EX4100 - Verschlüsselungsfrage

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob die eingeschaltete Verschlüsselung die Datentransferrate beeinflusst?
Und weiß jemand, ob man die Verschlüsselung wieder ausschalten an, nachdem man Sie beim erstellen des Volumes aktiviert hat?

Danke,
Julian

Kurze Info an die Allgemeinheit:
Frage wurde bereits im englischen Forum gestellt und beantwortet.

R2-D2

Die Verschlüsselung kann nur dann aktiviert werden, wenn man sie als Option bei der (Neu)Formatierung des RAID aktiviert. Hierbei werden die Festplatten AES-verschlüsselt und an die Maschine gebunden, so dass man sie extern nicht mehr auslesen kann. Allerdings kann man diese Festplatten dann auch nicht mehr in eine andere My Cloud einsetzen und weiterbetreiben, wenn der Originalmaschine etwas zustoßen sollte.

Rückgägngig machen kann man eine aktivierte Volumen-Verschlüsselung nur, indem man das RAID bzw. die Platten neu formatiert, dabei werden aber alle Daten gelöscht!

Einen Einfluss auf die Schreibrate hat die Verschlüsselung natürlich auch, da die Daten ja in AES-Containern landen.

2 Likes

Vielen Dank für Dein Antwort!

Auf gut Deutsch: Die Daten werden direkt beim Transfer verschlüsselt und somit fließt die dafür benötigte Rechenzeit mit in die Transferrate mit ein.

@blaetti Die Daten werden bei Ankunft im Dateisystem verschlüsselt :smile: