WD TV spielt nicht ruckelfrei über Netzwerkfreigabe

Eine Videodatei (.VOB) wird nicht ruckelfrei wiedergegeben, wenn die Datei über Netzfreigabe aufgerufen wird. Die Angabe in der WD Knowledge Base, dies hinge mit smb/cifs zusammen, stimmt nicht. Die selbe Datei wird über dieselbe Leitung tadellos abgespielt, wenn man sie mit Video Lan Client (VLC) abspielt.

Bei mir ruckelt selbst die Avatar Bluray nicht über die Netzwekfreigabe.

Das ist schön zu hören, ich gratuliere.

Es deutet darauf hin, dass die Art der Netzfreigabe dazu beitragen kann, dass der WD TV Video wiedergeben kann. Was das genau ist, bleibt die Dokumentation allerdings schuldig. Wenn es so wäre, dass nur eine bestimmte Form der Netzfreigabe das Abspielen ermöglicht, müsste das dokumentiert sein.

Zudem wäre interessant zu wissen, wieso beim WD TV nur bestimmte Arten der Netzfreigabe funktionieren, wenn z.B. mit VLC über dieselbe Anbindung das Abspielen ohne Störung gelingt. Es kann nicht sein, dass nur wegen des WD TV eine ansonsten funktionierende Infrastruktur umgestellt werden muss.

ulrich_hilger wrote:

Das ist schön zu hören, ich gratuliere.

Danke.

Kleiner Nachtrag: Das Ruckeln passiert, wenn man eine einzelne .VOB-Datei über die Netzwerkfreigabe startet. Es ruckelt nicht, wenn man zwar über die Netzwerkfreigabe geht, aber stattdessen einen VIDEO_TS-Ordner abspielt.

Es ging also um die kurze Pause beim Wechsel zwischen den einzelnen VOB-Files? Die Tatsache, dass man duchgehende Wiedergabe nur aus einem VIDEO_TS-Ordner hinbekommt, wurd hier schon x-mal durchgekaut.

Nein, es geht um die nicht ruckelfreie Wiedergabe: Der WD TV Player spielt einzelne .VOB-Dateien nicht ruckelfrei, während dieselben Dateien ohne ruckeln abgespielt werden, wenn man sie nicht einzeln aufruft sondern über den VIDEO_TS-Ordner, in dem sie abgelegt sind.

Das mit der Pause habe ich später hinzugefügt, ist aber nicht minder störend, unnötig und auf jeden Fall ein Mangel der von WD behoben werden muss.

Dumm nur, dass bei mir kein einziges VOB ruckelt. Ich bedanke mich schon mal im voraus für evtl. Glückwünsche.

Hallo zusammen,

bei mir liegen die Daten auf einer Festplatte, die an der FritzBox 7390 über USB angesteckt ist…

Der WD TV Live Mediaplayer ist über ein Lankabel an der FritzBox angeschlossen.

Muss ganz klar sagen, das alle Filme ruckelfrei laufen, was mich ehrlich gesagt selber wundert.

Da wir zu Hause insgesamt 3 WD TV Live Geräte einsetzen, so klappt dieses sogar wenn alle zusammen gleichzeit Daten abspielen.

Wenn ich den Oberordner der Vob-Datei mit “Play” anwähle, so laufen diese ohne Unterbrechnung und Pausen.

Das ist aber nur der Fall, wenn ich die Daten über die “Netzfreigabe” anspreche und nicht über dem Mediaserver der FritzBox.

Das Nadelöhr ist in diesen Fall ganz klar der USB 2.0 Anschluss der FritzBox. Aber es läuft.

LG. Birgit

Hallo,

das gleiche Problem hatte ich auch. Egal ob vob oder Images von DVD Filmen. Meist lief es ein paar Sekunden, dann setzte der Ton aus und der der Film ruckelte vor sich hin. Über ein USB Gerät funktionierte alles Supper. 

Irgendwann hab ich den Router getauscht “Speedport W921V” und plötzlich waren die Ruckler verschwunden. 

Dafür sind jetzt ganz andere Probleme aufgetaucht. 

Wenn ich jetzt ein Film über Netzwerk abspiele " LG NAS" dann kann ich nach ca. 5 Minuten den Film nicht mehr anhalten. Die Leiste unten Zeigt keine Zeit mehr an und wenn man die Backtaste drückt kommt mann ins Menue und der Film läuft im Hintergrund weiter. Es lassen sich dann keine neuen Filme mehr starten. Nur der komplette Reset des WD LIve PLayers " Stecker ziehen" beendet diesen Fehler.

Habe schon alle möglichen Einstellungen des Routers, WD, Netzwerkplatte versucht. Auch wurde der WD schon gegen einen neuen getauscht, weil ich dachte es wäre ein Defekt am Gerät. Hatt aber alles  nichts gebracht.

Hab’ das Gleiche:

1.) DVD-ISO auf PC --> WLAN --> WD TV Live: Ton setzt nach ein paar Sekunden aus, Bild ruckelt.

Umgekehrt geht’s:

2.) DVD-ISO auf USB-Platte an WD TV Live --> WLAN --> PC mit Media Player Classic - Home Cinema: Läuft flüssig ohne Aussetzer.

An Daten werden im Fall 1.) übrigens 1,4 MB/s über’s W-LAN übertragen, und im Fall 2.) nur 0,4 MB/s.

Übrigens, wie bekommt man es hin, daß der WD TV Live das DVD-Menü anzeigt? Laut Handbuch soll der “Neue” (Streaming Media Player) das ja können, hab’s aber nicht hinbekommen. Der Media Player Classic zeigt das Menü an.

Hast in den Optionen die DVD-Menüs aktiviert?

Ja, und inzwischen habe ich auch festgestellt, daß bei manchen DVDs das Menü erscheint und bei anderen nicht. Das Menü der DVDs, die der Panasonic DMR-EH585 erzeugt, wird z.B. nicht angezeigt, und es wird auch nur die 1. Aufnahme auf der DVD abgespielt.