WD My Passport Ultra WD Backup Archiv zu groß

Liebe Leute, liebes Forum,

ich nutze eine WD My Passport Ultra. Für das Backup meines privaten Ordners in Windows 10 habe ich die mitgelieferte Software “WD Backup” installiert. Die Software lief nun ca 2 Wochen mit der Einstellung stündliches Backup.

Bei der Nutzung habe ich das folgende Problem, bei dem ihr mir hoffentlich helfen könnt:

Zuletzt fiel mir auf, dass der Backup-Ordner auf der WD My Passport Ultra mittlerweile ganze 480GB erreicht hat und damit selbst für eine 2TB-Festplatte viel Speicherplatz frist. Mein persöhnlicher Ordner ist 51 GB groß. Nun möchte ich gerne das Archiv verkleinern.

Leider konnte ich in der Software keine Einstellung finden mit der ich die Größe begrenzen, oder alte Backups löschen kann. Einzig die Möglichkeit den Intervall von stündlich auf Täglich bzw. Wöchentlich umzustellen wir mir von der Seite der Software angeboten. Aber dies führt über kurz oder lang zu dem gleichen Problem. Außerdem bedeutet ein stündliches Backup bei mir maximal 1-2 Backups pro Tag, da ich meine Computer nicht ständig laufen habe.

Daher meine Fragen:
Gibt es eine Möglichkeit die Größe des Backups zu begrenzen, wie z.B. die Begrenzung der Bereitstellungszeit im Dateiversionsverlauf?
Welche Form des Backups legt ‘WD Backup’ an? (Inkrementell, Spiegel,…)

Vielen Dank,
sedesc

Hallo sedesc,

Die ein wenig erweiterten Einstellungen, die erlauben, wenige Dateiversionen zu behalten, sind eher in WD SmartWare vorhanden.Mit der MyPassport Ultra kann man die WD SmartWare benutzen: http://download.wdc.com/smartware/WDSmartWareInstaller_2.4.16.16.zip.
Sicherung ist auf jeden Fall inkementell, für Spiegelung ist Acronis True Image WD Edition am besten.

Hallo Alice_A,

danke für den Tip.

SmartWare habe ich bereits auspriobiert. Leider zeigt die Software die Festplatte nicht als möglichen Ort für Backups an. Ich kann lediglich Dropbox auswählen.

Deswegen greife ich jetzt wieder auf WD Backup zurück…

Beste Grüße,
sedesc

Nachtrag: Nach einer Neuinstallation von SmartWare funktioniert es jetzt. Praktisch, dass es als Dienst im Hintergrund läuft. Smartware sollte gleich mitgeliefert werden.