WD My Cloud Mirror - Speichererweiterung


#1

Hallo ihr Lieben…

ich bin ganz neu hier und versuche nun mit Eurer Hilfe eine Lösung zu finden.

Seit einger Zeit bin ich Besitzerin eines WD My Coud Mirror 4TB. Ich bin grundsätzlich zufrieden…mein iMac und das NAS verstehen sich supi und ich hab mein langersehntes Backup.

Nun merke ich aber, dass ich vielleicht doch gleich eines der größeren NAS nehmen hätte sollen, weil ich die Platten doch relativ schnell fülle. (Ich fotografiere sehr viel - auch in RAW).

Es wird also der Wunsch größer, die Sache speichermäßig zu erweitern. Als erstes dachte ich, vielleicht kann man einfach größere Platten einbauen: eine der Platten tauschen, rüberkopieren, andere Platte tauschen - aber das ist wohl nicht so einfach…richtig?

Wenn das nicht geht, steht eben überall, dass man externe USB3-Platten anhängen kann, um den Speicher zu erweitern. Hierzu auch ein paar Fragen:

  • Gibts da ne Liste über kompatible Platten? Ich seh nur, dass es mit kompatiblen Platten möglich ist, aber nicht mit welchen…
  • Laufen die dann auch im Raid? Im Moment laufen die beiden Platten im Raid1. Netto bleiben mir also 2 TB
  • Wenn das mit dem Raid nicht geht, kann ich dann die Spiegelung in der My Cloud Mirror aufheben und stattdessen, die kompletten 4TB auf eine externe Platte sichern lassen? Als regelmäßiges automatisches Backup? Und bleiben mir die Dateien dann alle auf der WD erhalten, wenn ich das Raid auflöse?

Fragen über Fragen…ich bin auf Eure Antworten gespannt :slight_smile:

Vielen Dank schon mal!


#2

Hi,

die MyCloud ist nicht erweiterbar. Versuch doch sonst Deine zu Verkaufen und hol’ Dir eine neue-größere. Kann ja auch die preiswertere Version (MyCloud ohne Mirror) sein die Du dann mit einer USB-HDD als Backup (Archiv) ausrüstest.

Ob die MC-Mirror die Spiegelung auschaltbar ist steht nicht in der BA?

Jedenfalls kannst Du im Prinzip jede USB-HDD nehmen. Wobei sie schon USB3.0 haben sollte - und bei größeren Kapazitäten ein externes Netzteil die Stromversorgung übernehmen sollte.

Gruß

Lucky


#3

Das bedeutet, dass die Cloud nicht erweiterbar ist, der standortgebundene Speicher aber schon, oder?


#4

Hi,

was meinst Du mit “…standortgebundene Speicher…”? Die MyCloud ist ja nun nicht gerade ein portables Medium.

Gruß

Lucky


#5

Ich meinte damit, dass ich den Speicher, auf den ich vom Internet aus zugreifen kann, nicht erweitern kann, aber den den ich lokal direkt nutze…

Hab aber mittlerweile kapiert, dass ich das ganze einfach ein wenig “falsch” aufgebaut habe im Moment.

Nutze die Platte im Moment Lokal per Netzwerkkabel an meinem iMac. Noch ohne Zugriff von außen. Wollte mir diese Möglichkeit aber offen halten.

Ist es eigentlich möglich, die MyCloud so zu konfigurieren, dass sie über den iMac ins Netz kann, oder geht’s der Weg nur wenn ich sie direkt an den Router hänge?
Hatte sie per Netzwerk an den iMac gehängt um das erste Backup schneller hinter mich zu bringen. Und dann hab ich sie erstmal da gelassen.

Was genau bringt es mir dann, wenn ich eine weitere Plätze per USB3 an die myCloud hänge, wenn ich damit den Speicher nicht erweitern kann?


#6

Hi,

die MyCloud ist ein eigenständiger Computer (Server) und sollte deshalb auch eigenständig am Router oder einem Switch angeschlossen sein. Du nimmst also Deinen Mac, die MyCloud und einen Switch - stöpselst den Mac und die MC an den Switch - und connectes den Switch wiederum mit dem Router. So wäre es eigentlich die Beste Variante.

Am USB kannst Du doch zusätzlich USB-Wechselfestplatten anschließen. Die nutzt Du dann indem dort Daten ablegst die weniger oft benötigt werden. Alles was aktuelle im Zugriff sein sollte bleibt auf dem Hauptlaufwerk der MyCloud.

Die Vergrößerst also den HDD Speicher um die Kapazität der USB-HDD. Wobei cih persönlich sagen muß, das eine USB-HDD nach meiner Auffassung nicht dauerhaft als Erweiterung dienen sollte. Als Archiv =JA, als Archiv mit öfteren Zugriff auch =JA. Als Erweiterung für eine dauerhafte Lösung mit vollem streaming und permanenter Ansteuerung =NEIN. Der USB Anschluß, und auch die USB-HDD’s sind nicht als Server Hardware ausgelegt.

Auch wenn einige hier im Forum es so praktizieren. Die Server-HDD’s sind für andere Anforderungen ausgelegt als die USB Platten. (Aber jeder so wie er mag…nur bitte hinterher nicht rumjammern…)

Gruß

Lucky


#7

Bei RAID1 hast Du doch die besten Voraussetzung zum Platten-Upgrade.

raid.JPG

Im Bereich Speicher die automatische Neuerstellung einschalten. MyCloud herunterfahren (zur Sicherheit, es geht aber auch im laufenden Betrieb), EINE der beiden Festplatten gegen eine Größere tauschen. Warten, bis sich die Daten auf die neue Platte gespiegelt haben - Fortschritt steht unter o.g. Bild. Danach die andere Platte austauschen - wieder auf den Abschluss der Spiegelung warten. Et voila, fertig.

Die neuen Spiegelungen können jeweils einige Stunden in Anspruch nehmen, also Geduld. 


#8

hier meine antwort auf deinen thread

http://community.wd.com/t5/Netzwerk-Laufwerke/NOTFALL-komplett-ausfall-Nur-gelbe-lampe-kein-reset-m%C3%B6glich/td-p/858971


#9

@wideglide:

genau so eine Lösung hatte ich mir erhofft. Hast du das selbst schon mal gemacht? Irgendwie raten einem alle davon ab?!

PS: allerdings muss ich sie jetzt erstmal wieder zum laufen bringen. Sie ist ja mittlerweile etwas zickig und will nicht mehr anspringen. Werde den WD-Kundenservice mal kontaktieren…


#10

Nein, habe ich so tatsächlich noch nicht ausprobiert.

Ich habe aber eine Platte (die mit der Nummer 2) im laufenden Betrieb herausgezogen und nach einigen Minuten wieder eingesteckt. Die Spiegelung wurde automatisch gestartet und das RAID1 innerhalb ca. 3 Stunden, bei 1TB Daten, wieder komplett hergestellt.

Bei RAID 1 sind ja beide Platten identisch beschrieben und beide enthalten alle Daten des Systems. Wenn dies also mit einer Platte funktioniert würde ich davon ausgehen, dass man beide Platten so nacheinander tauschen kann.

Bitte sehe dies aber nicht als professionelle Auskunft. Ich bin auch eher nur interessierter Laie und Du sollst Dir selbstverständlich nicht Dein System zerschießen. Hast Du noch irgendwo zwei gleichgroße Platten rumiegen? Da Dein System sowieso gerade nicht läuft könntest Du es damit testen.


#11

Nee. Leider liegt da nix rum :slight_smile:

Hätte ich mir erst besorgt, wenn’s ginge. Muss noch ein paar daten runter sichern u dann könnt ichs probieren. Denn der Großteil auf den Plätzen ist ein schlichtes imac-Backup. Den Rest könnt ich mir mal einstweilen auf ne andere Platte ziehen u das ganze dann ausprobieren…

Welche Platten brauch ich da? Hätte gern zwei 4TB…


#12

Am besten eine WD RED. Die sind auch im Standard verbaut. Hier z.B. bei Amazon:

http://www.amazon.de/Western-Digital-WD40EFRX-interne-Festplatte/dp/B00EHBERSE/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1425201647&sr=1-1&keywords=WD40EFRX


#13

DANKE :slight_smile:

So, als irgendwelchen Gründen läuft Sie jetzt wieder. Hab heute den Netzwerkstecker mal aus der Platte gezogen und ein paar Minuten gewartet. Sonst hatte ich immer das Netzteil aus der Dose gezogen…

in den archivierten Fehlermeldungen steht was von “Wiederherstellung des Datenträgers”…aber sie läuft und bringt auch jetzt keine Fehlermeldung. Alle Daten da…Gott sei Dank! :slight_smile:

Jetzt werde ich also die Speichererweiterung angehen. Ich frag mich gerade, ob es tatsächlich günstiger kommt, wenn ich meine MyCloud gebraucht verkaufe und mir gleich die 8TB hole…aber ich werd mal sehen. So eilig ists ja noch nicht mit meinem Platzproblem…

PS: dieses Häkchen hab ich grad entdeckt. Scheint ja doch vorzusehen, eine Speichererweiterung vornehmen zu können:

Ach noch was…wie siehts eigentlich mit folgendem Setup aus: ich stelle den RAID-Modus auf RAID 0 und hänge eine USB3.0-4TB-Platte an die Mirror und lasse ein Backup von der Mirror auf die USB-Platte laufen…vielleicht nicht ganz so sicher wie die RAID1-intern-Geschichte aber von der Logik her recht ähnlich, oder?


#14

Das sieht doch gut aus. Würde fast vermuten das das, was ich beschrieben habe, dann automatisiert hintereinander abläuft :slight_smile:

Bezüglich Speichergröße spiele ich mit dem Gedanken, eine WD My Cloud EX4 zu kaufen. Die 8TB (6TB netto bei RAID 1) gibt es schon für 660 Euro. Zweimal 6TB für die Mirror (auch 6TB netto bei RAID 1) kosten auch bereits 550 Euro. Und die Mirror ginge sicher für irgendwas um die 200 Euro auf ebay weg …


#15

Wieso kommt die EX4 auf 6TB bei insgesamt 8TB? (Muss gestehen, dass ich mich damit noch nicht auseinander gesetzt hab…

Wegen der Speicherweiterung werd ich jetz trotzdem mal den Support anrufen und mir den Menüpunkt genau erörtern lassen…sofern die das können :wink:


#16

Sorry, ich meinte 6TB bei RAID 5. Ist bei Wikipedia gut erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/RAID

Viel Glück beim Support :wink:


#17

Wie genau binde ich de. Die USB Platte ein. Bekomme das nicht hin. Hab ne 8tb die an nen my home 4tb dra. Sollte