Wd my cloud ex 4100

Hallo,

ich möchte an dieser Stelle fragen, was oder wie ich meine Cloud einrichten muss um von einem anderem Rechner/PC/Laptop auf meine Cloud zugreifen zu können.

WD My Cloud ist natürlich klar aber hier kann ich ja nur auf die Inhalte zugreifen.

In der ganzen Bedienungsanleitung fehlt schlichtweg das Kapitel wie ich auch ausserhalb meines heimischen Netzwerks Freigaben erstellen kann, auf die Einstellungen meiner Cloud zugreifen kann, etc.

Ich würde gerne auch aus dem Ausland auf die Einstellungen meiner Cloud zugreifen können und aus der Ferne beispielsweise den Energieplan ändern, etc.

Wenn ihr mir das mit ganz einfachen Worten beschreiben könntet was ich hier einstellen/freigeben soll wäre ich sehr dankbar.

Besten Dank erstmal!

Hy, hast du schonmal die Suchfunktion hier genutzt? Das Thema Portweiterleitung und Freigaben etc wurde schon recht häufig behandelt.

hab schon soviel dazu gesucht und versucht zu lesen…

dieses ganze Geschreibe hier aber zu verstehen was man denn da eigentlich machen muss… das ist schon sehr mühsam - ich bin KEIN IT-Experte :slightly_smiling:

Ich habe keine EX4100, aber ich denke mal, dass das bei allen Geräten ähnlich läuft. Schau mal in den Abschnitt 7 Deiner Bedienungsanleitung: “Remotezugriff auf Ihre Cloud” und in das Schulungszentrum von WD http://setup.wd2go.com/index.php

Also die bisherigen Antworten halten sich inhaltlich in Grenzen.

Fakt ist wohl, dass diese MY CLOUD EX 4100 ein ziemliches Schrottgerät ist weil man es eben NICHT einfach konfigurieren kann.

Die Bedienungsanleitung ist von … verfasst und zeigt keinerlei Fehlermeldungen auf. Diese Anleitung geht vom optimalen Zustand aus und gelinde ausgedrückt Mist…

Western Digital - wer kann mir wenigstens noch eine email nennen an die man schreiben kann?

Telefonisch erreiche ich niemanden und eine angebliche Email/einen angeblichen Emailsupport suche ich bisher vergeblich.

Ach ja, diese Cloud läuft zwar durchgehend aber schon nach einer Woche (und das ist bereits ein RMA-Gerät, die erste ging nämlich nicht!) kann ich trotz Betrieb nicht mehr drauf zugreifen obwohl mir diese Cloud als sicherer Speicher für meine wichtigen Fotos dienen sollte…

Wer bezahlt eigentlich die RMA-Sendung - bei UPS hat mich die Rücksendung dieses Schrotts 47 Euro gekostet…

Wer hat ähnliche Erfahrungen???

Wer ist ähnlich unzufrieden?

Dieser Konzern hat eine unglaublich anonyme Kundenpolitik - man kauft ein Produkt und dann hört und sieht man nichts mehr von diesem Unternehmen…

Bin reichlich enttäuscht!!!

Links unten: “Create a Support Case”.

Umtausch zahlt der Hersteller. Du erhältst, sofern RMA bewilligt, einen Rücksendeschein.
Das Gerät an sich funktioniert. Die Geräte sind simpel. Das was du aber willst kann der Hersteller Western Digital nicht in solchem Umfang abdecken. Warum? Weil die Netzwerkeinrichtung noch immer Sache des Kunden ist. Bei einer Vielzahl an Routern und Endkundenequipment kann der Hersteller der NAS nicht alle Konfigurationen testen und Anleitungen dazu schreiben. Und wenn du uns hier sagst was du machen willst geben wir dir Hinweise. Genau so wie etlichen anderen auch schon. Daher wird es nicht zu viel verlangt sein wenn du dich auch ein wenig bemühst erstmal nach den angesprochenen Sachen zu suchen. Und wie es von dir verlangt wird in einfachen Worten zu erklären geht es nun mal auch nicht. Erkläre mal einem Menschen der noch nie Schnee gesehen hat wie der aussieht und sich anfühlt. Wird schwierig.
Außerdem wäre noch passend wenn du mal locker bleibst und vielleicht auch mal paar Infos zu deinem Netzwerk gibst.

Ciao Blaetti,

erst einmal DANKE für die lange Antwort!

ich bin gaaaaanz locker…

Meine erste Cloud lag noch innerhalb der gesetzlichen Rückgabe bei Onlinekäufen - ich machte dies nach 10 Tagen geltend und habe dann nach sage und schreibe 33 Tagen einen Rücksendeschein erhalten… (zwei Tage nachdem die RMA Lieferung (neue Cloud) schon wieder bei mir war)
Da ich aber nicht ewig warten möchte und auch sonst nichts gehört habe habe ich die Cloud als RMA Fall angemeldet. Hier habe ich KEINEN Rücksendeschein bekommen sondern wurde aufgefordert das mit UPS zu versenden… (bisher zu meinen Kosten).

Daher bin ich bis jetzt voll und ganz begeistert vom Kundenservice durch WD (Ironie!).

Was ich will kann der Hersteller durchaus (vergleiche hierzu die Bedienungsanleitung zu dieser Cloud mit bsplw. einer NIKON Kamera - da geht es doch auch).

Der Ein-/Aus-Schalter wird zwar im Bild erklärt aber nicht was es bedeutet wenn die Anzeige blinkt…
Die Meldung “Power Supply Fail” wird in der Beschreibung ebenso wenig erklärt.

Aber - ich habe genug gesucht und hier im Forum gelesen und eine erneute Schwachstelle erkannt! Die Cloud nimmt nur bestimmte externe Festplatten für die USB Sicherung - ansonsten gibt sie den Geist auf und man muss, wie hier öfter beschrieben, den Netzstecker ziehen (was sicher sehr sinnvoll ist…).
Das, wie hier im Forum beschrieben, wohl das Netzteil etwas schwachbrüstig ist, ist umso mehr verwunderlich wenn man eine USB Sicherung ermöglicht. Und da gebe ich Dir recht! WD kann nicht alle Konfigurationen testen und daher steht auch ganz raffiniert in der Beschreibung bei USB Sicherung ("…zum Beispiel mit einer WD XY…Festplatte).
Ich verwende aber LACIE (500GB, 7200) Festplatten und habe davon 6 völlig identische. An die Cloud kann ich aber nur zwei von diesen 6 anschließen da sie sich sonst wieder aufhängt und keinen Mucks mehr macht (mit der Konsequenz Netzstecker ziehen).

Dann werden die Begriffe “Dashboard” in der Anleitung stets vermischt… Ich kann sehr wohl mit MY CLOUD von überall auf meine Cloud zugreifen wenn diese läuft - aber eben nur auf die Ordner (Public, etc…).

Zu Deiner Aussage “…wenn du uns hier sagst was du machen willst geben wir dir Hinweise…”:
Ich möchte aber auf das “Dashboard” zugreifen - also auf das Menü hinter den Ordnern (Freigaben erstellen, USB Sicherungen machen, Energieplan ändern, Nutzer verwalten, Gruppen anlegen, etc.) - und das eben nicht nur vom heimischen Rechner (Heimnetzwerk) aus sondern von unterwegs - am besten von jedem möglichen Internetpoint/Internetanschluss der Welt…
Und dieser Schritt ist meines Erachtens nirgends erklärt…

Die ersten essentiellen Fragen überhaupt:

  1. Wenn ich auf das Dashboard von unterwegs zugreifen könnte dann würde oben rechts “Willkommen Admin” erscheinen und ich könnte das System zwar nicht aus der Ferne hochfahren (oder etwa doch) aber zumindest neu starten?

  2. Und kann ich aus der Ferne auf die “Einstellungen” des Dashboards zugreifen um bsplw. den Energieplan anzupassen oder zu ändern?

Mein Netzwerk? Vodafone Router, Cloud, Mac… oder was ist für Deine Hilfe von Belang??
Ich möchte von ausserhalb sowohl von Windows als auch von Mac- Rechnern auf oben bescriebenes Menü zugreifen.

Vielen Dank für den Hinweis! Soweit war ich auch schon :grin:
Hier tauchen bei mir NUR Tel.-Nr. auf.

Wer hat bei “Create a Support Case” schon mal eine Antwort bekommen? :slight_smile:

Bei der Mirror findet sich der Punkt den du sucht bei Einstellungen/Allgemein/Cloud Zugriff/ Dashboard Cloud zugriff. Evt. ist das bei der EX4100 an ähnlicher Stelle zu finden. Zusätzlich musst du ggf. noch deinen Router konfigurieren so das du auch bei deiner Cloud auskommst.

Hast Du Dir mal eine Autowerbung angesehen? Glaubst Du denen auch, dass das Leben so völlig unbeschwert und schön ist, Hast Du auch bei Deinem Autohersteller auch schon angerufen und ihn gefragt warum es nicht in der Bedienungsanleitung erklärt ist, wie man diese paradiesischen Zustände mühelos erreicht?

Wenn Du keine Lust Dich mit der Materie zu beschäftigen, dann gib es einfach zurück und kaufe Dir eine externe Festplatte. Strom- und USB-Kabel dran, alle Deine Fotos darauf sichern und fertig.

Zu dem Remote Dashboard-Zugriff: den brauchst Du nicht, um Deine Fotos sicher auf dem Gerät abzulegen und die Energiesparpläne unentwegt aus der Ferne zu ändern macht normalerweise auch keinen Sinn. Und natürlich kannst Du das Gerät nicht aus der Ferne wieder über das Dashboard hochfahren. Das Dashboard ist ja nur erreichbar, wenn das Gerät auch an ist. Dafür verwendet man Wake On Lan. Abgesehen davon stellt der Remote-Zugriff ein Sicherheitsrisiko dar. Man kann m.E. das Gerät blendend ohne ihn verwenden. Wenn es Dir aber so wichtig ist, kannst Du ihn nach diesem Video aktivieren. Das ist leider nicht so simpel und wird Dich eine Weile beschäftigen: <Guide> Enable remote access to Dashboard (video)

Ansonsten ist diese Anfrage wie gemacht für @Joerg_A. Er erklärt alles gerne sehr ausführlich und so lange, bis der Kunde zufrieden ist :slightly_smiling:

1 Like

@nogood: Besten Dank für den Link mit dem Video!

Ich finde die Materie schon spannend aber das Gerät muss für mich da sein und nicht umgekehrt!
Bzgl. des Autos mache ich einen Führerschein und bin dann in der Lage das Auto zu fahren, zu betanken, zu waschen, etc…

Ich werde mich bzgl. wake on lan schlau machen! Besten Dank :slightly_smiling:

WoL ist eigentlich eine praktische Sache. Ich weiß aber nicht, ob Dein Router es unterstützt. Da Du nur sehr widerwillig etwas über Dein Netzwerk offenbarst, musst Du Dir das eben selbst heraussuchen.

Siehst Du: mit dem Auto-Thema hast Du Dich intensiv beschäftigt und deshalb ist es Dir ganz klar, dass sie Dich in der Werbung gnadenlos belügen und alles mögliche verschweigen. Dort ist keine Rede davon, dass Du ein paar Tausend Euro (und jede Menge Zeit) für einen Führerschein, Versicherung, Steuer, Wartung usw. ausgeben musst. Es ist für Dich auch selbstverständlich, dass alles nicht so easy ist, wie es dort dargestellt wird (bildhübsche Frau, zwei liebreizenden Kinder, alle sind entspannt und happy, sonnendurchflutete mediterrane Landschaft, freie Fahrt auf allen Wegen usw.).

WD muss Dir deshalb auch nicht erzählen, dass ihr Produkt nur gut läuft, wenn Du einen gescheiten Router und Internetzugang, eine Gigabit-LAN-Verkabelung und zumindest etwas Ahnung von Netzwerken hast. Also zukünftig weniger Auto putzen und mehr Netzwerk-Literatur studieren und es klappt auch mit der EX 4100 :smiley:

ich hab zwar nen führerschein fahre aber fast nur rad - ob dus glaubst oder nicht: ich habe gar kein auto!

ich gebe gerne preis was ich für ein Netzwerk habe aber was interessiert dich das? bzw. was möchtest du konkret wissen? LG :wink:

p.s. und ganz zu schweigen vom benzinverbrauch des autos… man weiß eben auch, dass man ein drittel mehr braucht…

p.p.s. aber zugegeben suggeriert die homepage von WD schon ein fast obszönes Wohlfühlgefühl (welches sich aber wohl wirklich erst einstellt wenn man wirklich einen “IT-Fritzen” im Bekanntenkreis hat…)…

Finde es doch einfach heraus und sag’ uns dann Bescheid :wink:

das war eine Suggestivfrage…

Auf so nem Schweinkram stehen wir hier überhaupt nicht! :laughing:

Wie dem auch sei. WD sagt man kann von außen auf seine Daten zugreifen. Dafür gibt es mycloud.com. Was du nun noch machen willst ist auf das Dashboard zugreifen. Dazu musst du in deinem Router die Ports 80 oder besser Port 443 für HTTPS freigeben. Wie man die Ports aber innerhalb der ex4100 ändert lasse ich mal außen vor da es scheinbar etwas tricky für dich wird und dich evtl beim Ports weiterleiten nur verwirrt und weitere Probleme mit sich bringt. Ach ja, eine Anleitung für die Portweiterleitung bekommst du vom Hersteller deines Routers.

Danke! Jetzt kommen wir der Sache ein großes Stück näher! :slightly_smiling:
etwas tricky scheint mir reichlich untertrieben - aber wer will schon auslernen /-)