WDTVLIve Remote App -> IPOD

hallo!

dein link führt mich zur mybooklive???

lt. eurer app-info gilt:

Anforderungen:

  • Sie benötigen einen WD TV Live Hub mit Firmware 3.01.19 oder später.
  • Sie müssen ein iPhone, iPod touch® oder iPad® haben, das unter iOS 4.0 oder höher läuft, oder ein Android-Gerät mit OS 2.1 oder höher.
  • Ihr mobiles Gerät* muss mit demselben Netzwerk verbunden sein wie Ihr WD TV Live Hub (Ihr Media Player kann über ein Ethernet-Port oder drahtlos mit Ihrem Netzwerk verbunden sein).

soweit alles erfüllt, aber *hier liegt der haken vermutlich. den ipod krieg ich nicht ins netzwerk. wlan erkennt er zwar, aber der ipod erkennt keine anderen geräte (im gegensatz zu allen anderen, die sich alle selbstverständlich von selbst finden, aber keiner von denen hat ne frucht aufm gehäuse)!

muss ich dem ipod jetzt ne ip-adresse mitteilen?

Setz doch mal die Netzwerkeinstellungen beim Ipod zurück.

Allgemein – Zurücksetzen – Netzwerkeinstellungen

okay! kann ich machen…

oder muss ich das gerät im netzwerk (sprich am pc)  anmelden? alle netzwerkfähigen geräte wurden bisher automatisch angemeldet, sobald ich sie eingeschaltet habe oder ans netz geklemmt habe… warum der apfel nicht??

der HUB wird an einem pc mit itunes auch als server erkannt… auch ohne probleme…

Setz erstmal alles zurück beim Ipod und verbinde ihn mal neu mit deinem W-Lan.

hi. Dein vorschlag hat leider nix gebracht…
Der hub ist per lan, der ipod per wlan, lt wd soll das aber auch gehen.
Die onkyo apps (2 verschiedene) funxen auch nicht…

Kann das Äpfelchen überhaupt irgendwas mit Deinem WLAN anfangen,

d.h. bekommst Du zB über einen Interent Browser (falls der ipod das hat, keine Ahnung) was wie webseiten etc zu sehen   ?

doch doch, das läuft alles wie tüt aufm ipod: surfen, updaten, chatten, downloaden… geht!
Jetzt hab ich mir mal das wd photo app geladen und AHA mit hilfe des genehmigungscodes, der aufm hub angezeigt wird und am ipod eingegeben werden muss, finden sich die beiden. Die remote app funxt trotzdem nicht… Vllt ist die einfach nicht ausgereift???
Nutzt die denn hier keiner??? Sonst frag ich mal die us-freunde

Das Genehmigungsteil muss wohl auch für die andere App irgendwie durchlaufen werden.

Dass es manchmal etwas nervig ist , Fremdgeräte in das Apple (Öko-)System einzubinden haben schon viele geschrieben, von der WD App lese ich das nun zum ersten Mal

erkenntnis und ernüchterung!

ich habe es hinbekommen. vorweg die ur-konfig.:

dlan-lanhub-wdtvhub

                       -(und andere geräte)

nachdem ich mich den wlan-rufen meiner kids nicht mehr länger widersetzen konnte, beschaffte ich mir einen wlan-router/-hub und hatte folgende konfig:

dlan-lanhub-wlanhub

                      -wdtvhub

                      - und andere geräte

bei dieser konfig trat dann mein problem auf, den wdtvhub per ipod  zu steuern.

jetzt habe ich mir gedacht, ich ändere die zugänge so ab:

dlan-wlanhub-lanhub-wdtvhub

                                       - und andere geräte

und pling! ALLES DA! ipod und wdtvhub fanden sich endlich. alle anderen geräte mussten sich noch  schnell neu anmelden und fertig.

so weit die erkenntnis! nun zur ernüchterung:

so toll ist diese wd-remote app nicht. sie ist im grunde nichts  weiter als eine touchscreen-fb mit 3 vorteilen:

  1. es gibt eine tastatur  (aber ich hatte sowieso eine funk-tastatur am start)

  2. die online-services lassen sich direkt anwählen, ohne sich dorthin navigieren zu müssen (also z. b. youtube drücken und sofort im youtube-service sein)

  3. die lautstärke lässt sich regulieren

ich dachte, ich könnte zumindest durch die files navigieren und abspielen, um nicht den tv anmachen zu müssen. da hab ich wohl zuviel erwartet oder einfach nicht genau gelesen.

Genau das ist (einer der vielen )  Nachteil(e) der orginalen WD App.

Aber falls Du bei IPod/Apple bist, dann würde ich für Musik als erstes Mal die App Plugplayer aus dem Apple Store installieren, vgl:

http://community.wdc.com/t5/WD-TV-Media-Player/WD-Live-Hub-%C3%BCber-das-Ipad-steuern/td-p/234106

Hier hat bisher noch niemand berichtet, wie die so in Zusammenhang mit dem Hub/SMP ist.

Vielleicht bist Du ja dieser Pionier :wink:  ?

Eine Tastatur kannst du bei der App aufrufen, oben rechts, meine ich, ist das kleine Tatatur Symbol.

Ups, nicht richtig gelesen…

hallo, steffen!

wollte mich noch kurz zu deinem post äussern…

Vielleicht bist Du ja dieser Pionier :wink:  ?

nein, der bin ich nicht. vorweg muss ich “zugeben”, dass ich den ipod (meines sohnes) nur zu testzwecken benötigt habe. ich wartete nämlich auf mein samsung tablet auf welchem ich den tv, den avr und den wdhub mit entsprechenden apps steuern wollte. da ich natürlich mal wieder nicht abwarten konnte, ob das alles funktioniert, testete ich es eben vorab auf dem ipod. nun, jetzt funktioniert es auch da drauf und mein sohnemann kann mir von der 1. etage aus die musik abstellen, wenn sie ihm auf den keks geht… ist doch auch was (falls jetzt jemand fragt, was der ganze thread dann hier sollte)

mittlerweile ist alles auf dem tablet eingerichtet… und dort funktioniert alles einwandfrei (auch wenn  ALLE apps in ihrer funktionalität und tw. im design (auf dem riesigem display) etwas schwächeln. das sieht logischerweise auf dem ipod deutlich besser aus. da sollten die entwickler dem tablet-boom endlich mal mehr aufmerksamkeit schenken und entsprechende verbesserungen bereitstellen.

über die samsung-interne allshare-funktion hab ich mit dem tablet bereits zugriff auf meine medien. nicht besonders hübsch aufbereitet, aber völlig unkompliziert.

wow, das ist ja echt cool.

Ich bin (immer noch) am schwanken zwischen ebenfalls dem Samsung pad (galaxy note 10.1) und dem ipad 3.

Aktuell tendiere ich eher zu Samsung, ist auch bei Stiftung Warentest im aktuellen Heft vor dem apple tablet auf dem ersten Platz gelandet.

Welches Samsung hast Du Dir denn gegönnt, Bessa  und mit welcher/n Apps geht Du an den WD ?

Die App BubbleUpnP   (sehr vielversprechend ! )  würde ich als erstes aufs Samsung tablet installieren …

Das ist ja das allergeilste, das tablet hat samsung mir gegoennt. Das gabs gratis zum tv dazu :smiley:

Von der bubble app hab ich schon gelesen, war aber ziemlich erschrocken ueber die zugriffe, die sich das teil verschafft. die allshare funktionen sind vollkommen ausreichend fuer mich.
Ich kann das tablet sehr empfehlen, fuer mich bessa als das ipad:-P
Samsung galaxy 2 10.1 ist das meine und ichnutze die offizielle wdtv remote app…
Gerade schreibe ich damit…mein pc ist kaum noch an
Lg

Ist hochinteressant, bisher dachte ich, die allshare funktionen des samsung dienen dazu,

Inhalte VOM tablet per wlan auf den TV zu übertragen.

Also vom TV dann audiomäßig wieder raus an den Verstärker oder wie ist das gemeint ? 

Die Musikfiles) liegen doch auf dem Hub, oder  macht er überhaupt nix mehr und wurde durch das Tablet abgelöst , bzw streamst Du mit dem Tablet die Inhalte des Hub an den Verstärker ?  

Ja, alles richtig. Ausser , dass der hub nun nix mehr macht - der kommt schon noch zum einsatz.
Auf dem tablet hab ich zugriff auf die files (aufm hub) und kann sie halt direkt abspielen. Mit einem knopfdruck spielt der tv das ueber den avr ab und das wirklich zuverlaessig. Es funktioniert halt, aber ich spiele musik doch lieber vom hub. :wink:

Wirklich sehr elegant, dass das beides je nach Wunsch geht.

Also ist in Deinem Tablet Szenario der Hub quasi (nur) noch der MusikFile-Lieferant,

das Tablet die Fernbedienung und der TV stellt den eigentlichen Player zur Verfügung, oder ?

Das würde dann auch bedeuten, dass bei auschaltetem TV kein Abspielen rein vom Tablet aus geht,

weil der Player weg ist . Mit der App als Player wäre das über den Hub aber eventuell drin.

Wie ist es dann mit den Cover Bildern einerseits in den Files und andererseits auf Ordner Ebene der Bands auf

a.) dem Tablet

b.) dem TV

gehen die ebenso durch das Netzwerk wie die Musik und werden die dann angezeigt  ?

:smiley: steffen, nein, nochmal: der hub bleibt mein bevorzugter musikplayer, wofür hab ich denn das geile apple theme vom joey geschenkt bekommen (und alle anderen hier auch)?

Ich hatte nie die absicht alles iwann mal vom tablet aus zu steuern, eigtl wollte ich nie ein tablet haben. Aber beim tv kauf gab es das teil dazu. Und dann wollt ich wissen, was das viech kann.

Gerad hab ich es nochmal getestet. Ja, ich kann die mp3 cover sehen, allerdings nur im playfenster, in der navi nicht. Aber: ich kann die files auf dem hub (das sind ja meine netzwerkmedien) vom tablet aus AUF DEM HUB ABSPIELEN. Dabei kann der tv ausbleiben. Idf erscheint ein playfenster ähnlich dem deezer fenster und der hinweis “windows share…” , also nicht besonders schick. Aber es geht :smiley: und somit kann ich vom obergeschoss die musik starten, wenn man’s denn mal irgendwann braucht.
Die funktionen sind eingeschränkt, z.b. werden keine unterordner abgespielt.
Über genre gehts allerdings.

Was jetzt für mich interessant wird, ist ein bluetooth adapter http://www.amazon.de/Logitech-schnurloser-Musikadapter-Bluetooth-Audioger%C3%A4te/dp/B004ZH0RSY/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1354630840&sr=8-4

mit dem ich die musik nun an ein paar aktivboxen in der küche, im garten usw senden könnte. Das wär schon schick mit nem tablet ohne dafür noch weitere netzwerkplayer anzuschaffen.

Ja, ich verstehe das gut, daher habe ich auch von “Deinem Tablet Szenario” gesprochen.

So quasi als zweites Alternativ Szenario der Audiowiedergabe, auch wenn das bei Dir nicht das bevorzugte Szenario ist.

Das was Joey Dir und uns allen in der Community mit dem Apple Re-Work MiniApp geschenkt hat ist in der Tat unglaublich stark und gut geworden. Vor allem auch in der kurzen Zeit, ich glaube es war in einem Tag oder so fertig, da gäbe es bei WD und dem IdeenManagement Prozess  gerade Mal eine Kommentarzeile zu lesen … wenn überhaupt :wink:

Ich hatte das erst Mal probeweise drauf , … es ist mir immer wieder durch den Kopf gegangen, weil es

halt echt gutes Design ist. Der keilförmige Bildausschnitt erzeugt Räumlichkeit, die Reflektionen sind stark,

das Coverbild groß genug und noch mehr Kleinigkeiten, die beim ersten Mal gar nicht so auffallen. Und es stellt etwas dar, was auch kaum ein anderes Theme für den SMP/Hub bietet, eine wirklich schicke eigene Oberfläche beim Audio NowPlaying und nicht einfach ein kopiertes XML des ListView mit einem PlayButton drauf.

Anfangs habe ich dem Ganzen (Oberlläche mit eingeschaltetem TV) weniger Beachtung geschenkt, weil das quasi mein zweites Alternativ Szenario der Audiowiedergabe werden soll. Jetzt ist der TV doch länger und öfter an, als geplant … - letztendlich auch nur weil die Themes und Joey’s Apple Re-Work jetzt eine angenehme und schicke SMP Oberfläche darstellen.

In der Ausbaustufe soll meine bevorzugte Variante nach wie vor werden: 

Tablet als Super Komfort-Audio-FB bzw einem Smartphone als schnelle FB .

Samsung hat da die Netzwerkintegration wohl richtig gut hinbekommen, das ist wichtig für mich zu wissen.

Dass die mp3 cover im playfenster gehen, liegt wohl daran, dass die bei Dir (auch ?) wie bei mir als eingebettete Grafik in den mp3-Musikfiles abgespeichert sind und somit ohne Qualitätsverlust richtig groß werden dürfen. Mit einer auf Audio spezialisierten App geht da auf dem Tablet bestimmt noch einiges mehr.

Die Variante mit Bluetooth Audio ist natürlich interessant ,wenn man keine Strippen ziehen kann/darf/will …

So ganz hat samsung das nicht gut umgesetzt. Denn nach der musik hab ich jetzt mal die filme getestet. Nicht, dass es für mich wichtig wäre, aber fast alle meiner filmfiles werden vom tablet nicht gespielt!!! Was merkwürdig ist, da der samsung tv alle getesteten filme bisher anstandslos gespielt hat. Nun ja, ich hatte auch nicht vor, mir die filme aufm tablet anzusehen. Aber auch fotos werden nicht gezeigt :expressionless: das ist schon schwach, denn fotos zeigt man ja schon mal gerne auf nem größerem display und will nicht unbedingt den tv anknipsen.

Jo, das music theme vom joey gefällt mir auch richtig gut. Obwohl es auch kleinere macken hat, wie z.b. den ungenauen zeitbalken und die durch die durch die räumliche wirkung des covers oft verzerrte darstellung der schrift. Wenn die schrift ziemlich dezent und zentral ist, merkt man es kaum, ist sie aber etwas größer und am rand plaziert, wird das cover leicht verzerrt, weil es eben quadratisch in diesen keilförmigen bildausschnitt gebettet wird. Aber ich kann sehr gut damit leben, besser als das original ist es auf jeden fall.
Und ich denke es kommt zusätzlich erst richtig gut zur geltung, wenn man hochauflösende cover direkt in die mp3 eingebettet hat (wie wir beide es wohl haben). Ich bin gerad dabei, diejenigen nachzubearbeiten, bei denen ich nicht so pingelig war. Tja, man hat ja sonst keine hobbys :wink: