WD My Cloud Mirror 4 TB - Nutzung analog Dropbox - Remote-Zugriff über Windows-Explorer

Bekomme ich dann wenigstens den Zielordner auf der Cloud irgendwie abgeändert? Momentan wird alles in den Public Ordner synchronisiert, ich habe jedoch einen eigenen Ordner auf der Cloud.

Der voreingestellte Ordner scheint sich nicht änder zu lassen!

Eben das funktioniert (nach meiner Erfahrung) nicht. Der Zielordner “WD Sync” muss wohl auf jeden Fall in Deiner Freigabe (Deinem eigenen Ordner) auf der MyCloud liegen. Bei der Installation von WD Sync ist das aber eigentlich voreingestellt. Keine Ahnung, wie Du das geändert hast.

Ich würde sagen, installiere auf beiden Rechnern nochmal neu und halte Dich an die Vorgaben (außer natürlich den Ordnern, die Du syncen willst). Eigentlich ist so eine Installation total easy. :confused:

Habe eben auf dem Rechner der Arbeit WD Sync installiert. Ich wurde nur nach den Anmeldedaten zur Cloud gefragt (logisch, da ich auf Arbeit nicht mit meinem privaten WLAN verbunden bin). Öffne ich nach der Installation die Einstellungen, ist der Pfad auf der Cloud wieder /Public/WD Sync-admin/. Mein eigenes Verzeichnis auf der Cloud ist aber direkt /martin/.

Mehr Einstellungsmöglichkeiten habe ich nicht!

Verstehe ich nicht. Ich habe das Ding jetzt zig-Mal installiert und das Ziel “WD Sync” war immer in meiner privaten Freigabe. Irgendwo musst Du noch eine andere Einstellung haben, die die abweichende Installation erklärt.

Mein Sync-Ziel auf der My Cloud ist (natürlich) in meiner privaten Freigabe.
Und der Sync-Ordner heißt bei Dir WD Sync-admin? Der heißt normalerweise nur WD Sync.
Leider habe ich auch keine Ahnung, was da passiert ist und wie Du das (außer durch komplette Neuinstallation) beheben kannst.

Benötige ich eventuell eine bestimmte Installationsdatei? Gibt ja mehrere Seiten, von denen ich WD Sync für Windows beziehen kann, unter anderem:

  1. Support Deutsch
  2. Support Englisch
  3. Lerncenter
  4. mycloud.com (nach Login auf der Cloud)

Die Versionsnummer ist jedoch bei allen die 1.1.5731 - seltsam…

Ich kann Dir nur sagen, dass ich jeweils zuerst das Programm “My Cloud” Mobile App und dann das Programm “WD Sync” in aktueller Version installiert habe.

Für Deine Mirror findest Du die Programme hier:
http://www.mycloud.com/learn/?id=mycloudmirror#mc_download
Keine Ahnung, ob die unterschiedlich sind u. welche Versionsnummern die haben.

Das liest sich so, als ob Du für Sync den Admin Account benutzt hast. Du hast Sync auf beiden Rechnern sicher mit dem User Martin eingerichtet? Der User Admin hat nämlich keine private Freigabe. Daher kann ich mir vorstellen, das Sync in diesem Fall den Public Ordner verwendet.

Hast Du mehrere Benutzer auf Deiner MyCloud? Dann hätte ich noch die Idee: Sync nochmal von beiden Rechnern löschen. Dann dem Benutzer Martin die Rechte für den Public-Ordner entziehen. Dann nochmal WD Sync installieren und schauen welcher Ordner nun eingerichtet wurde. Wenn es dann der Richtige ist, kannst Du Martin nach Installation auf beiden Rechnern wieder Rechte auf Public geben.

edit: Noch 'ne Idee. Weichen Dein Benutzername und der Name seiner Freigabe voneinander ab? Also z.B. Benutzer “DerMartin” und seine Freigabe “Martin”?

Exakt, ich habe für die Cloud zwei Benutzer eingerichtet - einen als Admin den ich nutze und einen für meine Freundin. Auf der Cloud ist der Public Ordner und jeweils ein Ordner für jeden Benutzer, in dem wir unsere weiteren Dateien abgelagert haben. Alle drei Ordner sind öffentlich - jeder hat Zugriff auf die Dateien des anderen - so soll es auch bleiben.

Den ersten Vorschlag werde ich heute Abend mal ausprobieren.

Zu Deiner Idee: Mein Benutzername ist “admin” (lässt sich ja nicht ändern) und mein Order auf der Cloud heißt “martin”!

Wenn die My Cloud richtig registriert und ein Nutzer eingerichtet wurde, verschwindet m.W. der Admin-Account.
Wideglide hat vermutlich recht - dies verursacht Dein Sync-Probleme. Ich würde die Sync-Software deinstallieren, an der My Cloud einen Nur-System-Reset machen und den Kram mal richtig neu einrichten.

Dann brauchst Du meinen Vorschlag vermutlich gar nicht ausprobieren.

Benutzer “admin” mit Zugriff auf die Freigabe “Martin” wird in Sync nicht funktionieren. Da “Admin” keine Freigabe hat, nutzt Sync eigenständig den Public-Ornder. Und ist sogar so schlau, den Benutzernamen Admin an das Verzeichnis zu hängen.

Ich wette es muss einen Benutzer “Martin” geben, der Zugriff auf die Freigabe “Martin” hat, damit Sync korrekt läuft.

Kann man den Benutzer “Admin” nicht einfach in “Martin” umbenennen? Oder gibt’s da Probleme? Vielleicht kann da jemand anders was zu sagen.

Danke erstmal für eure Hilfe, ich probier heut Abend mal etwas rum und berichte dann davon!

So - habe nun einen neuen Benutzer “martin” angelegt und mit dessen Anmeldedaten der Cloud WD Sync installiert. Der Ordner auf der Cloud wurde nun im Verzeichnis “martin\WD Sync” erstellt! Die Synchronisation von meinem Rechner Zuhause auf die Cloud funktioniert auch - zum Test habe ich drei verschiedene Dateien synchronisieren lassen.

Nun werde ich morgen nochmal WD Sync auf dem Rechner auf Arbeit installieren.

Theoretisch müssten nach der Installation die drei Dateien von heute morgen automatisch auf dem Rechner auf Arbeit synchronisiert werden - richtig?

Ja, und wenn nicht komme ich vorbei und werfe Deine Mirror persönlich aus dem Fenster :wink:

… wollen wir die Flinte mal nicht so schnell ins Korn werfen :smiley:

… WD Sync wurde auf dem Rechner auf Arbeit installiert, dabei wurde auch der Ordner auf der Cloud wieder als “martin\WD Sync” erkannt. Eine Testdatei wurde auch von dem Rechner auf die Cloud synchronisiert, jedoch hat er sich nicht die drei Dateien von gestern Abend geholt -.-.

Ich bleibe dabei - solange Du einen User “Admin” auf Deinem Gerät hast, stimmt etwas nicht. Die Zeit für einen System-Reset und eine ordentliche Einrichtung über die Seite www.mycloud.com/setup (das Einrichtungsprogramm muss man nicht mehr installieren) und evtl. Neuinstallation der WD-Sync-Software solltest Du investieren.

Hi,

nur mal kurz für mich zum Verständnis.

Warum sollte der User “Admin” weg sein? “Admin” ist doch der SuperUser für jedes Linux System. Ohne “Admin” kann ein LinuxSystem nicht funktionieren (oder ist kein LinuxSystem)

Gruß
Lucky

Hallo Lucky,
ich bin der Meinung, dass bei der Einrichtung der My Cloud der einrichtende Benutzer zum Admin wird und das Admin-Konto dann seinen Namen trägt (und eben nicht mehr Admin heißt). Vielleicht kann sich der, der die Einrichtung vornimmt auch den Namen Admin geben, aber das führt (zumindest nach all meiner Erfahrung mit solchen und ähnlichen Systemen) zu Problemen (oder auch nur zu Problemchen, wie z.B. die, dass die Sync-Software durcheinander kommt).

Der Superuser auf der My Cloud ist immer root und der wird im Dashoboard nicht angezeigt und kann auch nicht verändert werden.

Gruß
nogood

Hi,

danke Dir. Ich war nur etwas irritiert … aber so ist es schlüssig…

Und damit hast Du natürlich Recht … die Gedanken sind frei ( und manchmal etwas verworren ) :smiley:

Gruß
Lucky

1 Like