HDD angezeigt aber nicht erreichbar (bekanntes PUIS-Problem)

Hallo,

ich habe die Festplatte (WD2500YS) an einem Raidcontroller angeschlossen gehabt und möchte sie nun wieder direkt am SATA-Controller des Motherboards anschließen. Sie hatte einwandfrei funktioniert. Ich kann sie weder formatieren noch das Volumen löschen (Es wird nicht angezeigt):

Ich habe schon gegoogelt und in Erfahrung gebracht, daß es sich hier um ein WD-Problem handelt, welches mit dem PUIS zu tun hat (Stronmanagement). RAID-Controller schreiben hierfür eine Information auf die Festplatte. Bei WD-Platten führt dies zu oben beschriebenen Problem. Gibt es irgendwo ein Tool, um dies zu resetten oder hat WD ein nicht offizielles Tool hierfür. Andere Hersteller haben keine Probleme damit.

Kann mir jemand weiterhelfen. Ich bin mittlerweile am verzweifeln. Das Diagnostic-Tool hilft nicht.

WD bietet anscheinend kein Tool zum resetten an, obwohl WD diese Funktion zur verfügung stellt und es ein WD-Standard ist.

http://en.wikipedia.org/wiki/Power-up_in_standby

Vielen Dank schon einmal im Voraus

In Sachen “kostenlos” fallen mir ad hoc 2 Möglichkeiten ein: Zum einen kannst du die Platte unter Windows mal mit testdisk, zum anderen (wenn dich das nciht weiter bringt), erstelle dir mal einen USB-Bootstick mit GParted und versuche die Partitionsreste zu löschen.

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis. Das hatte ich schon probiert. Leider ohne Erfolg.

Schade finde ich, daß WD diese Funktion den Controller-Herstellern bietet, jadoch keine Möglichkeit, dies Rückgängig zu machen. Damit kann man die Platten anscheinend nach anschließen an einem Raid wegschmeißen. Das Problem haben viele RAID-Controllernutzer, meist mit Neukauf (allerdings anderer Hersteller, wo dieses Problem nicht auftaucht) gelöst. Keine schöne Empfehlung für WD-Platten.

Anscheinend gibt es für dieses Problem von WD keine Lösung für deren eigene Technik. Damit werde ich mich bei Festplatten auf andere Anbieter konzentrieren. Leider scheint der Ruf nicht immer der Wirklichkeit zu entsprechen. Ich war bis heute von WD begeistert. Jetzt leider nicht mehr.

Probier mal HDShreder aus: http://www.miray-software.com/products/applications/hdshredder.html?tab729=1#tab-panel-729 Die Festplatte ist danach komplett leer und muss anschließend wieder neu Formatiert werden. Soviel ich weiss werden alle Bereiche überschrieben, also unbedingt den Inhalt der Festplatte vorher sichern. Die Freewareedition reicht vollkommen, 6 Gigabyte/Minute wenn die Platte eingebaut ist, über USB wird Sie auf USB 2.0 Geschwindigkeit abgebremst. MfG Kira

Hallo Kira,

leider wird die Platte erst gar nicht von HDShredder erkannt. Auf der Platte sind keine Daten vorhanden, die benötigt werden, da das Raid1 (es befinden sich ein Raid 1 (Betriebssystem) und ein Raid 5 (Daten) in zwei Raid1 zerfallen ist und die Hotspareplatten eingebunden wurden. Dies lag an einem Fehler der Firmware von WD. Leider habe ich dies erst nach dem Vorfall erfahren.

Vielen Dank für den Hinweis. Plattendaten werden nicht mehr benötigt. Im Gegenteil, die müssen sowieso gelöscht werden.