Scannen und in einem Ordner im My Cloud EX4 ablegen

Hallo.

Geräte:
Samsung Xpress C480W Farblaser-Multifunktionsgerät und My Cloud EX4

Vorhaben:
Ich möchte direkt ein Dokument am Scanner einscannen und das Dokument soll sich auf einen vordefinierten Ordner auf der Cloud ablegen.

Das senden vom Drucker (Scanner) an einen PC der im Netzwerk sich befindet und der Druckertreiber installiert hat, funktioniert einwandfrei.
Beschreibung: http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201611/20161103141113164/DE/German/German/manual/CEGIDBFJ.htm?isTocLink=fixed

Ich finde leider im Internet nichts.

Ich hoffe ihr habt eine passende Lösung :wink:

Sieht aus, als könnte der Samsung das nicht. Im Manual steht:

“Dies ist ein grundlegendes Scanverfahren für per USB angeschlossene Geräte.”

Ist Dein PC tatsächlich “nur” im Netzwerk, oder per USB mit dem Samsung verbunden?

Ich habe so ein Kombigerät von Epson, hier kann man im Gerät einstellen, in welches Netzverzeichnis gescannt werden soll. Das funktioniert dann aber nur in die öffentliche Freigabe der MyCloud, wo kein Passwort benötigt wird.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Der Drucker/Scanner ist über WLAN im Netzwerk verbunden.
Wenn ich Scannen an… drücke habe ich USB, PC, WSD… zum auswählen.

Hier der Link zur Beschreibung.
http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201611/20161103141113164/DE/German/German/manual/CACBDIAA.htm#BABGDJHC?isTocLink=fixed

Was mir jetzt auffällt ist das WSD.
An WSD scannen: Scannt die Originale und speichert die gescannten Daten auf dem angeschlossenen Computer, wenn dieser die Funktion WSD (Web Service for Device) unterstützt

Ich vermute mal vorsichtig, dass das leider nicht funktionieren wird.

Also, dass kann er. Da muss es doch irgendwas bei WD geben was das unterstützt.
Jedenfalls würde es zur Archivierung von eingehenden Dokumenten zur Weiterverarbeitung an div. PC enorme Vorteile bringen.
Umständlich wäre es an einen PC zu senden und dann Mittels WD SmartWare einen Ordner zu sichern.

Ich bin mir sicher, dass es bestimmt eine App für den EX4 gibt wo das geht.
Sind hier auch Service Mitarbeiter von WD?

Die Möglichkeiten gescannte Dokumente zuzuordnen: (Quelle: Samsung)

An PC scannen: Scannen Sie die Vorlagen über das Bedienfeld. Die gescannten Daten werden dann im Ordner Eigene Dokumente des angeschlossenen Computers abgelegt (siehe Einfach Scannen).

•Scan an Email: Sie können das gescannte Bild als E-Mail-Anhang senden (siehe Scannen zu E-Mail).

•An WSD scannen: Scannt die Originale und speichert die gescannten Daten auf dem angeschlossenen Computer, wenn dieser die Funktion WSD (Web Service for Device) unterstützt (siehe Scannen an WSD).

•Samsung Cloud: Sie können das gescannte Bild zur Samsung Cloud senden (siehe Scannen und senden an Samsung Cloud Print ).

•TWAIN: TWAIN ist eine der voreingestellten Anwendungen für Bildgebungsverfahren. Beim Scannen eines Bildes wird die ausgewählte Anwendung gestartet, mit der Sie den Scanvorgang steuern können. Diese Funktion kann über die lokale Verbindung oder über eine Netzwerkverbindung verwendet werden (siehe Scannen von einem Bildbearbeitungsprogramm).

•Samsung Easy Document Creator: Mit diesem Programm können Sie Bilder oder Dokumente scannen (siehe Den Samsung Easy Document Creator anwenden).

•WIA: WIA steht für Windows Images Acquisition. Um dieses Programm verwenden zu können, müssen Sie Ihren Computer direkt über ein USB-Kabel mit dem Gerät verbinden (siehe Scannen mit dem WIA-Treiber).

•Scan an USB: Sie können ein Dokument scannen und das gescannte Abbild dann auf einem USB-Speichergerät speichern (siehe Scannen zu einem USB-Speichergerät).

Hi Wolfgang_Lerche,

Scheint so zu sein, dass WSD eine Art Windows Platform ist (https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/aa385800(v=vs.85).aspx)
und eine MyCloud ist eben ein anderes Operationssystem (Linux-basiert). Nur die WD Sentinels hatten den Windows Server drauf, wo es dann funktionieren konnte.

Gruß,
Alice

1 Like

Nun ja, Da hast du vollkommen recht. (Danke für deine Antwort)
Im Grunde geht es um eine Schnittstelle, die das übertragen kann. Bzw. dem Drucker signalisiert, “ich bin hier”.
Ein App auf dem MyCloud der dann die Zuweisung für den Empfang zum jeweiligen Ordner auf der Cloud zuweist.
Ob Windows oder Linux müsste da egal sein
Vielleicht ist dass mal eine Idee an WD in der Richtung etwas zu entwickeln.

Das Problem liegt doch bei Samsung. Im Grunde ist die My Cloud auch ein PC. Also an PC senden ist der richtige Weg. Jetzt muss man dem Scanner aber noch beibringen in einen anderen Ordner zu speichern als Eigene Dateien auf der Windows Maschiene. Das ist der Ansatz den ich verfolgen würde. Evt. reicht es in der Public Freigabe einen Ordner Names “Eigene Dateien” anzulegen. Aber im Grunde müsste man den Speicherpfad im Scanner festlegen können.

Der Empfang der Seiten wird auf dem PC und mittels WSD vom Samsung- Windows Druckertreiber gesteuert.
Gemäss der Anleitung muss für beides der Samsung Druckertreiber installiert sein.

Demnach ist es also grundsätzlich ein Problem des Samsung-Geräts, dass auf kein Netzlaufwerk SMB/NAS-/FTP-Laufwerk gescannt werden kann.

Bei meinem brother Gerät MFC-J6520DW kann ich auch auf Netzw./SMB oder FTP scannen.
Allerdings auch direkt auf einen angeschlossenen USB Stick.

SMB unter OS/2 und Windows usw. = samba auf Linux. Die WD mycloud nutzt als Dienst grundsätzlich samba und damit das SMB-Protokoll. Die mycloud kann ja aber auch noch NFS oder FTP.

Bei dem teuren Plustek Dokumentenscanner geht es bei mir auch nur über den PC egal ob mit USB oder LAN.

Samsung CLX-6260ND Farblaser-Multifunktionsdrucker:
Digital Sending – Standardfunktionen
Scan an E-Mail;Scan an Ordner (SMB,FTP);Scan an USB-Laufwerk;WSD-Scan;Scan an PC;PC-Scan;Scan an Cloud;LDAP-Authentifizierung