Wann kommt 2-FA für die MyCloud Home? Und lokaler Zugriff ohne Internetverbindung?

#1

Ich betreibe neben der MCH auch “normale” NAS Geräte. Oute mich aber als irgendwie Fan des MyCloud Home Konzepts. Ich mag simple, einfache Geschichten. Allerdings ist die Home Serie zwar simpel aber eben so simpel, dass wirklich wichtige Dinge fehlen und sie so für ernsthaften Gebrauch nahezu nutzlos ist.
Dabei hätte diese Home Serie das Zeug im Consumerbereich ein echter Erfolg zu sein wenn nicht so eklatante Mängel vorhanden wären.

Am meisten nervt mich die mangelnde Sicherheit der Home Serie. Jeder der in den Besitz des User email Namens und an das Passwort gelangt, hat uneingeschränkten Zugriff auf die MyCloud Home. Selbst Versuche von Dritten in das Konto eines MyCloud Home Users einzudringen werden einem nicht mitgeteilt. Hier fehlt die heute dringend nötige 2-FA Methode um wenigstens ein wenig Sicherheit zurück zu gewinnen.

Dass jeder Zugriff über US Server läuft und somit zumindest protokolliert wird wer wann wo von wo zugreift ist da nur noch nebensächlich. Was das mit HOME zu tun hat wissen nur die WD Marketingstrategen.

Dann der zweite Punkt der mich gewaltig stört:
Fällt das Internet aus, kommt man nicht mehr an seine Daten. Ein nahezu unmöglicher Zustand. Auch wenn die WD Server (die wohl auf AmazonS3 basieren) ausfallen, der Dienst eingestellt wird oder ähnliches ist es vorbei mit dem Zugriff auf die eigenen Daten.

Letztlich ist die Home Serie nichts anderes als eine normale Online Cloud der man vertrauen muss, dass sie wirklich immer online ist. Nur mit dem Unterschied dass ich den Strom für den Server selber zahlen muss und mir die Geräusche anhören darf. Obwohl die Kiste vor mir steht gelange ich ohne Internetverbindung nicht an meine eigenen Daten. Wer hat sich das nur ausgedacht?

Wenigstens per Win PC oder Mac muss ich doch eine direkte Zugriffmöglichkeit nur über das heimische LAN implementieren in die Clientsoftware. Und wenn es eben nur für besagte Notfälle ist und dann vielleicht nicht ganz so komfortabel ist.

Diese Dinge sind schon so oft auch im englischsprachigen Forum bemängelt worden, dass es schon Bücher füllen könnte. Aber seitens WD keinerlei Reaktion. Sie verkaufen die Kisten nach wie vor einfach weiter.
Mit der unglücklich gewählten Namensgebung “MyCloud” hat sich WD dazu noch keinen wirklichen Gefallen getan. Was wohl schlau angedacht war erweist sich als übler Boomerang weil nicht wenige Käufer glauben eine NAS gekauft zu haben. Was die HOME Serie aber eben nicht ist.

Ich habe wenig Hoffnung, dass hier über das deutsche Forum mehr erreicht werden kann als im englischsprachigen aber wenn man nichts sagt, dann wäre es auch falsch.

Also liebe WD Leute:

Wenigstens TOPT 2FA beim Zugang und lokale Zugriffmöglichkeit (auch ohne Internet) integrieren ins nächste hoffentlich überhaupt noch kommende Update.