WD Cloud Account notwendig?

Hallo zusammen,

seit gestern bin ich Besitzer einer WD My Cloud.
Ich kann mit angelegten Benutzern ja mittels eines generierten Codes via App zugreifen.

Wofür benötige ich denn noch einen WD Cloud Account, bei dem ich pro User eine EMailadresse registriere?

Irgendwie habe ich das noch nicht verstanden.

Danke!

Hallo tetris99

Der Code ist eine Möglichkeit, die Verbindung zwischen App und Maschine herzustellen.
Die Email-Adresse dient der persönlichen Benutzer-Authentifizierung, also eine Ebene höher.

Der hier angesprochene Code verbindet die mobile App direkt mit derjenigen Maschine, die den Code erzeugt hat. Das macht dann Sinn, wenn a) mehrere Maschinen im Netz vorhanden sind oder b) wenn man bei der Verbindung nicht im selben Netzwerk ist wie die My Cloud selbst (aka von irgendwo auf diese Maschine zugreifen will).

Das My Cloud Universum kennt zwei Arten von Benutzerzugriffsebenen, der durch Authentifizierung geschützte Zugriff auf so genannte Private Freigaben und der nicht-authentifizierte Zugriff auf Öffentliche Freigaben.

Die Authentifizierung für Benutzer über www.mycloud.com bzw. https://files.mycloud.com/login.php verwendet im My Cloud Universum eine Email-Adresse als Benutzerkennung, das ist korrekt. Die Email-Adresse kann beispielsweise neu angelegten Benutzern auf der lokalen My Cloud gleich bei der Benutzeranlage mit eingetragen werden. Dann bekommt diese Email-Adresse eine Email, dass für diesen Benutzer soeben ein Zugriff auf eine My Cloud einegrichtet wurde und der Nutzer kann direkt die My Cloud Umgebung in seinem Web Browser öffnen und loslegen.

In letzter Zeit gab es vereinzelt Verwirrung bezüglich dieser Email-Adressen. Das My Cloud Universum nutzt diese Email-Adressen ausschließlich zur Authentifizierung, mehr nicht. Diese Email-Adressen werden weder marketingtechnisch noch für Newsletter noch für sonst irgendwas verwendet - das ist mir wichtig zu betonen. Und es spielt auch überhaupt keine Rolle, was für eine Email-Adresse es ist. Wie gesagt, es werden lediglich eine Rückbestätigungs-bzw. Verifizierungs-Email für den admin-User und Emails für erfolgte Freigabebenachrichtigung an diese Adressen geschickt.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Jörg Andreas
Sen. Technical Marketing Manager, Western Digital Deutschland

2 Likes

Hallo,

vielen Dank! Leider ist mir der Unterschied immer noch nicht ausreichend klar.
Mit dem Code verbinde ich App + NAS ohne eine persönliche Registrierung. Soweit so klar. Direkte Verbindung von Device und NAS.

Verstehe ich es richtig, dass ich mit der Emailadresse dem User ein Cloudzugang generiert wird? Es geht hier also nicht um einen lokalen Zugang zur NAS als Datenspeicher oder die Anbindung eines mobilen Device sonder um einen Zugang zur (eigenen) Cloud in einer Webbrowser basierten Variante?

Zudem:

Können mobile Devices ausschliessliche über das Code-Verfahren angebunden werden oder geht dies auch über die Emailvariante.

Können registrierte Mailadressen wieder gelöscht werden aus dem WD Universum?

Danke!

Hallo tetris99

richtig, die Emailadresse ist die Authentifizierung auf Benutzerebene, damit der/die Betreffende einen eignen Zugriff auf freigegebene Dateien auf einer individuellen My Cloud Maschine hat - unabhängig von der Art des Zuganges (Web Browser oder App).

Mobile Geräte können verknüpft werden entweder über den generierten Code oder wenn das Mobilgerät zum Verbindungsaufbau im selben Netzwerk wie die My Cloud selbst ist, also im heimischen Netzwerk.
Eine Verknüpfung des Mobilgerätes zu einer My Cloud über Email-Adresse ist NICHT möglich, um eine Verbindung zwischen Mobilgerät und My Cloud aufbauen zu können.

Wird die Emailadresse im Eintrag des Nutzers unter “Cloud-Zugriff” gelöscht oder der Nutzer aus der Benutzerverwaltung der My Cloud gelöscht, dann wird auch die im My Cloud Universum aka den My Cloud Servern hinterlegte Emailadresse gelöscht.

Die Emailadressen sind nur so lange in Verwendung im Universum, wie sie tatsächlich physikalisch auf der individuellen Maschine vorhanden sind. Die Emailadresse ist ja die Benutzerauthentifizierung. Im Umkehrschluss: keine Emailadresse vorhanden, kein Benutzerzugang vorhanden.

1 Like

Danke für diesen wichtigen Hinweis. Das kannte ich noch nicht.