My Cloud Mirror - Dateien verschwunden

Guten Morgen liebe Leute,

ich habe ein Problem mit unserer Cloud.

Meine Freundin hat vor zwei Wochen Ordner mit Fotos in ihrem Hauptverzeichnis umbenannt, welche bereits auf der Cloud waren, um eine bessere Übersicht zu erhalten. Die nächsten zwei Wochen war sie nicht in diesen Ordnern unterwegs.

Gestern wollte sie mir ein paar alte Fotos zeigen, jedoch fehlen nun sämtliche Ordner mit Fotos. Und das waren nicht nur ein paar…

Ich habe die Cloud neugestartet und die Inhaltsdatenbank aktualisiert, leider ohne Erfolg.

Wie können die Bilder ohne weitere Handlungen einfach verschwinden? Sie sagt zumindest, dass sie nichts gelöscht hat. Warum auch…

Habt Ihr noch ein paar Ideen, wie ich an die Bilder kommen kann? Oder ist das Einschicken der Cloud zu einer Datenrettung die letzte Möglichkeit? Bei RAID soll dies ab günstige 499 € möglich sein…

Beste Grüße!

Die Mirror hat doch einen Papierkorb. Hast Du da mal reingeschaut?

Wie greifst Du denn auf die My Cloud zu? Evtl. mal das Netzlaufwerk neu verbinden, über die Weboberfläche (mycloud.com) oder ein FTP-Programm zugreifen.

Hast Du auf Deiner Mirror Raid 1 oder Raid 0 laufen? Bei Raid 1 wird ja nur gespiegelt, da könnte man Daten auch selbst wiederherstellen, indem man die Festplatte ausbaut, an einen PC anschließt (z.B. mit USB-Adapter) und dann mit einem Linux-Live-System zugreift.

Bei Raid 0 wäre es allerdings notwendig ein Backup zu haben…

Wir greifen normal mit dem Windows-Explorer auf die Cloud zu, welche zumindest bei ihr als Netzlaufwerk verbunden ist.

Habe mich eben über die Weboberfläche (mycloud.com) angemeldet, dort sind die Ordner auch nicht zu sehen.

Die Cloud läuft auf Raid 1!

Auch bei RAID 1 sind gelöschte Daten auf beiden Platten sofort weg da beide Datenstände immer gleich sind.
will man interne Backups machen muss man JBOD wählen, aber das nur nebenbei.
Den Papierkorb zu aktivieren halte ich für unbedingt nötig, genauso wie Backups der wichtigen Daten. Ein RAID 1 sorgt nur für permanente verfügbarkeit und ist kein Backup!
Man kann testweise eine Platte ausbauen und auf einem Linux System schauen ob die Daten noch vorhanden sind, Windows kann mit dem Dateisystem nichts anfangen. Normal verschwindet nicht einfach irgendwas, falls es doch versehentlich gelöscht wurde wird es schwierig.

… ich schau heut Abend erstmal in den Papierkorb. Melde mich später dann wieder!

Mal versucht das Netzlaufwerk zu trennen und neu zu verbinden? Manchmal sind es die kleinen Dinge …

… das Netzlaufwerk trennen und neu verbinden hat nichts gebracht.

… habe eben den papierkorb gesucht und gesehen, dass diese funktion deaktiviert war… sind nun alle möglichkeiten zur rettung der fotos verflogen?

Du schreibst oben, Du hast die Cloud neu gestartet. Du könntest außerdem noch einen Reset versuchen:

1.) Stromversorgung aus und LAN-Kabel entfernen
2.) Reset-Knopf drücken und gedrückt halten
3.) Stromversorgung ein und Reset-Knopf weiterhin min. 40 Sec. gedrückt halten
4.) LAN-Kabel wieder rein
5.) Warten bis der Server wieder hochgefahren ist

Sind in ihrer Freigabe überhaupt noch Dateien, oder betrifft es nur das eine Verzeichnis?

… bei dem Reset werden auch keine weitere Daten gelöscht? ^^

Es betrifft nur den einen Ordner.

LUMA heißt unsere Cloud - annalu ist Ihre Freigabe. Es betrifft nur den blau markierten Ordner. Darin waren mehrere Unterordner. Seltsamerweise ist ein Ordner übrig geblieben…

Das ist allerdings seltsam. Du kannst sicher einen Anwendungsfehler ausschließen? Meine Frau behauptet auch immer, “sie war da gar nicht dran”. :wink:

Der Reset löscht keine Daten und behält alle Freigaben bei. Tu’ Dir trotzdem einen Gefallen und mache Dir eine Sicherung auf eine externe Platte, bevor Du weiter bei der Fehlersuche “rumspielst”.

Ich habe auch zu ihr gesagt: Der Computer ist nur so schlau wie der Mensch, der vor ihm sitzt… Von alleine können die Dateien meiner Meinung nach nicht weggehen. Generell hat sie am Computer die seltsamsten Probleme… Aber egal.

Reset hat auch nichts gebracht. Die Cloud heißt jetzt wieder anders? Sind durch den Reset die Einstellungen im Webinterface auch geändert worden?

Nein. Das NAS lief doch auf RAID 1, da geht auf jeden Fall noch was in Sachen Wiederherstellung. Auf jeden Fall solltest Du jetzt nichts mehr auf das Gerät speichern!

Versuche erst mal den von Wideglide empfohlenen Reset.
Wenn das nicht hilft, musst Du eben die Festplatten raus nehmen, an einen anderen PC anschließen (z.B. per USB-Adapter), ein Linux-System booten, die Datenpartition mounten und versuchen die Dateien wiederherzustellen.

Wenn Du Dir das nicht zutraust, kannst Du entweder eine Firma beauftragen (teuer, aber ich denke noch bezahlbar) oder jemanden fragen, der sich damit auskennt. Falls Du keine Nerds im Bekanntenkreis hast, frage doch mal bei Deiner örtlichen CCC-Gruppe oder den Freifunkern nach. Gegen eine kleine Spende sind die sicher bereit das zu erledigen. Ist auch keine große Sache eigentlich.

Falls Du es selbst versuchen willst, aber nicht mit Linux rummachen möchtest. Das hier scheint von der Anwendung recht übersichtlich zu sein. Und bei zwei Platten sogar kostenlos.

http://www.nas-recovery.software/tutorial.aspx

Habe ich selbst noch nicht getestet. Vorher Daten sichern !!!

1 Like

@nogood

Der Reset hat nichts gebracht.

Dann werde ich mich mal in Ruhe mit den beiden Vorschlägen beschäftigen.

Vielen Dank auf jeden Fall für Eure bisherige Hilfe und die Tipps! Mal schauen, ob ich noch etwas gerettet bekomme…

Das kriegst Du hin - besonders mit der Programmempfehlung von Wideglide ist es doch ein Kinderspiel.
Am besten versuchst die Daten von beiden Platten wiederherzustellen. Wenn Du seit dem Verlust nichts auf die Platten geschrieben hast, ist es wahrscheinlich, dass Du alles wiederbekommst.