Neue WDmyCloud ...bin etwas überfordert

Hallo :slight_smile: Letzte Woche habe ich mir ein 4T WDmyCloud Netzlaufwerk besorgt u. weiß irgendwie gar nicht, wie ich damit zurecht kommen soll.

Zu aller erst muß ich sagen, daß all meine Computer noch mit XP SP3 arbeiten (für mich immer noch sehr gut) und ich habe eh schon gemerkt, daß gewisse WD-Produkte mit XP nicht arbeiten - das ist schon mal nicht gut aber meine Verwirrung u. mein Frust im Gebrauch mit der WD sind viel grundsätzlicher u. zwar:

…wie kann ich unkompliziert auf meine WD zugreifen? Ich hatte mir eigentlich vorgestellt, daß das Netzlaufwerk im Explorer einfach als zusätzliche HDD aufscheint aber da ist nichts. Über den Browser kann ich zwar auf das Dashboard zugreifen aber das hilft mir jetzt nicht wirklich weiter.

Nach langem Herumsuchen habe ich dann ein Programm gefunden, daß auch für XP geeignet ist (WDMyCloud_win.exe) …aber ich finde das schlicht schrecklich. Erstens muß ich da erstmal ewig warten, bis es gestartet ist und dann muß man sich mit diesen plumpen Icons herumschlagen und alles ist sehr mühsam und unübersichtlich (im Moment habe ich testweise nur wenige Dateien auf die Platte geladen aber wie würde das dann erst werden, wenn da einige tausende files zu verwalten wären? :sweat:

ich habe schon daran gedacht, die Platte wieder zurückzugeben - so kann ich damit nicht arbeiten - wenn es aber gelingen würde, die WDmyCloud einfach wie eine zusätzliche Platte im Explorer (“Arbeitsplatz”, kleine, übersichtliche Icons) aufscheinen zu lassen, wäre es perfekt.

Hat jemand einen Rat, wie ich da machen könnte? Gibt es u.U. noch eine andere Möglichkeit od. ein besseres Programm? Danke u. lg, Anita :slight_smile:

Hallo Anita,

XP? Mit diesem Rechner bist Du aber hoffentlich nicht im Internet unterwegs, denn Microsoft hat den Support dafür schon im Frühjahr 2014 eingestellt.

Wenn ich mich recht erinnere konnte man aber auch schon unter XP ganz einfach Netzlaufwerke verbinden (Explorer->Extras->Netzlaufwerke verbinden).

Hi Anita,

Auf der Benutzeroberfläche unter Einstellungen-Allgemein-Cloud Dienst gibt es auch ein Button XP. Sollte die Verbindung leichter machen.

Wie man das ganz ohne App hinbekommt, gibt es hier zu sehen (auch XP ist dabei):
https://support.wdc.com/knowledgebase/answer.aspx?ID=12269&lang=de

Gruß,
Alice

Hallo Nogood, …da funktioniert bei mir gar nichts. Ich werde da von einem verwirrenden Menü ins andere geschickt u. am Ende bleibt alles beim selben (WD scheint nicht im Explorer auf) :confused: lg, Anita

Hallo Alice :slight_smile: …danke für die Antwort aber der Link führt mich leider nur ins Nirwana …da ist nichts (oder vielleicht habe ich einfach nur Tomaten auf den Augen :relieved:

den XP-Button habe ich schon gedrückt aber da tut sich bei mir gar nicht (zumindest sehe ich da nichts). Generell gesagt “sieht” mein Comp. die WD sehr wohl (ich kann sie auch “anpingen”) aber mir fehlt eben die benutzerfreundliche, übersichtliche Oberfläche, auf der ich meine Daten hin und her schieben kann.

lg, Anita

Hi,

alle Zusatzprogramme benötigst Du unter Windows (auch WinXP) nicht. Das sind Krücken! Es kann genau so funktionieren wie von Dir beschrieben.

Allerdings muss die Anmeldung erfolgreich und vollstandig durchlaufen sein. Rechte vergeben, User eingerichtet etc. So einfach nur anstöpseln und gut ist … kannst Du vergessen! Die MyCloud ist KEINE Festplatte sondern ein eigener Computer (Server)

Also nur einstöpseln und dann im Explorer … -> kauf Dir einfach eine USB Festplatte. Dann geht das so = Anstecken und weitees Laufwerk im Explorer.

Gruß
Lucky

Hi Lucky …gut, ich werde mal die Platte komplett resetten und alles nochmal von vorne beginnen.

Was mich an dieser ganzen Einrichtungs-Geschichte immer wieder stört ist, daß ich KEINEN Internetzugang auf die Platte haben möchte - nur Heimnetzwerk - von allen im Netzwerk sich befindlichen Computern zugänglich. Bei der Einrichtung wird das aber immer wieder vermengt (email-adressen etc.) …verwirrt mich.

Wie greift man denn normal auf die Cloud zu …muß man da ein Zusatzprogramm starten oder scheint die WD dann eh irgendwo im Explorer auf? (ist mir immer noch nicht ganz klar weil: erst sagst du, daß es eh so funktioniert, wie ich sage - dann wieder stellst du es irgendwie doch in Abrede )

confuuuuused lg, Anita :confused:

Hi Anita,

Sorry, unter Support.wdc.com kann das auf der deutschen Seite (oben Sprache umstellen) unter 12269 (einfach in die Suchleiste eingeben) aufgefunden werden.

Gruß,
Alice

Hast Du einen Router, an den Du eine USB-Platte anschließen kannst? Das würde Deinen Zweck erfüllen - nimm’s mir nicht übel, aber das mit der Cloud wird 'ne schwere Nummer ( für uns alle :grin: )

1 Like

Hi Alice …Danke, jetzt habe ich es gefunden UND ich habe es mittlerweile auch geschafft, die Ordner Public, Smartware u. Timemachine als Netzlaufwerke im Explorer sichtbar zu machen …was ja nicht wirklich nützlich ist (aber immerhin). :smiley:

Nun wollte ich die WD als solche als Netzlaufwerk hinzufügen (was ja im Teil 2 deines Links beschrieben wird “Zuordnen eines Laufwerks über den Laufwerknamen oder die IP-Adresse”) werde dann aber kurz vor Abschluß der Prozedur immer wieder nach Nutzername und Kennwort gefragt (“Verbindung zu MyCloud herstellen”) …ich kann dort aber eingeben was ich will, ich werde immer abgewiesen.

weder admin + Kennwort, noch User X + Kennwort noch irgendwas anders funktioniert

Danke, lg, Anita

neuester Stand: ich habe jetzt einfach alle Ordner auf “public” gestellt und ich werde nun nicht mehr nach einem Kennwort (/ User) von dem ich noch nie gehört habe gefragt. Auf diese Weise kann ich jedoch auch nur Ordner als Netzlaufwerke aufscheinen lassen - und nicht die ganze WD. Das ist aber weiter nicht schlimm, ich mache jetzt einfach ein paar Hauptordner (z.B. “Filme”, “Software” etc… und jeder Ordner scheint im Explorer auf)

Das wird auch immer so sein. Nur eine Freigabe (einen Ordner) kannst Du als Netzlaufwerk verbinden. “Die ganze WD” ist ja kein einzelnes Laufwerk. Insofern schonmal alles richtig gemacht :wink:

Tu’ Dir selbst einen Gefallen und mache Dir zuerst Gedanken darüber, in welcher Struktur Du die Daten auf der MyCloud ablegen willst und welche Personen worauf Zugriff haben sollen. Danach erst bindest Du die Freigaben als Netzlaufwerke auf den PCs ein. Wichtig ist dabei nämlich, zuerst die nicht öffentlichen Freigaben zu verbinden (daher Dein Passwort Problem).

Hi Wideglide …das freut mich jetzt aber wirklich, daß ich zumindest das Hauptproblem (mit eurer Hilfe) lösen konnte :smiley: …insofern kann ich jetzt auch mit der WD arbeiten u. Files hinaufschubsen :wink:

Was die Struktur der Daten anlangt …hmm, ich bin die einzige Person, die Zugriff auf die WD haben sollte (betreibe verschiedene Computer von verschiedenen Stellen des Hauses) also insofern kann ich doch alles voll freigeben? Sonst sollte niemand Zugriff auf das Netzwerk haben - es existiert zwar noch ein anderes aber das ist in einem anderen Bereich (mein Netzwerk: 192.168.55.xx - das andere Netzwerk 192.168.11.xx - beide am selben Modem).

Gibt es da ´Sicherheitsbedenken? :hushed: lg, Anita

Wenn das tatsächlich so bleibt, könntest Du doch auch nur eine Freigabe anlegen und darunter die von Dir benötigte Ordnerstruktur einrichten. Somit musst Du nur ein Netzlaufwerk verbinden. Die Ordner darunter siehst Du dann ja automatisch.

Eigentlich werden die Freigaben im Wesentlichen dazu benutzt, verschiedene Benutzerrechte zu realisieren.

…hmm, ja irgendwie habe ich mir das so vorgestellt.

Ich mache z.B. eine Freigabe (Ordner) “Anitaaa” + zugehörige Netzwerkverküpfung

und ich mache eine 2. Freigabe “Public” …wo ich z.B. Sachen reinstelle, die von Freunden usw. von außen (Internet) eingesehen werden können (Bilder, Musik usw.)).

Okay, Du bist auf dem richtigen Weg. Den Ordner Public hat die Cloud ja bereits selbst angelegt. Die Ordner Smartware und Timemachine kannst Du getrost erst einmal löschen.

Deine Struktur (Freigaben) könnte dann tatsächlich so aussehen wie Du es Dir vorstetellst:

Public (=Freigabe)

  • Ordner A
  • Ordner B
  • Ordner C
  • etc.

Anitaaa (=Freigabe)

  • Fotos
  • Musik
  • Dokumente
  • Costa Cordalis Songtexte :grin:
  • etc.

Die erste Freigabe stellt Du auf öffentlich, für die zweite Freigabe gibst Du nur Dir Zugriffsrechte. Wenn Du dann die Freigaben als Netzlaufwerke verbindest, machst Du das zuerst mit der privaten Freigabe Anitaaa, dann erst mit der Öffentlichen.

Weitere Unterordner legst Du dann hinterher einfach über den Explorer an.

1 Like

…gut, daß du mich daran erinnerst: den Costa Cordalis Ordner werde ich nat. auf höchste Sicherheitsstufe stellen u. mit TrueCrypt verschlüssen ,)

Freigabe: Habe eben einen 2. Comp. an die Cloud angeschlossen u hatte gleich wieder das selbe Problem mit diesem unbekannten User/Kennwort - Login. Ich habe dann wieder die Freigabe auf öffentlich gestellt - habe dann das Netzwerklaufwerk verbunden (keine Kennwortabfrage) und anschließend habe ich die Freigabe wieder auf “nicht öffentlich” gestellt …und nun kann ich (ohne Kennworteingabe) auf das Netzlaufwerk zugreifen :o …etwas schleierhaft ist mir das schon, aber es scheint nur so zu funktionieren.

Ich hoffe, daß der Ordner dann auch wirklich “privat” ist (nicht etwa, daß meine geheime Liedgut-Sammlung für jedermann zugänglich ist) :fearful: Danke für die Hilfe …muß man ja alles zuerst einmal wissen …lg, Anita :slight_smile:

Update: jetzt habe ich am ersten Computer versucht, wieder auf die (nicht öffentliche) Freigabe zuzugreifen und werden nun wieder nach einem Name+Kennwort gefragt. Wenn ich den einzigen User (neben dem admin) mit PW eingebe, werde ich abgewiesen. Anscheinend muß ich tatsächlich alle Freigaben auf “öffentlich” lassen. :frowning:

Ich würde da nochmal hingehen und dem Hauptnutzer in der Benutzersteuerung ein einfaches Passwort wie 1234 zuweisen. Irgendwas stimmt bei dir nicht, ggf. Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet. Dann nochmal die Freigabe auf Privat stellen und nur dem Hauptnutzer in der Freigabeverwaltung Schreib-/Leserechte zuweisen.
Wenn du mit TrueCrypt klar kommst ist so ein kleines NAS doch wohl ein Kinderspiel.

Hallo :slight_smile: tja, die “Basics” von TrueCrypt sind selbst für mich ja noch einigermaßen durchschaubar, das heißt gleich mal gaaar nichts :wink:

Problem: Also, bei mir dürfte es sich um ein generelles “Netzwerk-Problem” handeln, besser gesagt: mit den “workgroups” gibt es da Schwierigkeiten. Heute morgen wollte ich von Computer1 auf die WD zugreifen - doch dann bekam ich gleich die Nachfrage nach “User(whoever)+Kennwort” (auch beim Public-Folder!).

ich habe dann in die “workgroup” geschaut (Name der Arbeitsgruppe, in der die WD u. mein Comp vereinigt sind) und dort gibt es unter der WD plötzlich keine Ordner (bzw.Freigaben) mehr zu sehen.

(Anm.: “kkkasus” ist mein Computer#1 und “kkk” der einzige User der WD (neben dem admin)"

komischerweise hat es aber einige WD-Ordner (siehe Bild) nach unten verschoben :blush:

Vielleicht sollte ich eine komplett neue Arbeitsgruppe einrichten (alles in der alten löschen) und WD u. Computer1,2,3,4… neu hinzufügen - keine Ahnung lg, Anita :slight_smile:

pS.: allmählich bekomme ich ein schlechtes Gewissen denn mittlerweile hat sich die Problemlage geändert (Anfangsproblem in diesem Thread war ja das, für mich undurchschaubare WD-Handling) …sollte ich einen neuen Thread eröffnen? (Thema “Arbeisgruppen-Problem”)??

Hallo,

bekommst Du Zugriff auf den / die Ordner mit \ipdermycloud\Freigabename?

  • vor der ipdermycloud müssen zwei \ stehen. Keine Plan warum das Forum den einen löscht…

Gruß
Matthias

hallo [quote=“MATTHIAS_ERMERT, post:19, topic:193204”]
bekommst Du Zugriff auf den / die Ordner mit \ipdermycloud\Freigabename?
[/quote]

nein, gleich wenn ich \ \WDMyCloud… im (XP-)Ausführungsfenster eingebe werde ich sofort nach User+Passwort gefragt …anpingen (192.168.55.22 = meine WD) läßt sich die WD schon also sie wird “gesehen”