WD Elements 5 TB (2017) beschädigt oder nicht? App von WD?

Hallo zusammen,

ich habe 2017 eine externe Festplatte WD Elements 5 TB gekauft. Die Festplatte hat 570 Tage Betriebszeit. In der letzten Zeit wurde sie nur für Backups benutzt.
Die Platte wurde ein bis zweimal im Jahr für Backups an zwei Laptops angeschlossen. Die Sicherungen gingen einige Stunden und danach wurde die Platte abgekoppelt und nicht mehr verwendet.

Bei der letzten Sicherung am Windows 8 Laptop (Asus) erhielt ich von Windows den folgenden Fehler: „Aufgrund eines unerwarteten Fehlers können Sie den Ordner nicht löschen. Wenn der Fehler weiterhin ausgegeben wird, können Sie mithilfe des Fehlercodes in der Hilfe nach diesem Problem suchen. Fehler 0x800701E3: Fehler der Anforderung aufgrund eines schwerwiegenden Hardwarefehlers.“
Das war in der Konstellation: der Ordner im Zielverzeichnis hieß genauso wie die Datei aus dem Source Verzeichnis, die dahin kopiert werden sollte. Der Kopierprozess wurde durch FastCopy ausgeführt (Modus “Sync”). Zu diesem Zeitpunkt dachte ich, dass der Fehler nur wegen den gleichen Namen erfolgt ist und Windows damit nicht zurecht kommt.

Ein paar Stunden später musste ich die Platte an den Laptop mit Windows 10 (Dell) anschließen, durch den gerade gekauften Amazon-Basics-USB-Hub. Plötzlich kam die Windows Explorer Meldung: „ Auf Pfad H:\ kann nicht zugegriffen werden. Fehler der Anforderung aufgrund eines schwerwiegenden Hardwarefehlers“ und der Fehler in der Computerverwaltung „nicht zugeordnet“ + „nicht initialisiert“.
Die beiden Fehler kamen mehrmals, als ich die anderen 6 USB Ports ausprobiert habe. Zwischendurch konnte ich die Festplatte auch normal, ohne Fehler, anschließen. Das war seltsam, an einem Port ging nicht, an dem anderen doch, dann wieder nicht.
An dem gleichen Abend probierte ich die WF Platte direkt an den Laptop (ohne Hub) anzuschließen. Mehrmals kam der gleiche Fehler oder Windows Explorer hat die Platte einfach gar nicht angezeigt. Aber ein oder zweimal hat die Platte doch funktioniert und man konnte alle Backups wieder im Windows Explorer einsehen.
Zu diesem Zeitpunkt machte ich mir schon massive Sorgen über die Festplatte, wir haben auch S.M.A.R.T von CrystalDiskInfo angeschaut.

Sehr verwirrend, wenn die Platte mal nicht erkannt wird und mal wieder wie gewohnt läuft.
Wir waren eine Woche weg und konnten uns erst später um die Festplatte kümmern. Heute probierte ich wieder sie anzuschließen: einmal direkt an den Laptop Windows 10 (Dell) und später durch den Dell-USB-Hub. In beiden Fällen lief die Festplatte ohne Probleme.

Die Frage ist natürlich, wie soll man jetzt die Festplatte betrachten? Als eine kaputte bzw. beschädigte Festplatte? Oder doch nicht?
Ob der Amazon-Basics-USB-Hub dran schuld ist?
Hat jemand schon solche komische Sachen mit WD Festplatten erlebt?
Das Beste wäre… Mit welcher App von WD kann ich die Platte checken lassen? Ich hab selbst danach gesucht, aber die Tools, die WD anbietet, passen meistens seltsamerweise nicht für WD Elements.

Viele Grüße
Peter

S.M.A.R.T von CrystalDiskInfo:

S.M.A.R.T und andere Infos von Hard Disk Sentinel als Textdatei:
https://pastebin.com/q3kmmHLS

Hallo Peter,
es kommt immer wieder vor das Datenträger wie Festplatten kaputt gehen können.
Das können Software (Logikfehler) aber auch Hardwarefehler sein.

Meine Empfehlung, da die Festplatte schon was älter ist, es sind ja 5-6 Jahre, kauf dir eine neue Festplatte für das Backup und mach darauf ein aktuelles Backup.

Die alte, defekte Festplatte unbedingt KOMPLETT Formatieren lassen, KEINE Schnellformatierung. Das dauert eine Weile. Wenn dann keine Fehler mehr da sind, kannst du sie - Unter Beobachtung - als 2. Backupfestplatte weiter verwenden. Nimm NTFS als Dateisystem.

Letztes Jahr kaufte ich, fürs Backup ;), eine Intenso Memory Center mit 8 TB. Eingebaut war eine Seagate ST8000DM004-2CX188 8001,5 GB. - Die lief nach 3 Monaten nicht mehr an! Defekt! Umgeschickt und eine WD-Element gekauft.

Aus meiner Erfahung heraus, Speichersticks die Fehler zeigen kannst du gleich entsorgen.
Festplatten lassen sich - unter Beobachtung der Smart-Werte - für unwichtige Sachen, weiter verwenden.

Neue und alte Datenträger kannst du mit der kostenlosen Test-Software H2testw von Harald Bögeholz Testen und einem Stresstest unterziehen.
Das hatte ich auch mit der Intenso gemacht.

Bei der Speichergröße dauert das eine Nacht lang. :wink: