MyCloud Erreichbarkeit von aussen

Servus,

ich habe meine MyCloud jetzt soweit konfigutiert, dass ich sie von ausserhalb über FTP IP 84xxxxxx erreichen kann.
Jetzt sehe ich allerdings nur die Daten auf der Cloud.

Frage; Muss ich jetzt eine Filestation Software auf der Cloud installieren um über den FTP auch damit arbeiten zu können ? (up- download, verschieben, umbenennen etc.)

Falls ja, könnt ihr mir da was passendes empfehlen ?
Sorry für die vielen Fragen, aber das ist mein erstes NAS System was ich einrichte :slight_smile:

Viele Gräüße und Danke!

Erkläre mal bitte mit was und wie du die Cloud per FTP erreichst. Denn wenn du schon drauf kommst dann kannst du auch Daten up und downloaden.

Ich gehe über den Browser auf meine MyCloud, indem ich in die Adresleiste die IP per ftp://84.xxx.xx.x eingeb.
Anschließend logge ich mich mit meinen Login Daten ein und sehe meine Daten nur so:

Ich kann so leider keine Daten bearbeiten, wie gesagt up-downloaden, umbennen, verschieben etc.

Wenn du Windows haben solltest dann geh bitte per Windowstaste + E in den Explorer, dann mit einem Rechtsklick auf Netzwerkadresse hinzufügen und gib dort bitte die selbe Adresse ein.
Alternativ kannst du auch Programme nehmen wie FileZilla oder WinSCP

Okay das wäre die Variante über den PC, bei mir ist es so, dass ich oft an verschiedenen Orten und PCs auf die Daten zugreifen muss, darum hatte ich mir die MyCloud gekauft. Da ist es Schwierig die Cloud auf den unterschiedlichen Rechnern als Netzlaufwerk zu installieren, zumal ich danach den Zugang löschen müsste, das keiner darauf zugreift.

Ein bekannter hat ein Synology Server und ruft diesen ebemfalls über web ftp auf.
Nur er hat dort auch die richtige Ordnerstruktur und dann direkt auf dem Server die Daten umbenennen, öffnen, bearbeiten, speichern, bzw up und downloaden. Genau so eine Möglichkeit brauche ich für meinen Job auch.

So in der Art schaut es bei meinem Bekannten auch aus, nur, dass er diese Ansicht in Google Chrome öffnet.

https://camo.githubusercontent.com/35b7d01d77214293f1e889a821054ddeed306bb9/68747470733a2f2f6c68332e676f6f676c6575736572636f6e74656e742e636f6d2f2d30575658385a42667a56512f556f4655354a32336c33492f414141414141414142694d2f4b5835346a5a4f5f356a412f77313138392d683639352d6e6f2f737465702d342e6a7067

Wenn du öfter über andere PC auf die Cloud Daten laden willst dann nutz doch einfach den komfortabelsten weg über die Website wd2go.com oder nimm die portabel Version von FileZilla auf nem USB Stick

Das stimmt, dass wäre die komfortabelste Variante, nur leider ist es so, dass auf vielen Rechnern die ich nutzen muss USB Schnittstellen gesperrt sind und die Zugänge ins Internet enorm eingeschränkt sind. die wd2go Seite, zb. lässt sich auf 2 Rechnern die ich regelmäßig nutze nicht öffnen, da diese gesperrt sind.

Genau darum such ich ja einen Weg direkt über die IP auf und mit der Cloud arbeiten zu können :slight_smile:

Das was da auf dem Bild ist sieht mir aber auch nicht aus wie ne Webseite. Das schaut ja auch eher nach ner App oder so aus.
Mir ist es nicht bekannt dass man aus dem Browser heraus ohne irgendein AddOn mit Schreibrechten auf einem FTP Server zugreifen kann. Mit einem AddOn wie Filezilla für Chrome sähe das dann schon ganz anders aus.

Wie gesagt, das Bild war nur ein Beispiel, es ist kein Screenshot von ihm.
Wenn ich mich auf seinem Server anmelde, nutze ich einfach seine ftp IP, log mich ein und kann alles machen (up-download, verschieben, umbennen etc) Ich muss dazu kein AddOn oder sonstiges installieren :frowning:
Genau so eine Lösung brauche ich auch für meine MyCloud

Ich glaub jetzt ich weiß was du meinst. Letztendlich ist es dann so ein ähnlicher Dienst wie der von WD2go nur eben mit einer eigenen Oberfläche.

Jaaaa genau das mein ich :slight_smile: Quasi ein Webinterface ähnlich wie das wd2go.
So, dass ich es nur im Browser öffnen muss um die Daten zu bearbeiten.

Gibt es da was, was ich nutzen kann ?

Leider kann ich dir dazu gerade keine Antwort geben da mein Webserver in der Mirror sich beim Kapazität erweitern abgeschossen hat und ich nicht von der ferne drauf zugreifen kann. Das wird erst wieder morgen so sein.
Jetzt ist aber noch die Frage. Hast du eine normale MyCloud oder eine Mirror?
Solltest du eine normale haben wirst du da keine Chance haben auf normalem Wege dort ein zusätzliches Programm zu installieren.

Ja, es ist die “normale” MyCloud. Was meinst du mit auf normalem Wege nicht zu installieren ?
Wie könnte ich es dann ? :slight_smile:

In dem du deine Garantie über den Haufen wirfst, den SSH Zugang aktivierst und dir irgendwo eine Anleitung suchst wie man nur mit der Kommandozeile unter Linux so einen Dienst installiert welcher dir ein Webinterface bereitstellt.
Sorry aber da kann ich nicht weiter helfen.
Wenn du mit den gegebenen Mitteln des Gerätes nicht arbeiten kannst dann ist das Gerät leider nicht für dich geeignet. Sofern du noch kannst tausch das Gerät um. Ob die Mirror einen solchen Dienst beherbergt kann ich jetzt aus dem Stehgreif nicht genau sagen. Ansonsten tausch halt gegen ein solches Gerät wie es dein Bekannter hat.

verflucht, aber danke für deine Hilfe!

Wäre Dir nicht mit Dropbox, OneDrive oder iCloud besser geholfen? Mal abgesehen davon das ich nicht verstehen kann, dass man kein Notebook oder iPad hat, wenn man sowas im Job benötigt.

Wieso denn so kompliziert? Über den web basierten Cloud Zugang von mycloud.com steht doch alles zur Verfügung, was man von anderen Cloudsystemen her auch kennt. Ist drin, kostenlos und komplett nutzbar.

Alle My Cloud Geräte bieten das an, daher auch deren Name :wink:

FTP unter Windows-Browsern ist immer nur Read-Only, das war schon immer der Fall.
Daher entweder wie besprieben eine Web-FTP-Verbindung anlegen als gemapptes Laufwerk oder Tools wie WinSCP oder den uralten WSFTP_LE nehmen, damit funktioniert es auch.

[quote=“Joerg_A, post:18, topic:145420”]
Wieso denn so kompliziert? Über den web basierten Cloud Zugang von mycloud.com steht doch alles zur Verfügung, was man von anderen Cloudsystemen her auch kennt. Ist drin, kostenlos und komplett nutzbar.

Alle My Cloud Geräte bieten das an, daher auch deren Name :wink:[/quote]

Deswegen vielleicht

Die wd2go Seite heißt mittlerweile mycloud.com. Das eigentliche Problem ist aber ein anderes:

Ein Webinterface setzt HTTP voraus, über FTP geht das per Definition nicht. Über FTP sind lediglich Dateioperationen möglich, aber kein Interface vorhanden.

Man müsste in diesem speziellen Fall wissen, ob beispielsweise HTTPS, also Port 443, durchgelassen werden würde seitens des Arbeitgebers bzw. dessen IT-Abteilung. Wenn betriensinterne Richtlinien Webseiten bzw. URLs blockenm können wir seitens WD bzw. eine My Cloud daheim dagegen auch nichts tun.

Bringt ja auch nix, wenn URLs im Firmennetz geblockt werden. Egal welches Interface, die müssen nunmal über HTTP/HTTPS angesprochen werden.