3 TB nur als 746.5 GB erkannt

Tag,

meine neuen WD30EZRX 3 TB Festplatten werden sowohl in Win 7, als auch im BIOS (ASUS P6X58D-E)  nur mit 746.5 GB erkannt.

Nehme an, es könnte am alten Mainboard liegen.

Was tun?

Update: Win 7 64 Bit, die Festplatten sind als GPT gesetzt.

Erledigt, man sollte halt mal alle Mainboard Updates durchschauen und installieren.

Allerdings totzdem etwa dubios, evtl. erst keine Erkennung, weil kein GPT, danach habe ich auf RAID gestellt, dann wg. RAID und Size Issue nicht erkannt (laut Doku der Updates). Wahrscheinlich gilt der Size Issue aber generell.

Update: Zu früh gefreut.

Das OS erkennt zwar die 3 TB, das BIOS weiterhin nicht, und wenn ich dort ein RAID definiere, werden nur die 746.5 GB definiert.

Das BIOS erkennt die Platte nicht richtig aber das Betriebsystem wohl? Dann bringt das installieren von Treibern ja nichts.

Bitte kontaktieren Sie den Technischen Support für weitere Unterstützung:

http://support.wdc.com/contact/index.asp?lang=de

Auch wenn der Thread hier schon ein paar Monate alt ist. Bei einer einzelnen Festplatte ist die Kapazitätserkennung des BIOS nicht wichtig. Das Betriebssystem übernimmt ab einer bestimmten Phase des Bootvorgangs die vollständige Kontrolle über die Ansteuerung der Festplatten. Hier hilft bei Problmen ein aktuelle AHCI-Treiber sehr wohl.

Möchte man mehrere 2,2 TB+ Festplatten zu einem Verbund zusammenschließen, kommt das BIOS wieder ins Spiel, genauer gesagt das RAID-Option-ROM. Wird im RAID-Modus auf BIOS-Ebene eine 3 TB Festplatte nur mit 746 GiB / 801 GB erkannt, ist dieses zu alt und unterstützt so große Festplatten nicht, was aber notwendig ist, um ein RAID-Verbund über die gesamte Kapazität der Festplatten aufbauen zu können.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten zur Lösung.

  1. Man schaut, ob es ein neuers BIOS für das Board gibt, das hoffentlich auch das RAID-Option-ROM aktualisiert und die Unterstützung so großer Festplatten hinzufügt. -> BIOS Update. Wenn kein Erfolg, sie 2.
  2. Man bittet den Mainboard-Hersteller das aktuelle Option-ROM zu integrieren. Viele machen das auf Anfrage. Ist er dazu nicht bereit, siehe 3.
  3. Man legt selbst Hand an und aktualisiert das Option ROM in Eigenregie.

Letzteres ist allerdings nicht gerade ungefährlich, da man viel falsch machen kann und man nachher eventuell mit einem defekten Mainboard dasteht. Nähere Informationen dazu sind hier und hier zu finden.