Datenrettung bei My Book HDD auslesen am PC

Hi liebe Community,

nachdem ich mit der Suchfunktion nicht wirklich zu einer Lösung meines Problems gekommen bin, hier also mein Problem.

Nach ca. acht Jahren hat mein treuer Begleiter eine WD My Book Live (NAS 2TB HDD) keine Reaktion im Netzwerk gezeigt. Die LED hat schon lange den Geist aufgegeben aber sonst lief sie tadellos.
Nach mehreren Resets (4 sec. & 40 sec.) alles ohne Erfolg, habe ich beschlossen die HDD auszubauen und in meinen PC einzubauen um die Daten zu retten. Letztes Backup vor ca. 2 Wochen.
Da ich meines Wissens die Daten nicht verschlüsselt hatte, sollte es doch kein Problem sein die Daten auszulesen.
Denkste.:zipper_mouth_face:
Unter Windows 10 kann mein Rechner nichts mit dem Format anfangen und schlägt vor die HDD zu formatieren.
Welche Möglichkeiten habe ich noch?
Sind die Daten überhaupt noch auszulesen?

Vielen Dank im voraus.

Gruß

Dash

Hi Dash,

Die Firmware des MyBookLive ist Linux-basiert somit ist die Festplatte ebenfalls in einem Linux Dateiformat.
Du wirst von einem Windows Computer ohne Zusatzsoftware wenig Glück haben die Daten auszulesen.

Evtl. kennt jmd. ein gutes Programm zur Datenwiederherstellung, dann kannst du die kostspielige Datenrettung vielleicht umgehen.

Backup heißt übrigens, dass die Daten an mindestens einer weiteren Quelle vorhanden sind. Übertragen der Daten auf einen anderen Datenträger ist kein Backup!

Danke für die schnelle Antwort.
Von Linux habe ich nur sehr wenig Ahnung.
Welches Linux Format wurde denn verwendet (Gibt es da unterschiedliche)?
Macht es Sinn z.B Ubuntu zu installieren oder wird dann immer noch ein Datenrettungsprogramm benötigt.

Gruß

Dash

Hallo Dash

Hast du eine Lösung gefunden? Mir ist dasselbe passiert…

Grüsse Pierre

@ PierreGrossmann

Die Festplatte haben ein EXT4 Format. Dieses Format kann mit unterschiedlichen kostenlosen Linux Software gelesen werden.

Sonst kann die Datenrettungs Software Ihnen helfen:

Ich habe das gleiche Problem mit meiner WD MyBook Live, bei der die Platte noch läuft, aber der Controller zeigt nur noch Error (Gelb blinkt) und überhitzt sich nach ca. 30 Min (Rot).

  • Festplatte ausgebaut und mit USB to SATA Kabel verbunden.
  • Auf meinem Win10 mit File Scavenger ($59) versucht, auf der 1,8 TB Platte etwas zu finden. Allerdings kann ich nur wenige Daten auslesen. Eventuell fahre ich mit falschen Einstellungen.
  • Oracle VM Virtual Box installiert
  • Virtual Machine erstellt mit Linux (Ubuntu) - findet aber die Festplatte nicht.

Kann mir hier jemand weiter helfen?