Festplattentausch - Vorbereitung/ Fragen

Hallo,

ich werde in den nächsten Wochen einen Festplattentausch in meinem Desktop vollziehen. Das Betriebssystem (Windows 7 64bit) liegt auf einer OCZ SSD, auf einer WD Black 2TB sind Programme (z.B. Spiele) ausgelagert, aber auch Bibliotheken (Bilder, Musik, Videos). Dann gibt es noch eine WD Green 1TB als interne Backupplatte. Da die WD Black jedoch laut ist und der Lesekopf anschlägt (was mir Sorgen macht) werde ich diese gegen eine neue WD Platte austauschen, voraussichtlich eine WD Blue 1TB. Nun meine Frage: Wie mache ich das am besten? Ich möchte, dass Verknüpfungen etc. noch nach diesem Tausch funktionieren, die ursprünglich auf meine Black hingewiesen haben. Die Daten sollen nämlcih nun auf einer neuen WD Blue liegen, da ich die Black per Garantie wechseln werde. Ich dachte mir die Blue per Sata Adapter über USB anschließen, Daten rüberkopieren, abklemmen, Black ausbauen und Blue einbauen, Laufwerkbuchstaben, wenn nötig, ändern. Das ist das nächste Problem, wie schaut es mit dem Laufwerkbuchstaben aus? Kann ich meiner Blue nach dem Ausbau der Black den selben zuweisen und funktioniert dann alles reibungslos? Gibt es andere Möglichkeiten, oder Vorschläge bezüglich einer Austauschplatte? Viel Wert lege ich auf geringe Lautstärke und Leistung, da ich mit diesem Desktop spiele und rendere.

Vielen Dank für eure Antworten! =)

Wenn man die Festplatte klont, müsste ja eigentlich alles funktionieren: http://support.wdc.com/product/downloaddetail.asp?swid=119&wdc_lang=de

Zunächst rate ich dir (völlig unverbindlich) zur WD Red. Diese ist belastbarer als die Blue.

Ansonsten schließe ich mich Bruno_M an, dass die Übertragung von der Black auf den Nachfolger mittels verlinktem Tool bestens funktioniert. Nach dem Kopieren boote aber letztmalig von der Black und stelle sich, dass die Bootpartition der Bootplatte (100 MB groß) auf activegesetzt ist.

Es gibt auch einen Produktselektor, der einem bei der Auswahl hilft: http://www.wdc.com/de/products/productpicker/internal/

Hallo,

folgende Vorgehensweise habe ich schon mal selbst bei einer Systemplatte mit Erfolg praktiziert, bei der sogar die Partitionen vorher und nachher unterschiedliche Größen hatten; unter Acronis waren die Laufwerksbuchstaben anfänglich unterschiedlich; nach einem reboot hatte die Systempartition aber automatisch wieder C: .

  • Acronis WD installieren,

  • live-CD erstellen (brauchst Du wahrscheinlich nicht, wenn Du Acronis auf der SSD installierst),

  • mit Acronis ein Abbild der aktuellen WD black erstellen -ggf. auf der green (backup-Platte),

  • aktuelle black ausbauen, beiseite legen, nicht mehr antasten -> ist Deine Rückfallösung, wenn was i. d. Hose geht,

  • neue Platte einbauen,

  • entweder mit live-CD booten, wahrscheinlich kannst Du aber auch einfacher von der SSD booten,

  • Acrinis starten und neue Platte anmelden, Partition erstellen,

  • mit Acronis iso-Sicherung auf neue Platte zurückspielen,

  • ggf. über die Datenträgerverwaltung Laufwerksbuchstaben korrigieren,

  • fertig.

Einfaches hin- und herkopieren wird sicher bei reinen Daten funktionieren, bei Programmdateien habe ich so meine Zweifel. Auch beim Kopieren bzw. Klonen über eine USB-Schnittstelle hinweg könnten evtl. links auf der Strecke bleiben.

Viel Grück.

Gruß ervau

wat nu???

feedback wäre manchmal nicht schlecht, ob Vorschlag hilfreich war oder für den Müll.

Man könnte für die Zukunft seine Aktivitäten besser steuern -abhängig von der “Größe des Problems”.

Gruß ervau