WD Sync nicht mehr nutzbar unter Windows 10


#1

Hallo,

ich nutze seit einigen Monaten Windows 10 und WD Sync. Bisher lief alles ohne Probleme.
Vor einigen Tagen fiel mir auf, dass WD Sync nicht mehr zu funktionieren scheint. Wenn ich auf das Tray-Icon klicke, sehe ich plötzlich nur noch die beiden Punkte “Hilfe” und “Beenden”, sonst nichts weiter. Ich kann weder Ordner auswählen, noch die Synchronisation überwachen/starten/anhalten. Die Menüeinträge dafür sind nicht vorhanden. Ich habe das Programm deinstalliert, neugestartet und die aktuelle Version als Administrator mit deaktiviertem Virenscanner installiert. Leider mit demselben Ergebnis. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Installer recht lange an dem Punkt hängt, bei dem der WD Sync Dienst gestartet werden soll. Einen Windows Dienst mit der Bezeichnung WD Sync gibt es nach der Installation auch nicht (es sei denn, der heißt anders).

Nach der Installation wird WD Sync auch nicht automatisch gestartet. Erst nach manuellem Start aus dem Startmenü erscheint das Tray Icon, allerdings wie gehabt nur mit zwei Menüpunkten.

Meine Windows Version ist Windows 10 Pro 1709.

Kann jemand dieses Verhalten bestätigen oder kennt eine Lösung?

Vielen Dank!


#2

Ich habe das Problem mittlerweile lösen können.

Ich habe die Eigenschaften für die Datei “…\Program Files (x86)\Western Digital\WD App Manager\WDAppManager.exe” bearbeitet, sodass diese für alle Benutzer als Administrator ausgeführt wird.

Da dies vorher nicht notwendig war und an der Systemkonfiguration nichts verändert wurde, vermute ich, dass dieses Problem mit einem der letzten Windows 10 Updates hereinkam.


#3

Hallo zusammen,

ich habe leicht andere Effekte, kann aber nur bestätigen, unter Windows 10 (1809 bei mir) ist WDSync schlichtweg unbrauchbar.
Ich synchronisiere die Cloud auch mit einem MacBookPro. Obwohl ich dort blutiger Anfänger bin, funktioniert WDSync dort problemlos.
Unter Windows;
– Startet die Synchronisierung nicht wenn neue Dateien lokal dazu kommen oder
– bei Neuverbindung des Gerätes startet der Dateivergleich wieder, etliche Dateien können aber nicht synchronisiert werden oder
– immer wieder über Tage ausstehende Dateien
Da im gleichen Netz WDSync auf dem Mac funktioniert, gehe ich nicht von falscher Konfiguration aus.
Fazit, für einen ernsthaften Gebrauch ncht zu empfehlen.
Dass, wie hier auch schon bechrieben, Windows die Pfadlänge stillschwiegend auf 260 Zeichen begrenzt, ist nur ein weiterer Effekt (habe ich aber behoben).
Habe viele Problembeschreibungen im Web gelesen, aber wo bleiben die Lösungen seitens WD?
Möchte man nur einmalig Hardware verkaufen, die danach unbrauchbar im Regal ausrangierter Geräte entsorgt wird??