bei der RAID 1 Option dann ein Kästchen auftauchen sollte “Kapazität erweitern”…dies tut es aber nicht.

Vorab schon einmal danke =)


#2

Ich verstehe das so das man bereits bevor man die erste Platte zieht dem Array sagen muss das da jetzt eine größere Platte kommt. Sprich den Haken setzt bei Kapazität erweitern. So das beim einstecken der neuen Platte gleich das Dateisystem auf die neue Größe erweitert wird. Und wenn der Rebuild fertig ist wird die zweite Platte getauscht.
Wie gesagt, so würde ich das verstehen, getestet hab ich das noch nicht.
Wie man das jetzt erweitert wissen hoffentlich die Experten hier.

Gruß
Ronny


#3

Es kommt aber nie die Option, dass ich das ich irgendwo ein Häckchen bei “Kapazität erweitern” anklicke.
Oder erscheint diese Option erst, wenn nur noch eine von 2 Platten eingesteckt ist?


#4

Seltsam, bei meiner Mirror erscheint die Option wenn ich bei Speicher den Raid Modus ändern wähle. Ich würde erwarten das das bei der EX2 auch so ist oder aber das das System selbstständig erkennt das das Dateisystem zu erweitern ist oder zumindest danach fragt.


#5

Bei mir sieht das ganze leider lediglich nur so aus:


#6

Das ist ja interessant, da weiß ich auch nicht weiter…


#7

Mal rein aus Interesse: hat jemand schon mal erfolgreich “Kapazität erweitern” ausprobiert?

Meine Suchen im Netz ergeben nämlich auch immer, dass beim Wechsel auf größere Platten weiterhin nur die bisherige Größe nutzbar ist (zwar nicht auf die MyCloud bezogen, sondern auf RAID-Controller). Wird dieser Wechsel von der MyCloud irgendwie “gemanaged”, also ein neues RAID mit größerer Kapazität aufgebaut?


#8

Das würde mich auch mal interessieren. Wobei ich mich dann frage ob es nicht sinnvoller ist gleich ein anderes NAS zu kaufen. Die Prozessorleistung der Mirror reicht ja auch nur grade so.


#9

Jop hatte meine 4TB zu 6TB erweitert. Lief vorher im RAID I sowie hinterher auch. Bei mir sah es so aus wie auf dem ersten Screenshot und dauerte pro Platte ca 6 oder 7 h.

Was steht denn in der Bedienungsanleitung zu dem Thema? Es kann aber auch wirklich durchaus sein dass das System dies selbst erkennt.


#10

Eben nicht viel. Aber danke für die Rückmeldung, es scheint ja sehr unkompliziert zu funktionieren.


#11

Dann sieht das ganze wohl so aus, als stimmt irgendwas mit meiner EX2 nicht, macht ja den anschein als sollte diese option automatisch auftauchen


#12

Die Frage ist vielmehr was würde passieren wenn du eine Platte entfernst und eine größere dafür einsetzt. Oder was würde dir der Support dazu sagen.


#13

Ne größere Platte eingesetzt hab ich ja schon. Mit dem Support hab ich allerdings noch nicht Telefoniert, werd ich dann auch mal tun müssen.


#14

Ich denke das wird die einzige Möglichkeit sein.
Vielleicht kann ja @Joerg_A etwas dazu sagen wie es in seinem Dashboard dazu ausschaut.


#15

Habe auch gerade von 2x3 TB auf 2x6 TB erweitert. Kapazität erweitern, einfach den Anweisungen folgen. Allerdings ist hier Geduld gefragt. 1. Platte wechseln. Dauerte bei belegten 2 TB ca. 7 Std… Dann wird man aufgefordert die 2. Platte zu wechseln. Nochmal ca. 7 Std. warten. Erst dann wird automatisch die Kapazität erweitert, was nochmals ca. 5 Std. gedauert hat. Die Daten waren alle noch vorhanden. Trotzdem hatte ich vorher ein Backup gemacht.


#16

Frage an diejenigen, bei denen eine Erhöhung der Kapazität durch Plattentausch geklappt hat:
Um welches System handelt es sich bei euch?

Der Themenstarter schreibt ja von einer MyCloud EX2. Einige Antworten beziehen sich auf MyCloudMirror. Und auch von der gibt es mindestens zwei Modellgenerationen. Andere Posts machen gar keine Angaben zu ihrem Modell.

Wie ich schon vor einigen Jahren bei der Frage eines regelmäßigen Backups auf eine USB-Platte leidvoll erfahren musste, unterscheidet sich die Software / Firmware und Bedienerführung der unterschiedlichen Serien in entscheidenden Punkten. Da war die von mir gewünschte Option “periodisches Backup auf USB-Platte” bei der einfachen MyCloud vorhanden, die Mirror kann aber wohl auch bis heute nach Zeitplan nur innerhalb des eigenen Systems oder auf eine andere Mirror sichern.

Grüße,
Wein-Franke


#17

Hallo zusammen,

nach langem Recherchieren habe ich es dann tatsächlich einfach mal ausprobiert, um meine randvollen 2TB auf 6TB zu erweitern. Da ich selbst keine genaue Beschreibung gefunden habe (z. B. ob die Festplatten beim laufenden Betreib gewechselt werden können oder nicht), mir in diesem Fall aber eine sehr genaue Beschreibung gewünscht hätte, versuche ich jetzt mal, nach erfolgreicher Erweiterung meine Vorgehensweise möglichst genau zu beschreiben:

WD EX2Ultra 2 TB auf 6 TB

  1. Dashboard aufrufen, unter Speicher - RAID-Modus ändern wie von rl2664 bereits erwähnt den Haken auf “Kapazität erweitern” setzten, danach die darauf erscheinenden kleinen Fenster jeweils bestätigen.

  2. Anschließend fordert der Server auf, die 1. Platte zu wechseln (rotes LED)

  3. im laufenden Betrieb kann jetzt das Gehäuse geöffnet und die 1. Platte herausgezogen werden (Platten sind mittels Aufkleber gekennzeichnet)

  4. Die neue Platte einsetzten. Im Dashboard dauert es einen kurzen Moment, bis man wieder Zugriff hat, also nicht irritieren lassen. Sobald die neue Platte erkannt wird, wird der aktuelle Fortschritt in Prozent angezeigt sowie die verbleibenden Minuten (6-7 Stunden dauert das etwa)

  5. Ist der Vorgang abgeschlossen, wird man aufgefordert die 2. Platte zu wechseln (auch hier wird dies durch Aufleuchten der LED in rot angezeigt).

  6. Alte Festplatte entnehmen, zweite neue Festplatte einsetzten und wieder warten, bis diesmal alles abgeschlossen ist (erneut 6-7 Stunden).

  7. Danach sollte man wieder auf alles zugreifen können und über mehr Kapazität verfügen.

WICHTIG: Bei längerer Inaktivität wird man vom Dashboard automatisch ausgeloggt. Dies ist nicht schlimm und behindert den Vorgang nicht. Einfach wieder einloggen, um den aktuellen Fortschritt in Prozent zu sehen.