MyCloud zeigt nur 2 TB an anstatt 4 TB

Ich habe es ejtzt endlich geschafft meine nas so wieder her zu stellen dass man Sie auch wieder nutzen kann.

Nur leider ist mein Problem dass diese nur noch 1.802 GB anzeigt. Wo sind die restlichen 2 TB??

Wie bekomm ich das Problem noch gelöst? MUss ich wieder alles komplett formatieren, oder geht das irgendwie direkt über die NAS?

Die Festplatte ist als gpt angelegt.

Partition Table: gpt

mfg

http://community.wd.com/t5/My-Cloud/GUIDE-How-To-Unbrick-your-2TB-3TB-4TB-My-Cloud/td-p/765959

Start-Post, Punkt 19

hab ich alle beachtet.

ich hab das heute nacht gemacht aber es zeigt immer noch nur 2TB an.

Ich hab jetzt aber auch ein weiteres Problem und zwar sobald ich ein Firmware Update mache verabschiedet sich die Cloud ins Nirvana. Dann hab ich kein Dashboard Zugriff mehr aber Twonky und Zugriff über den Explorer ist noch vorhanden.

mfg

Das klingt nicht gut. Ich würde im engl. Forum versuchen eine Lösung zu finden.

Evlt. noch einmal alles von vorne und versuchen es gleich mit einem Image der 4er Firmware zu flashen? Ich meine da mal irgendwo etwas gelesen zu haben.

Ansonsten, wenn die Festplatte noch fehlerfrei ist: ein NAS ohne Platte kaufen, die gute WD Red einbauen, formatieren und fertig.

´Wie erkenn ich ob die Platte noch fehlerfrei ist?

Eine NAS kaufen und nur die Platte nutzen kommt nicht in Frage.

mfg

Was zeigt denn die Diagnose im Dashboard für einen Laufwerk-SMART-Status an?

Ansonsten: du warst doch schon mit gparted auf der Platte drauf. Einfach mal komplett formatieren und gucken, ob Fehlermeldungen kommen.

Ich schätze, es wird schon einen Grund gehabt haben, weshalb der Verkäufer das Gerät loswerden wollte…

Diagnose im Dashboard zeigt alles super an.

IM Gparted kommen keine Fehlermeldungen beim formatieren, das hab ich mittlerweile mehrmals hinter mir.

Die Platte hab ich mir selbst zerschossen gehabt durch SSH wollte minidlna installieren :wink:

Ich lass seit 5 Stunden eine komplette Systemdiagnose laufen. Vllt. bringt das ja etwas besserung.

smart.png

mfg

Kaum zu glauben… Nazar hat doch dafür extra ein Installationsscript gemacht - ich hatte das auch mal drauf.

Aber die MC hat immer mal eine Überraschung parat. Bei mir hat sich irgendwann einmal die Kapazitätsanzeige verarbschiedet und sie lässt sich durch nichts wiederbeleben. Zum Glück ist sie verzichtbar.

Deine Festplatte scheint i.O. zu sein. Such mal in engl. Forum, ob es nicht ein neueres Image gibt. Da gab es, glaube ich, auch mal Beiträge von jemandem mit dem gleichen Problem.

Wo finde ich dieses Installationsscript?

ich kann so in der suche nichts finden.

mfg

Na im Haupt-Thread zum Thema MiniDLNA: http://community.wd.com/t5/My-Cloud/APP-MiniDLNA-original-patched-for-firmware-V4-12-2014/td-p/820103

Allerdings wird eine erneute Installation des MiniDLNA auch nicht die Lösung für Dein Update-Problem sein.

Edit:

versuche es doch mal mit einem Image der 4er-Firmware:

https://drive.google.com/file/d/0B_6OlQ_H0PxVejVic2ZubXBfbHM/edit?pli=1

https://drive.google.com/file/d/0B_6OlQ_H0PxVcENERjVxVHFzZzg

Oder, wenn Du sehr expermimentierfreudig bist, mit einem 4TB-Image von einer koreanischen?-Seite? http://www.wsgvet.com/bbs/board.php?bo_table=iomega&wr_id=452

Ach du meintest Installationsscript für minidlna ich dachte zum unbricken.

Ich hab jetzt eine komplett Wiederherstellung durchlaufen lassen und jetzt aktualisier ich mal per Datei. Mal schauen was passiert :wink:

Die Links hab ich genutzt um die HDD zu formatieren und auch zum partitionieren. Erst dann bin ich nach der anderen Anleitung vorgegangen :wink:

Was ich sehr komisch finde, ist dass ich egal wo auch immer nur 2 TB angezeigt bekomme anstatt 4. Da ist irgendwas schief gelaufen.

Auch in Ubuntu und in der Rescue CD zeigt er mir “nur” 2 TB an.

Ich lad mir mal das koreanische Image und schau mal wies dabei aussieht.

mfg

Nach dem Firmware Update initialisiert er alles neu, und das Fenster in dem ich das Update gestartet habe zeigt weiterhin an dass es initialisiert. Wenn ich das Dashboard aber in einem weiteren Fenster oder auf dem Handy aufrufe zeigt er mir an,

Fehler: Verbindung fehlgeschlagen.

UNd jetzt zeigt er mir auch im Hauptfenster:

Zeitüberschreitung. Warten auf Neustart. Vergewissern Sie sich, dass die LED an der Vorderseite des Geräts nicht rot leuchtet. Suchen Sie dann das Gerät im Netzwerk und initialisieren Sie die Weboberfläche neu. Wenn die LED rot leuchtet, starten Sie das Gerät manuell neu. (31001)

Ich kann weiterhin per Explorer drauf zugreifen und Dateien hin und her schieben. Auch der SSH Zugang funktioniert einwandfrei.

mfg

mfg

Ich glaub ich hab mein Problem gelöst.

Es werden wieder 4 TB angezeigt und bisher läuft auch alles.

Ich hab aktuell noch v3 drauf.

Laut diesem Beitrag

http://www.hardwareluxx.de/community/f101/frage-wd-my-cloud-software-auf-neue-festplatte-1054089.html

ist die v4 sehr buggy. Ist das wahr? Vielleicht sollte ich mal das FW Update per SSH starten vllt. klappt das eher als über das Dashboard.

Meine Lösung bezüglich der 4 TB hab ich von hier

http://community.wd.com/t5/My-Book-Live/GUIDE-Debrick-MyBookLive-v2-0/m-p/571579/highlight/true#M22598

und aus diesem Beitrag

cnlinya

Posts: 26

Registered: ‎01-02-2014

1

Re: How to unbrick a totally dead My Cloud?[ New ]

Options

‎01-08-2014 07:15 AM - edited ‎01-08-2014 07:18 AM

Please use below script to catch the mount partitions

WDMyCloud:~# cat /etc/mtab

 Umount all the partitions related with /dev/sda4 when you extend the last partition, for example:

/dev/sda4 /nfs/TimeMachineBackup ext4 rw,noatime,nodiratime,user_xattr,barrier=0,data=writeback 0 0/dev/sda4 /nfs/Public ext4 rw,noatime,nodiratime,user_xattr,barrier=0,data=writeback 0 0/dev/sda4 /nfs/SmartWare ext4 rw,noatime,nodiratime,user_xattr,barrier=0,data=writeback 0 0WDMyCloud:~# umount /nfs/Public/
WDMyCloud:~# umount /nfs/SmartWare/
WDMyCloud:~# umount /nfs/TimeMachineBackup/

Jetzt einfach mal abwarten und hoffen dass alles weiterhin funktioniert :wink:

mfg

Danke für die Rückmeldung. Wollen wir hoffen, dass jetzt alles so funktioniet, wie Du es Dir wünschst.

Dass die v4 sooo besonders buggy ist, kann ich nicht behaupten - obwohl es einige gibt, die nach wie vor bei v3 bleiben.

Mal sehen, was die neue Version so bringt - ich werde jedenfalls zügig updaten.