MY Book an MY Cloud -ständiger verbindungsverlust

Hi,

seit einigen Tagen habe ich folgendes Problem bei meiner My Cloud…

Ich habe an meiner MY Cloud 4TB eine MY Book 4TB per USB angeschlossen … diese hatte dann den Ordner Name MY_Book … von einem auf den anderen Tag hies der Ordner nicht mehr MY Book sondern MY Book 2 … Ok dachte ich, da stimmt was nicht. erster Gedanke, die MY Book Verbindung wurde beendet der Ordner bleib aber bestehen(warum auch immer), dann wurde die Verbindung neu gestartet und da es den Ordner MY_Book schon gab , musst das System ein MY_Book2 Ordner erstellen. Meine These wurde noch vom Alarmprotokoll bestätigt … immer in der Nacht gibt es eine Unsisere Entfernung meiner My Book…

ich habe nun den Ordner MY Book2 in der UI gelöscht die Festplatte entfernt, sowohl die MY Cloud Neugestartet und sogar einmal komplett “heruntergefahren” die MY Book wieder angeschlossen - aber nichts half. folgendes passiert beim anschließen der MY Book an die MY Cloud 1. es passiert NIX, d.h. es wird in der UI “kein Gerät gefunden” beim USB Anschluss angezeigt oder 2. Es wird die MY Book im UI angezeigt aber angeblich ist sie Leer und im Netzwerk wird der Ordner MY Book in dem Fall auch nicht angezeigt. Step 1 und 2 hatte ich gestern mehrmals als ich die MY Book X mal an und abgeschlossen hatte ( mir blieb ja nichts anderes über) im letzten Versuch habe ich die MY Book 10minuten Ohne Strom gelassen, wieder an die MY Cloud angeschlossen und siehe da , Alles war wieder da. Der Name MY Book 2 war immer noch da (diesen habe ich dann in der UI auf MY_book geändert) aber sowohl im UI als auch im NEtzwerk wurde die MY Book wieder mit “Inhalt” angezeigt. allerdings , gab es heute nacht schon wieder einen Verbinungsabbruch und die MY_Book wird wieder nicht angezeigt… ein nochmaliges ab und anstecken hat nichts gebracht.

PS: das sind die Fehlercodes;
“Ein USB-Gerät (Hersteller: Western Digital, Modell: My Book 1230, Seriennummer: xx) wurde entfernt, ohne dass es ausgeworfen wurde. Eventuell wurden Daten auf der Freigabe beschädigt My_Book.
Samstag, 6. Februar 2016 03:40:08 Code 1123”

“Auf einem USB-Gerät konnte eine Freigabe nicht erstellt werden (Hersteller: Western Digital, Modell: My Book 1230, Seriennummer: xx, Dateisystem: ntfs, Bezeichnung: My Book, Freigabename: My_Book_2).
Samstag, 6. Februar 2016 03:09:50 Code 1122”

Auf einem USB-Gerät konnte eine Freigabe nicht erstellt werden (Hersteller: Western Digital, Modell: My Book 1230, Seriennummer: xx, Dateisystem: ntfs, Bezeichnung: My Book, Freigabename: My_Book_2).
Samstag, 6. Februar 2016 03:09:50 Code 1122
Freigabe kann nicht erstellt werden

Auf einem USB-Gerät konnte eine Freigabe nicht erstellt werden (Hersteller: Western Digital, Modell: My Book 1230, Seriennummer: xx, Dateisystem: ntfs, Bezeichnung: My Book, Freigabename: My_Book_2).
Samstag, 6. Februar 2016 03:02:31 Code 1122
Gerät unsicher entfernt

Ein USB-Gerät (Hersteller: Western Digital, Modell: My Book 1230, Seriennummer: xx) wurde entfernt, ohne dass es ausgeworfen wurde. Eventuell wurden Daten auf der Freigabe beschädigt My_Book_2.
Samstag, 6. Februar 2016 02:39:39 Code 1123

Hattest du die Firmware der Mycloud aktualisiert?

Hi, das macht die wd automatisch täglich um 3h früh. Habe dies mal ausgeschalten.

Aktuell kann ich machen was ich will, es wird die externe my book nicht mehr erkannt. . Stecke ich die my Book am Laptop geht es sofort.

Mach mal einen normalen reset der Mycloud

HI,

ich habe nun die MY Cloud wieder vom Strom genommen und wieder angesteckt … danach wurde die MY Book wieder gefunden und alles wurde korrekt angezeigt. 1Std Später ( also genau jetzt) zeigt er wieder an … Kein USB Gerät angeschlossen - an der MY Cloud.

Ich hab mir wieder die “Alarm Protokolle” angesehen - und hier ein neuer, der liegt vom Datum in der Zukunft!!!
Nicht unterstütztes USB-Gerät
Es wurde ein nicht unterstütztes USB-Gerät gefunden (Hersteller: , Modell: , Seriennummer: ).
Samstag, 6. Februar 2016 23:33:36 Code 1120

Bei einem RESET ist dann nicht was WEG? Einstellungen, Freigaben oder dergleichen?

Ich weiß nicht genau was alles zurückgesetzt wird aber Daten werden jedenfalls nicht gelöscht so wie man hier überall lesen kann. Was mich jetzt aber schon etwas wundert ist die Zeitangabe. Kannst du mal bitte schauen ob die Zeitzone richtig deklariert ist? Sollte ein NTP Server zum Zeitabgleich genutzt werden kann auch dieser Fehlerhaft sein so das die falsche Zeit übermittelt wird. Falsche Zeitangaben bringen manchmal recht merkwürdige Fehler mit sich