WD TV spielt keine Videostreams aus dem Internet

Ruft man einen Videostream über das Internet auf, wird dieser nicht gespielt. Z.B. die ZDF Mediathek: Der URL

http://hstreaming.zdf.de/zdf/veryhigh/110322_solo_pelzig_nad.mov

wird nicht abgespielt. Der URL verweist auf diesen URL

rtsp://a1966.v1252936.c125293.g.vq.akamaistream.net/7/1966/125293/v0001/mp4.od.origin.zdf.de.gl-systemhaus.de/none/zdf/11/03/110322_solo_pelzig_nad_vh.mp4

Ruft man diesen URL direkt auf, wird dieser auch nicht abgespielt.

Das Abspielen mit Video Lan Client (VLC) und Totem Video Player / GStreamer (Linux) über dieselbe Leitung und über WLAN klappt tadellos. Ebenso klappt das Abspielen z.B. auf dem Android-Smartphone über WLAN (Daroon Player).

Bei einem kurzen Blick im Handbuch habe ich nichts gesehen, das darauf hinweist, dass der WD TV Live dies überhaupt so unterstützen soll.

Das Gerät spielt angeblich mov und mpeg-4.

von einer angeschlossenen USB Fesetplatte…

Wenn das so wäre, hätte man den Ethernet-Anschluss am Gerät sparen können. :wink:

Zur Verdeutlichung: 

Inhalte wie die der ZDF-Mediathek sind wie Webradio für Video-Beiträge, nur, dass nicht ein Live-Programm gespielt wird sondern “Konserven”. Unheimlich viele Radiosender haben heute Webradio-Angebote. HR3 bietet z.B. auf http://www.hr-online.de/website/radio/hr3/index.jsp?rubrik=2766 einen MP3-Stream, dessen Adresse ist http://metafiles.gl-systemhaus.de/hr/hr3_2.m3u

Über UPnP kann man nun die Methode SetAVTransportURI verwenden, um dem WD TV Player zu sagen, er möge die obige Adresse spielen. Anschließend ruft man die UPnP-Methode Play und schwupps, spielt der WD TV das Live-Programm des HR3.

Nicht so die Videos der Mediathek oder andere Video-Inhalte. Hier erfüllt der WD TV Player nicht die laut Hersteller angeblich unterstützten Funktionen (Video- und UPnP-Unterstützung).

Also ich sehe beim WD TV Live kein UPnP Logo und auf der Webseite von UPnP sind zwei Geräte zertifiziert:

  • WD TV Live Hub

  • WD My Book Live

Die Spezifikation in deutscher Sprache unter 
http://www.wdc.com/wdproducts/library/AAG/DEU/4178-705061.pdf
zeigt das DLNA-Logo. DLNA ist sozusagen der Nachfolgestandard von UPnP, das UPnP-Protokoll ist in DLNA “eingebettet”. 

Das Dokument enthält auch die Aussage “Abspielen von Videos, Musik und Fotos aus dem Internet”

Unter der Überschrift “Abspielen von Videos, Musik und Fotos aus dem Internet” befindet sich im Dokument die Erklärung: Über die Bildschirmmenüs können Sie Internetseiten wie YouTube, Flickr,Live365 und Pandora besuchen. (Nicht in allen Ländern verfügbar.) ->  Es gibt also vorinstallierte Services, die Inhalte aus dem Internet abrufen können.

DNLA zertifizierte Geräte können miteinander in einem Heimnetzwerk kommunizieren, der WD TV Live ist  als DMP (digital media player) zertifiziert, was dem WD TV Live erlaubt, Inhalte auf einer Netzwerkfestplatte zu erkennen, die im Heimnetzwerk eingebunden ist.

Die Aussage “_Über die Bildschirmmenüs können Sie Internetseiten wie YouTube, Flickr,Live365 und Pandora besuchen. _” besagt lediglich, dass die Bildschirmmenüs u.a. für den Besuch der genannten Seiten geeignet sind. Die Formulierung “wie YouTube, flickr, …” usw. legt nahe, dass dies nicht die einzigen Seiten sind, die besucht werden können, andernfalls müsste die Formulierung lauten “Über die Bildschirmmenüs können Sie die Internetseiten von YouTube, flickr, … besuchen”.

Wenn tatsächlich nur Videos von zum Beispiel YouTube abgespielt werden könnten, dürfte die Spezifikation nicht die Aussage “Abspielen von Videos aus dem Internet” enthalten sonden müsste “Abspielen von Videos aus YouTube” lauten. 

Eine Klassifizierung als digital media player schliesst das Abspielen von Videos aus dem Internet nicht aus.

Es gibt es eine Auflistung von Services, die unterstützt werden: http://www.wdc.com/en/products/products.aspx?id=330#tab30  Auf diese Services bezieht sich die Aussage. DNLA ist ein Standard zum Verbinden von netzwerkfähigen Geräten in einem Heimnetzwerk.

Falls die Dokumentation zu einem Produkt aus Sicht des Kunden gewisse Fragen nicht beantwortet, hilft der WD Support gerne weiter.

Diese Liste kenne ich, es wird aber nirgendwo ausdrücklich gesagt, dass ausschielßlich diese Dienste funktionieren. Die Formulierungen sind allesamt so gewählt, dass die Darstellung der unterstützten Dienste als beispielhaft zu verstehen ist.

Ich hatte die Support-Abteilung bereits angeschrieben und auf meine Beiträge im Forum verwiesen. Der Support hat geantwortet, dass der Support die Beiträge im eigenen Forum nicht lesen will oder nicht lesen kann. Beides zeugt nicht gerade von großer Kundenfreundlichkeit oder Kompetenz.

Dem Suport steht es m.E. frei, hier etwas beizusteuern. Wenn man im Support dazu kein Interesse oder keinen Auftrag hat, finde ich das schade. Als Kunde ziehe ich eine andere Haltung vor.

Bevor die Frist für eine Rückgabe des Geräts ausläuft, teste ich noch ein wenig weiter und stelle meine Ergebnisse hier zur Verfügung. Aber wenn es sich für den von mir auch gewünschten Zweck des Abspielens von Videos aus dem Internet nicht eignet, muss ich es zurückgeben.

…und DLNA ist keineswegs auf Heimnetzwerke beschränkt.

Die Liste gibt es auch auf Deutsch hab ich grad gesehen :smileyvery-happy:  http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=330#tab30  mit der Überschrift " WD TV Live unterstützt eine Vielfalt von beliebten Online-Diensten, die Ihrem HD-Fernseher Internet-Inhalte liefern." und danach die Auflistung, welche unterstützt werden. Was man darunter verstehen kann, dazu kann sich jeder selbst ein Bild machen.

Ich bin mir sicher, dass der WD Support auf Fragen antwortet, die an ihn gerichtet werden (und evtl. muss der Kunde dabei nochmal Fragen wiederholen, die bereits im Forum gepostet wurden). Das Forum ist und bleibt aber ein Platz wo sich User von WD Produken austauschen.

Das Forum ist von überallher einsehbar. Wenn man eine Frage an den Support richtet und dabei einen Link auf einen Forumbeitrag beifügt, empfinde ich es als unnötig, die Frage aus dem Forumbeitrag zu wiederholen. Wie gesagt, es steht dem Support frei, auf einer Wiederholung der Frage zu bestehen. 

Ich finde nicht, dass wir uns an dieser Liste http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=330#tab30 festbeissen müssen, solange von WD nicht ausdrücklich gesagt wird, dass der WD TV Player keine anderen Inhalte wiedergibt. Technisch gesehen ist es kein Unterschied, von welchem Dienst (YouTube, flingo, usw.) ein Videoinhalt kommt, sondern wie er übertragen wird (z.B. HTTP) und wie er codiert ist (z.B. MPEG-2). 

Ich habe nun den WD TV soweit, dass er Video und Audio über HTTP streamt. Mein Artikel zum Thema beschreibt, warum das bisher nicht gelang:

http://dev.uhilger.de/pub/dok/ulrich/Artikel/Videostreaming

1 Like

moin

kann mir mal jemand erklären wie ich per vlc nen stream auf dem wdtv live wieder geben kann ???

ich bekomm es net hin

der vlc will nen link haben auf dem ich was streamen kann meine wdtv hat die ip 192.168.1.19

aber was muss ich davor schreiben ? http:// oder was? bin programmierer also brauche kein wie funktioniert die maus erklärung :wink: nur den kram mit dem vlc in verbindung mit wdtv bekomm ich net gebacken :wink:

thx für die hilfe

Kaladial

p.s. : ich will mit dem vlc eine dvd abspielen und an den wdtv weiter leiten der es dann an meinen beamer weiter gibt … dafür brauch ich ne erklärung !! bitte HILFE!!

In diesem Thread wird das Aufrufen von Streams/Inhalten aus dem Internet direkt mit dem WD TV diskutiert.

Deine Frage dreht sich aber um das Streamen vom PC zum WD TV. Evtl daher noch einmal einen neuen Post aufmachen!

Beim WD TV wird aber nur beschrieben, dass die “wiedergeben auf” Funktion des Windows Media Players unterstützt wird. Ob es da auch eine Möglichkeit mit dem VLC Player gibt, können Dir dann vielleicht andere User beantworten, vom Produkt her ist das aber nicht vorgesehen. Vorgesehen ist allein das Streamen gemäss dem DLNA Standard.